Menü

Herkunftssprachenwoche 2024

Der "Internationale Tag der Muttersprache" am 21. Februar ist ein von der UNESCO ausgerufener Gedenktag zur Förderung der sprachlichen und kulturellen Vielfalt und Mehrsprachigkeit.

Anlässlich des Internationalen Tages der Muttersprache veranstalten die Sprachenzentren der Frankfurt University of Applied Sciences und der Goethe Universität am 21. und 22. Februar 2024 zum vierten Mal eine Herkunftssprachenwoche: Herkunftssprachen leicht erklärt für Studierende und Lehrende.

Nutzen Sie also die Chance, an der Herkunftssprachenwoche teilzunehmen und sich von Mehrsprachigkeit und Interkulturalität inspirieren zu lassen. Nach der Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. E. Tchernega Meinert: herkunftssprache(at)fsz.fra-uas.remove-this.de.

Programm für Studierende/Mitarbeitende der Frankfurt University of Applied Sciences und Goethe-Universität Frankfurt

Gemeinsam mit den Tutorinnen und Tutoren des Herkunftssprachenprogramms präsentieren wir das Projekt "Herkunftssprachen leicht erklärt", welches namensgebend für unsere Herkunftssprachenwoche ist. Zudem stellen wir das Programm für die Herkunftssprachenwoche 2024 vor.

Grußwort: Dr. René Dieter Thiele, Vizepräsident für Studium und Lehre, Frankfurt UAS

Grußwort: Dr. Maria Kopp-Kavermann, Leiterin des Sprachenzentrums der Goethe Universität

Gastvortrag: "The Unity and Diversity of Heritage Languages" (auf Englisch): Frau Prof. Maria Polinsky (wird von der University Maryland (USA) via Zoom zugeschaltet). Moderatorinnen: Dr. Cinzia Marongiu (Englisch); Dr. Elena Tchernega Meinert (Deutsch)

Tag und Uhrzeit: Mi., 21. Februar 2024, 15:00 - 16:30 Uhr

Ort: Frankfurt UAS | Geb. 1, Raum 401

Sprachen: Englisch und Deutsch

Zielgruppe: Studierende und Mitarbeitende der Frankfurt UAS und der Goethe Universität

Sprechen Sie mit Ihrer Familie nicht nur Deutsch? Sie können in Ihrer Familiensprache fast alles verstehen und auch fließend sprechen? Texte schreiben und Fachwörter sind jedoch schwierig für Sie?

Dann sind Herkunftssprachen-Kurse genau richtig für Sie!

Sie bieten beides: Hier lernen Sie sowohl die Standard- als auch die Wissenschaftssprache Ihrer Familiensprache kennen, so dass Sie bald Ihr Potential komplett ausschöpfen können!

Am 21. Februar können mehrsprachige Studierende der Frankfurt UAS und der Goethe-Universität das Herkunftssprachenangebot kennenlernen und an Workshops teilnehmen.

Tag und Uhrzeit: Mi., 21. Februar 2024, 16:45 -18:15 Uhr

Ort: Frankfurt UAS | Der Raum wird noch bekannt gegeben.

Zielgruppe: Studierende und Mitarbeitende der Frankfurt UAS und der Goethe Universität

Erleben Sie echte Mehrsprachigkeit und damit viele Sprachen zur selben Zeit, an nur einem Ort! Sie möchten sich in einer (neuen) Fremdsprache unterhalten und interessanten Menschen begegnen? Das Fachsprachenzentrum bietet den Ort dazu und lädt Sie zum Café Babbel für Herkunftssprache ein.

Das Konzept ist einfach: Jeder Tisch ist einer anderen Sprache gewidmet. Ob Anfänger oder Fortgeschritten, beim Café Babbel finden alle einen Platz. Sie entscheiden, welche Sprache Sie sprechen möchten. Dabei kann der Tisch beliebig oft gewechselt werden, bis man die gesamte Sprachvielfalt erkundet hat. Werden Sie aktiv, bringen Sie sich ein - weil man gemeinsam einfach besser ans (Sprach-) Ziel kommt.

