Menü

Auszeichnungen Videowettbewerb 2018

Mit dem im März 2018 ausgelobten Videowettbewerb „Imagine a New EU“ für Studierende aller europäischen Universitäten eröffnete das Center for Applied European Studies (CAES) jungen Menschen die Möglichkeit, ihre Vision einer europäischen Gemeinschaft zu präsentieren. Unter dem Motto „Imagine – Create – Inspire“ sollten sich Studierende aller Fachdisziplinen gedanklich in die Lage versetzen, beauftragt worden zu sein die EU neu zu erfinden und dies in einem maximal 1-minütigen Video präsentieren. Gibt es in einer neuen EU überhaupt Nationalstaaten? Funktioniert sie auch ohne Institutionen? Bei der Ausgestaltung waren keine Grenzen gesetzt. Für die Plätze 1 bis 3 war ein Preisgeld in Höhe von 1.000, 600 und 300 Euro ausgeschrieben.

Mit der Schirmherrschaft des Hessischen Staatsministers für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, wurde der hohe Stellenwert von Kunst und Kultur für den europäischen Zusammenhalt betont. Die Jury, bestehend aus dem Direktorium des CAES, orientierte sich an den Kriterien Innovation und Aussagekraft. „Wir wollen Studierende aus ganz Europa dazu aufrufen, ihre Ideen einer neuen Europäischen Union zu visualisieren. Der Wettbewerb ‚Imagine a New EU‘ soll zeigen, dass die Vorschläge von jungen Europäerinnen und Europäern berücksichtigt werden müssen, damit der europäische Gedanke eine Zukunft hat“, so Prof. Dr. Dr. Michel Friedman, Geschäftsführender Direktor des CAES zu Beginn der Auslobung. „Es ist unverzichtbar, dass die junge Generation ihre Vorstellungen einer Europäischen Union 2030 entwickelt. Aktives Engagement ist so existenziell wichtig wie schon lange nicht mehr.“

Unter den Einsendungen wurde die Pluralität der Visionen junger Menschen in Europa sichtbar. Die Studierenden forderten beispielsweise die Schaffung neuer sozialpolitischer Instrumente oder einen stärkeren Fokus auf kulturelle Identität anstatt der Vertiefung wirtschaftlicher Integration.

Die Preisträgerinnen des Wettbewerbs sind:

1. Platz: Eugénie Valentin, London School of Economics

2. Platz: Sara Novoselac, Eberhard Karls Universität Tübingen

3. Platz: Gabriella Vasarhelyi, Université du Luxembourg

Kontakt

Allgemeiner Kontakt zum Center for Applied European Studies

BCN Raum 1027
Tel.: +49 69 1533-3366

info(at)caes.fra-uas.remove-this.de

Hanne Reuther
Gebäude BCN, Raum 1027
Fax : +49 69 1533-2748
Anja Benedikt
Gebäude BCN, Raum 1027
Fax : 049 69 1533-63365
CAES-TeamID: 2349
letzte Änderung: 08.10.2018