Menü

StudyCompass

Schritt für Schritt durchs Studium

Wir unterstützen Studierende und Studieninteressierte in allen Phasen ihres Studiums:
Von der ersten Studienorientierung über die konkrete Vorbereitung auf ihr gewähltes Studium - bei Problemen im Studienverlauf sowie beim Übergang in den Beruf!

Unser Ziel - Chancen durch Bildung

Die Studierendenschaft der Frankfurt UAS war noch nie so individuell wie heute!
An der Frankfurt University of Applied Sciences bieten wir vielfältige Einstiegsmöglichkeiten in ein Studium. Durch diese Öffnung des Hochschulzugangs für verschiedenste Bildungsabschlüsse - ob vom Gymnasium, der Fachoberschule oder durch eine berufliche Qualifizierung - haben wir eine sehr heterogene Studierendenschaft mit unterschiedlicher schulischer Vorbildung, vor allem in den Bereichen Mathematik, Sprache und wissenschaftlichem Arbeiten.

Schritt für Schritt durchs Studium
Unser StudyCompass bildet den Rahmen, wirkliche Chancengleichheit für diese Studierenden mit unterschiedlichen Bildungsbiografien, aber auch Lebens- und Studienwirklichkeiten (wie z.B. Vereinbarkeit von Studium und Job oder Care-Aufgaben) herzustellen.

Ziele und Maßnahmen
Die Studierenden treffen eine ihren Talenten und Kompetenzen entsprechend passgenaue Studienwahl, sie sind erfolgreich im Studienverlauf und beenden ihr Studium früher als bisher. Dies erreichen wir vor allem durch individuelle und bedarfsgerechte Begleitung, Beratung und Unterstützung im gesamten Student Life Cycle:

  • von der Studienorientierung über die Vorbereitung auf das gewählte Studium
  • im Studienverlauf vom Einstieg bis zum Übergang in den Beruf.

Ein Baukasten zur Kompetenzentwicklung

Mit dem StudyCompass bauen wir das bisherige Angebot an Unterstützung und Beratung an der Frankfurt UAS zu einem kompetenzorientierten Baukasten aus, in dem wir alle Aktivitäten „unter einem Dach“ zusammenfassen, Synergien bündeln und strategisch über alle Phasen im Student Life Cycle weiterentwickeln.

Dieser Baukasten besteht aus den zwei Hauptkomponenten „Beratung“ und „Unterstützung“:

Aktuell findet Beratung an vielen Stellen der Hochschule zu verschiedensten Themen und Problemen statt: Allgemeine Beratung in der Zentralen Studienberatung, Studienfachberatung in den Fachbereichen; aber auch in den Sekretariaten, im Studienbüro oder der Bibliothek.

Mit dem StudyCompass entwickeleln wir neue Ideen wie Beratungsangebote der Studienberatung direkt vor Ort in den Fachbereichen - nah an den Studierenden - oder eine zusätzliche Beratung durch studentische Beraterinnen und Berater in den einzelnen Studiengängen. Hier bündeln wir bisherige wie neue Beratungsangebote und schaffen ein hochschulweit kooperierendes Beratungsnetzwerk.

Damit verfolgen wir das Ziel, die Beratungsangebote stärker zu verzahnen, die Qualität der Beratung an der Frankfurt UAS (durch gemeinsam definierte Merkmale für gute Beratung) zu erhöhen und das vielfältige Angebot bei Studierenden wie Studieninteressierten gleichermaßen bekannt zu machen

Durch die unterschiedliche schulische Vorbildung haben unsere Studierenden verschiedene Wissensstände in Grundlagenfächern wie z.B. Mathematik oder Physik, aber auch unterschiedliche Bildungssprachniveaus. In der Mathematik bedeutet dies u.a., dass an den Fachoberschulen 200 Stunden weniger Mathematik unterrichtet wird als an Gymnasien. Und Studierenden, für die Deutsch nicht Mutter- sondern Zweitsprache ist, fällt der Einstieg in ein Studium und die damit verbundene Fach- sowie Wissenschaftssprache oft besonders schwer.