Tee, Kaffee und internationale Snacks sind inbegriffen! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Tag und Uhrzeit: Mi., 21. Februar 2024, 18:00 - 19:30 Uhr

Ort: Frankfurt UAS, Geb. 2., Raum 379 (LanguageLab+) | Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zielgruppe: Studierende und Mitarbeitende der Frankfurt UAS und der Goethe Universität

Programm für Lehrkräfte

Gemeinsam mit den Tutorinnen und Tutoren des Herkunftssprachenprogramms präsentieren wir das Projekt "Herkunftssprachen leicht erklärt", welches namensgebend für unsere Herkunftssprachenwoche ist. Zudem stellen wir das Programm für die Herkunftssprachenwoche 2024 vor.

Grußwort: Dr. René Dieter Thiele, Vizepräsident für Studium und Lehre, Frankfurt UAS

Grußwort: Dr. Maria Kopp-Kavermann, Leiterin des Sprachenzentrums der Goethe Universität

Gastvortrag: "The Unity and Diversity of Heritage Languages" (auf Englisch): Frau Prof. Maria Polinsky (wird von der University Maryland (USA) via Zoom zugeschaltet). Moderatorinnen: Dr. Cinzia Marongiu (Englisch); Dr. Elena Tchernega Meinert (Deutsch)

Tag und Uhrzeit: Mi., 21. Februar 2024, 15:00 - 16:30 Uhr

Ort: Frankfurt UAS | Geb. 1, Raum 401

Sprachen: Englisch und Deutsch

Zielgruppe: Lehrkräfte im Bereich Herkunftssprachen an der Hochschule

Eine wunderbare Gelegenheit zur Selbstreflexion für HKS-Lehrende an der Hochschule: Sie hospitieren in einem für Studierende organisierten Herkunftssprachenworkshop und haben nach dem Workshop die Möglichkeit, sich mit anderen Kolleginnen und Kollegen über didaktische Fragen auszutauschen (je nach Herkunftssprache):  Der Workshop mit den Studierenden dauert 1 Stunde und 10 Minuten, gefolgt von 20-minütigem Austausch zum Thema.

Es kann nur ein Workshop besucht werden (ein Wechsel des Workshops im Laufe der Veranstaltung ist ausgeschlossen). Auch HKS-Lehrkräfte in Schulen können an Workshops teilnehmen.

Tag und Uhrzeit: Mi., 21. Februar 2024, 16:45-18:15 Uhr

Ort: Frankfurt UAS | Der Raum wird noch bekannt gegeben.

Zielgruppe: Lehrkräfte im Bereich Herkunftssprachen an der Hochschule

Oft bleibt keine Zeit für Networking unter Kolleginnen und Kollegen, und Sie möchten sich kennenlernen und dann vielleicht ein Gespräch führen oder Antworten auf Ihre Fragen finden?

Wenn Sie experimentierfreudig sind und Ihre Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich der Herkunftssprachen in ungezwungener Atmosphäre kennenlernen und über Themen sprechen möchten, die Sie im Bereich des Herkunftssprachenunterrichts an der Hochschule interessieren, dann ist diese Veranstaltung genau das Richtige für Sie! Wir laden Sie herzlich zu unserem Herkunftssprachencafé ein (mehrsprachig).

Tee, Kaffee und internationale Snacks sind inbegriffen!

Tag und Uhrzeit: Mi., 21. Februar 2024, 18:00 - 19:30 Uhr

Ort: Frankfurt UAS | Der Raum wird noch bekannt gegeben. | Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zielgruppe: Lehrkräfte im Bereich Herkunftssprachen an der Hochschule

Wir organisieren unsere Treffen im Format des "Best Practice Exchange" am Runden Tisch. Der Runde Tisch bietet die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen über Methoden und Techniken im Herkunftssprachenunterricht an der Hochschule und in der Schule.

