Menü

U!REKA-Konferenzen

Jedes Jahr veranstaltet eine Partnerhochschule die U!REKA-Konferenz. Hier haben Forschende und andere Projektmitglieder die Gelegenheit sich auszutauschen und zu vernetzen. Workshops, Vorträge und Diskussionsrunden bieten dabei eine ideale Umgebung, um neue Ideen zu entwickeln.

To get there Together - U!REKA World Café Diversity (10.05.2021)

May 21 is the European Month of Diversity so let's talk about gender, diversity and inclusion at our 8 universities!

Join us for the first U!REKA world café on Monday May 10th 2021, 14:00 CEST.

Together we get there!

 

Register at: https://www.frankfurt-university.de/en/studies/international-office/partnerships-and-networks/ureka/sign-up-ureka-cafe/

Die fünfte U!REKA-Konferenz fand am 16. - 17. November 2020 statt und wurde von der Metropolia University of Applied Sciences in Helsinki ausgerichtet. Aufgrund der COVID-19-Pandemie begrüßte die Metropolia UAS die Mitglieder des Konsortiums virtuell in Workshops, Diskussionen und Networking-Events. Das passte auch sehr gut zum diesjährigen Konferenz-Thema: „Open Innovation Ecosystems” bildeten den inhaltlichen Rahmen für die Veranstaltungen - ein Konzept, das unter anderem den Wissenstransfer und die Einführung neuer Technologien fördert.

Am ersten Tag lernten die Konferenzteilnehmer einige finnische Projekte über das virtuelle Café „Welcome to Metropolia” kennen: „Indem wir verschiedene Projekte und Angebote unserer ,Innovation Hubs' mit den Kolleginnen und Kollegen des Konsortium teilen, hoffen wir, uns gegenseitig bei der Entwicklung neuer Ideen zu unterstützen”, so Riitta Konkola, Präsidentin der Metropolia UAS. Das anschließende Panel bot die Möglichkeit, Kooperationsvorschläge zu diskutieren, die im Vorfeld der Konferenz eingereicht wurden, und bot somit ein ideales Forum für Ideenentwicklung und den Austausch von Best Practices zu Themen wie „Smart Mobility" oder „Functional City for People".

Der kulturelle Höhepunkt der Konferenz war zweifellos die Eröffnung der virtuellen Ausstellung „Urban Commons" von Raul Gschrey und Studierenden der Frankfurt UAS. In der Ausstellung wurden verschiedene Medienbeiträge über Urban-Commons-Initiativen aus den teilnehmenden Städten Amsterdam, Gent, Frankfurt und Helsinki präsentiert.

Der zweite Tag war ganz dem Konferenzthema gewidmet: Fallbeispiele von „Open Innovation Ecosystems", wie beispielsweise das Helsinki XR Center, das Startups unterstützt, die mit Virtual- und Augmented-Reality-Technologie arbeiten, wurden ausgiebig diskutiert.

Panels zu Best Practices im Bereich E-Learning führten zu einem intensiven Austausch über neue Ideen für Online-Studium und -Lehre, die in der aktuellen Situation bestimmt Anwendung finden werden.

 U!REKA-Konferenzen 2016-2025
2025

Politécnico de Lisboa

2024

Edinburgh Napier University

2023

VSB – Technical University of Ostrava

2022

Amsterdam University of Applied Sciences

2021

HOGENT University of Applied Sciences and Arts

2020

Helsinki: Open Innovation Ecosystems

2019

Oslo

2018

Frankfurt: Shaping Urban Communities

2017

Edinburgh: Towards a Research and Education Strategy

2016

Amsterdam: U!REKA kicks off

 

 

International OfficeID: 9477
letzte Änderung: 06.05.2021