Mit den Angeboten des StudyCompass können Studierende diese Lücken im geforderten schulischen Vorwissen sowie beim Sprachverständnis durch bedarfsgerechte Unterstützungsangebote schließen. Gemeinsam mit den Fachbereichen und entsprechenden Abteilungen identifizieren wir neue Handlungsbedarfe und entwickeln daraus ein hochschulweites Portfolio mit passgenauen Angeboten in allen Phasen des Student Life Cycle:

  • Studienorientierung und Studienwahl
    Angebote zur Orientierung durch das Programm Chancen bilden, Online-Angebote zur Orientierung und Einschätzung der eigenen Kompetenzen (OSA), verstärkte Zusammenarbeit mit regionalen Schulen, Angebote wie das HessenTechnikum für mehr Frauen in MINT-Studiengängen
  • Studienvorbereitung
    Entwicklung von Angeboten zum Ausgleich von Wissenslücken, erweitertes Angebot zur Studienvorbereitung über die Vorkurse in Mathematik und Physik hinaus (Studienorganisation, Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten etc.), fachlicher Austausch mit Lehrerinnen und Lehrern und gemeinsame Entwicklung von Mindestanforderungskatalogen z.B. zu Mathematik (Best practice: cosh – cooperation schule:hochschule in Baden-Württemberg)
  • Studieneinstieg
    Ausbau der Erstsemestereinführung (erweiterte ESE in der ersten Vorlesungswoche zum Onboarding im Studiengang), Aufbau eines hochschulweiten Studentischen Mentorings, bedarfsorientierte Projekte zur Studieneingangsphase in den Fachbereichen (wie aktuell mit dem Projekt Start ins Studium mit begleitendem Coaching am Fachbereich 2 – Informatik und Ingenieurwissenschaften), Angebote zum Ausgleich von Lücken in den Bereichen der Mathematik und Physik innerhalb des Studiums, Schreib- und Lernstrategieangebote, Angebote zu Studienorganisation und Selbstmanagement
  • Studienverlauf
    Angebote zur Festigung des neuen Wissens im Studium (Mathewerkstatt und Physikwerkstatt), Angebote zum wissenschaftlichen Schreiben (Schreibwerkstatt), Angebote zur wissenschaftlichen Methodenkompetenz (Projekt ReActing), Einführung eines Frühwarnsystems bei Studienabbruch, Angebote zur Unterstützung beim Schreiben von Haus- und Abschlussarbeiten, englischsprachige Angebote für internationale Studierende, enge Verzahnung mit Angeboten für Studierende von ScoPE - School of Personal Development and Education.
  • Übergang in den Beruf
    Etablierung eines hochschulweiten Career Services, Angebote zur Unterstützung bei Bewerbungen (Bewerbungschecks und -trainings), Angebote zur Weiterbildung (Lebenslanges Lernen)

Woran merken wir, dass der StudyCompass erfolgreich ist?

Die Studierenden der Frankfurt UAS haben sich bewusst und gut informiert für ein Studium an unserer Hochschule entschieden. Sie kennen ihre Stärken, Interessen und Fähigkeiten und treffen so eine selbstbewusste Entscheidung für den Studiengang, der diesen Stärken, Interessen und Fähigkeiten am besten entspricht. Sie sind sich genauso ihrer Defizite und Schwächen bewusst, die eventuell einem erfolgreich absolvierten Studium entgegenstehen könnten und verfügen über genug Informationen, wie sie selbst und mit welchen Beratungs- und Unterstützungsangeboten an der Hochschule sie diese Defizite und Schwächen vor Studienbeginn und im Studium ausgleichen können und nutzen diese aktiv.

In Kontakt bleiben:

Instagram:
@study.compass

CampUAS:
StudyCompass

E-Mail:
INFO-LETTER

Kontakt

Dipl.-Ing. Architektur M.A.
Natascha Hempel
Projektleitung StudyCompass
Gebäude BCN (City Gate), Raum 832
Dominique GrünProjektmitarbeiterin StudyCompass
Gebäude BCN (City Gate), Raum 829
Filip ColicStudentischer Mitarbeiter StudyCompass
Gebäude BCN, Raum 8. Stock
Michele Helms-BrooksStudentische Mitarbeiterin StudyCompass
Gebäude BCN (City Gate), Raum 8. Stock
StudyCompass-TeamID: 8473
letzte Änderung: 28.03.2024