 

Evaluation im herkunftssprachlichen Unterricht: Mündliche Präsentationen

Dr. Cinzia Marongiu, Koordinatorin für romanische Sprachen, Dozentin für Italienisch als Herkunftssprache, Frankfurt UAS;  Dr. Elena Tchernega Meinert, Koordinatorin der „Herkunftssprachen“, Dozentin für Russisch als Herkunftssprache, Frankfurt UAS  / Goethe Universität

 

Veränderung gestalten: Das LanguageLab+ als Ort für extracurriculares Sprachenlernen

Dr. Alicia Bueno Belloso, Übersetzungskoordination, Koordination des LanguageLab+, Frankfurt UAS

 

Heterogenität als Herausforderung im Arabisch als Herkunftssprachenunterricht: Schreiben und Lesen

Haytham Awad, Dozent für Arabisch als Herkunftssprache, Dozent für Arabisch als Fremd- und Herkunftssprache, Frankfurt UAS / Goethe Universität

 

"Digitales Dialogtraining: Podcasts als Werkzeug für Kommunikation im Türkisch als Herkunftssprache"

Dr. Nuhbalaoglu-Ayan, Dozentin für Türkisch als Herkunftssprache, Frankfurt UAS / Goethe Universität

 

Projekt "Meine türkische Sprache an meinem Arbeitsplatz"

Güner Öztel, Vorsitzende des türkischen Elternvereins im Landkreis Ludwigsburg

 

Tag und Uhrzeit: Do., 22. Februar 2024, 10:00-12:30Uhr

Ort: Frankfurt UAS | Der Raum wird noch bekannt gegeben.

Arbeitssprache: Deutsch

Zielgruppe: Lehrkräfte im Bereich Herkunftssprachen (alle Sprachkombinationen) an der Hochschule

Moderation: Catherine Mu-Hua Chen-Fliege, Dozentin für Englisch, Frankfurt UAS.

Wichtig: In diesem Zeitfenster werden vier Sektionen (gemeinsame Sektion für alle Sprachen (Teil 2), spanische, türkische und russische Sektionen) gleichzeitig organisiert. Es kann nur eine Gruppe besucht werden (ein Gruppenwechsel während der Veranstaltung ist nicht möglich).

Wir organisieren unsere Treffen im Format des "Best Practice Exchange" am Runden Tisch. Der Runde Tisch bietet die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen über Methoden und Techniken im Herkunftssprachenunterricht an der Hochschule und in der Schule.

 

Persisch als Herkunftssprachen: Herausforderungen im Unterricht

Dr. Ali Esmi, Dozent für Persisch als Herkunftssprache, Mediendidaktiker, Frankfurt UAS / Goethe Universität

 

Sprache und Gedächtnis: Eine affektive Reise beim Unterrichten von Portugiesisch als Herkunftssprache für Studierende

Marisa Baretto, Dozentin für Portugiesisch als Fremd- und Herkunftssprache, Frankfurt UAS / Goethe Universität

 

Heterogenität im chinesischen Herkunftssprachenunterricht: Entwicklung geeigneter Aufgaben für alle Studierenden

Catherine Mu-Hua Chen-Fliege, Englisch Koordinatorin, Dozentin für Chinesisch als Herkunftssprache, Frankfurt UAS.

Tag und Uhrzeit: Do., 22. Februar 2024, 13:30-15:00 Uhr

Ort: Frankfurt UAS | Der Raum wird noch bekannt gegeben.

Arbeitssprache: Deutsch

Zielgruppe: Lehrkräfte im Bereich Herkunftssprachen an der Hochschule

Moderation: Catherine Mu-Hua Chen-Fliege, Englisch Koordinatorin, Frankfurt UAS.

Wichtig: In diesem Zeitfenster werden vier Sektionen (gemeinsame Sektion für alle Sprachen (Teil 2), spanische, türkische und russische Sektionen) gleichzeitig organisiert. Es kann nur eine Gruppe besucht werden (ein Gruppenwechsel während der Veranstaltung ist nicht möglich).

Grammatik, Kultur, Interkulturalität und Identität im herkunftssprachlichen Spanischunterricht.

Heute bieten wir die Möglichkeit zu einem informellen Gedankenaustausch in kleiner Runde, bei dem wir uns intensiver mit Fragen des Unterrichts von Spanisch als Herkunftssprache beschäftigen wollen. Im Mittelpunkt steht dabei die vertiefte Reflexion über das Profil unserer Schülerinnen und Schüler/Studierenden und die Bedeutung von Grammatik, Kultur, interkultureller Kommunikation und kultureller Identität in unseren Unterrichtsräumen. Wir laden Sie herzlich ein, Ihre persönlichen Erfahrungen, Beispiele und eventuelle Unsicherheiten im Kontext des Unterrichtens von Spanisch als Herkunftssprache für Kinder und Erwachsene mit uns zu teilen. Ihre Inputs werden unsere Diskussion bereichern!

