Menü

Studieren in Übersee

Neben dem europäischen ERASMUS-Programm hat die Frankfurt University of Applied Sciences zusätzlich Austauschabkommen mit zahlreichen Hochschulen außerhalb Europas geschlossen. Über die unten folgenden Kacheln finden Sie eine Übersicht der Partnerhochschulen nach Ländergruppen mit den entsprechenden Bewerbungsfristen.

Weitere Informationen zum Bewerbungsprozess und den einzureichenden Unterlagen sind unter Bewerbungsunterlagen zu finden.

Unbedingt lesenswert: Erfahrungsberichte  von Frankfurt UAS Studierenden, die ihr Auslandssemester bereits absolviert haben.

Gerne stehen wir für eine individuelle Beratung zu einem Studienaufenthalt und der Finanzierung im außereuropäischen Ausland zur Verfügung.

Aktuelle Bewerbungsfristen

Sommersemester: 30. Juni 

Wintersemester:   15. Januar

USA/Kanada: 15. November des Vorjahres für WiSe des darauffolgenden Jahres oder das darauffolgende SoSe

Australien: 1. Juni des Vorjahres für das SoSe des darauffolgenden Jahres oder das darauffolgende WiSe

Leider gibt es in diesem Jahr keine Auswahl für die Griffith University und die Victoria University, Sie können sich in diesem Jahr nur für das Landesprogramm Hessen-Queensland bewerben.

Falls Sie großes Interesse daran haben, nach Australien zu gehen, dann gibt es noch die Möglichkeit sich für die UTS Sydney und die University of the Sunshine Coast  für einen Study Abroad Aufenthalt mit 10 % reduzierten Studiengebühren zu bewerben. Dies ist für das SoSe 2022 bis zum 30. Juni möglich über Mobility Online, Overseas.

Oder Sie gehen als Freemover, hierbei empfehlen wir sich an Agenturen zu wenden, wie z.B. Gostralia oder College Contact, diese unterstützen Sie kostenlos bei Ihrer Bewerbung, allerdings fallen die kompletten Studiengebühren an, die man durch Auslandsbafög, ein Stipendium oder einen Studienkredit abfedern kann.

Bewerbungsfrist Promos Stipendium

Förderzeitraum Januar bis Juni : 15. November des Vorjahres
Förderzeitraum Juli bis Dezember: 15. April

Ausschreibung Landeshochschulprogramm Hessen-Queensland

Hessen-Queensland Landeshochschulprogramm

„Study down under“, das heißt nicht nur an erstklassigen Hochschulen zu studieren und Sprachkenntnisse zu verbessern, sondern auch ein faszinierendes Land zu entdecken. Mit dem Hessen:Queensland Hochschul-Landesprogramm können Studierende der teilnehmenden hessischen Hochschulen für ein Semester in 2022 an einer der australischen Partnerhochschulen in Queensland studiengebührenfrei studieren.

Bewerbungsfrist: 01.06.2021

Bewerbungsvoraussetzungen (u.a.):

  • Sehr gute Studienleistungen
  • Gute Englischkenntnisse
  • Mind. 2 (Master) oder 3 (Bachelor) abgeschlossene Fachsemester bei Ausreise

Für 2022 ist eine Bewerbung an den folgenden Hochschulen möglich:

  • Queensland University of Technology
  • University of Southern Queensland
  • Central Queensland University
  • Australian Catholic University

Mehr Infos: www.queensland.hessen.de oder schreibe eine Mail an overseas(at)io.fra-uas.remove-this.de

Die Ausschreibung finden Sie hier.

Bewerbung möglich über Mobility Online ab dem 1. April 2021. Es besteht auch die Möglichkeit, sich über das Landesprogramm für ein Study Abroad Semester an den Hochschulen in Queensland mit reduzierten Studiengebühren zu bewerben. Wir informieren Sie gern, mit welchen Ermäßigungen bei jeder Hochschule zu rechnen ist.

Leider haben wir für das SoSe 2022 und das WS 22/23 keine Austauschplätze an unseren Partnerhochschulen in Australien, der Griffith University in Brisbane und der Victoria University in Melbourne.

Aktuelle Covid-19 Information

Wie ist der momentane Vorgang bei studienbedingten Auslandsaufenthalten (Pflichtmodule, Praktika etc., Exkursionen)?