Tag und Uhrzeit: Do., 22. Februar 2024, 13:30-15:00 Uhr

Ort: Frankfurt UAS | Der Raum wird noch bekannt gegeben.

Arbeitssprache: Spanisch

Zielgruppe: Der runde Tisch steht allen interessierten Lehrkräften für Spanisch als Herkunfts- und Fremdsprache (Hochschulen/Schulen) offen.

Moderation: Dr. Elena Tchernega Meinert

Wichtig: In diesem Zeitfenster werden vier Sektionen (gemeinsame Sektion für alle Sprachen (Teil 2), spanische, türkische und russische Sektionen) gleichzeitig organisiert. Es kann nur eine Gruppe besucht werden (ein Gruppenwechsel während der Veranstaltung ist nicht möglich).

 

Arbeit mit dem Buch „Der Wehrmutstannenbaum“ von Olga Kolpakova im HSU-Unterricht

Uliana Retzlaff, HSU Lehrerin für Russisch im Schulamt Düsseldorf

 

Mind-mapping im russischen Herkunftssprachenunterricht

Dr. Anna Novikova, Dozentin für Russisch als Fremd- und Herkunftssprache, Frankfurt UAS, VHS Frankfurt

 

Entwicklung der Lesekompetenz zweisprachiger Kinder im Rahmen der AG "Tschitai-Ka!»

Oksana Kruglova, Lehrerin für russische Sprache und Literatur an der Samstagsschule "Slowo", Autorin von Kinderbüchern

Dr. Maria Mokhova, Lehrerin für russische Sprache und Literatur an der Samstagsschule "Slowo", Leiterin der AG „Tchitai-Ka!“, Gründerin des Märchenprojekts für Kinder und Jugendliche „Tabakerka.de“

 

Tag und Uhrzeit: Do., 22. Februar 2024, 13:30-15:00 Uhr

Ort: Frankfurt UAS | Der Raum wird noch bekannt gegeben.

Arbeitssprache: Russisch

Zielgruppe: Der runde Tisch steht allen interessierten Lehrkräften für Russisch als Herkunfts- und Fremdsprache (Hochschulen/Schulen) offen.

Moderation: Dr. Anna Novikova

Wichtig: In diesem Zeitfenster werden vier Sektionen (gemeinsame Sektion für alle Sprachen (Teil 2), spanische, türkische und russische Sektionen) gleichzeitig organisiert. Es kann nur eine Gruppe besucht werden (ein Gruppenwechsel während der Veranstaltung ist nicht möglich).

 

Scaffolfing

Beyhan Güler(Willi-Graf- Grundschule & RLP Pädagogisches Landesinstitut Beraterin für Sprachförderung Grundschule

 

Spaß haben und Türkisch lernen (Altersgruppe 6-11)

Güner Öztel (Türkischen Elternverein Ludwigsburg e.V. & Projekt Meine Muttersprache am Arbeitsplatz)

 

Zweisprachige Lehrbücher im Herkunftssprachen Unterricht Türkisch

Hikmet Cenger Dogan (Goethe Grundschule Mainz & RPTU - Rheinland-Pfälzische Technische Universität Kaiserslautern – Landau)

 

Tag und Uhrzeit: Do., 22. Februar 2024, 13:30-15:00 Uhr

Ort: Frankfurt UAS | Der Raum wird noch bekannt gegeben.

Arbeitssprache: Türkisch

Zielgruppe: Der runde Tisch steht allen interessierten Lehrkräften für Türkisch als Herkunfts- und Fremdsprache (Hochschulen/Schulen) offen.

Moderation: Dr. Nuhbalaoglu-Ayan

Dr.
Elena Tchernega Meinert
Koordination Herkunftssprachen und andere Sprachen
Gebäude 2, Raum 469
Fax : +49 69 1533-2400
Sprechstunde

Mittwoch, 11:00 – 12:00

 
Alina GeebID: 10666
letzte Änderung: 19.02.2024