Aufgrund der momentan geltenden weltweiten Reisewarnung wurde hochschulseitig jegliche internationale Reisetätigkeit bis auf Weiteres gestoppt. Diejenigen Hochschulmitglieder, die sich zur Zeit studienbedingt noch im Ausland befinden, versorgt die Hochschule mit den relevanten Informationen.

Es wird grundsätzlich zwischen einer Reisewarnung
des Auswärtigen Amt (AA) und Abratens des AA unterschieden.


Auslandssemester im Wintersemester 2021/22
 

Mobilität bei Reisewarnung:
- Mobilitäten werden finanziell nicht gefördert. Das gilt sowohl für Erasmus+, als auch
für Promos. Mobilitäten können ab dem Zeitraum gefördert werden, ab dem die Reisewarnung
für das jeweilige Land aufgehoben wurde. Das International Office stellt die finanzielle Förderung auf Weiteres
ein.

- Die Hochschule rät von Ausreisen aufgrund der Pandemie ab und fordert die Studierenden
auf, ihren Auslandsaufenthalt nicht anzutreten.
- Studierende müssen an einer Online Unterweisung teilnehmen, in der sie über den Beschluss
und Alternativen aufgeklärt werden.
- Studierende können online am Angebot der jeweiligen Partnerhochschule teilnehmen.
 

Mobilität bei „Abraten“:
- Wenn seitens des AA vor Ausreise abgeraten wird und keine Reisewarnung (z.B. Sicherheitsgründe)
besteht, kann die Mobilität gefördert und durchgeführt werden.
- Es wird in einer gesonderten Sicherheitsunterweisung über Risiken und Gefahren aufgeklärt.

Studierende werden aufgefordert die Geschehnisse und Entwicklungen im geplanten Gastland
zu verfolgen und das IO über Änderungen zu informieren. Sollte die jeweilige Reisewarnung
aufgehoben werden, kann die Mobilität stattfinden und gefördert werden. Bei Hochstufung
von Abraten auf Reisewarnung wird die Förderung nicht mehr gewährt. Das IO verschafft sich
monatlich einen Überblick über die Gefährdungslage und bleibt mit Studierenden im Austausch.
Es wird grundsätzlich dazu geraten, das Auslandssemester abzusagen und sich für das
kommende Semester neu zu bewerben.

Das International Office nimmt Bewerbungen für Auslandsvorhaben im Wintersemester 2021/22 und Sommersemester 2022 entgegen und bearbeitet diese wie gewohnt!

 

Für ein Studium an einer der außereuropäischen Partneruniversitäten entfallen meist die Studiengebühren an der Gasthochschule. Um die Lebenshaltungskosten vor Ort und die Reisekosten für den Aufenthalt zu finanzieren, können Sie bspw. Auslands-BAföG beantragen. Zusätzlich sind Bewerbungen um Stipendien (DAAD-PROMOS, Fulbright, ...) möglich. Mehr zum Thema Finanzen finden Sie unter Förderprogramme.

Die im Ausland erbrachten Studienleistungen können an der Frankfurt University of Applied Sciences anerkannt und auf Ihren jeweiligen Studiengang angerechnet werden. Die Anerkennung ist grundsätzlich Angelegenheit der einzelnen Fachbereiche. Bitte informieren Sie sich gründlich VOR Ihrem Auslandsaufenthalt bei dem Auslandsbeauftragten Ihres Studiengangs über die Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen für das Learning Agreement.

Zusammen mit der Zusage für einen Studienplatz an einer außereuropäischen Gasthochschule bekommen Sie eine offizielle Einladung. Mit dieser Einladung und weiteren landesspezifischen Dokumenten (bspw. ein Finanzierungsnachweis für die gesamte Dauer des Auslandsaufenthalts, ein Nachweis für eine bestehende Auslandskrankenversicherung, etc.) können Sie in der jeweiligen Botschaft in Deutschland das Studienvisum beantragen.

Kontakt

Ruth ConradsOverseas Student Mobility Coordinator
Gebäude 1, Raum 11
Fax : +49 69 1533-2748
Aktuell finden keine persönlichen Sprechstunden statt.  
Allerdings bieten wir Ihnen die Möglichkeit, uns mithilfe von Zoom zu kontaktieren.  
Die hierfür angebotenen Sprechzeiten sind Mittwochs von 13 - 16 h.  
Schreiben Sie uns bei Interesse eine entsprechende E-Mail, wir senden Ihnen einen festen Termin sowie einen Zoom-Zugangslink zu.  
International OfficeID: 3397
letzte Änderung: 29.04.2021