Menü

Labor Verbrennungsmotoren

Unser Anspruch an die Lehre ist es, unsere Studierenden in ihrer Entwicklung zu begleiten, auf ihrem Weg zu professionell handelnden, selbständigen, kritisch denkenden und verantwortlichen Persönlichkeiten.

Standort

Gebäude 4, Raum 12
Tel.: +49 69 1533-2147

Im Labor für Verbrennungsmotoren werden Studierende auf aktuelle Aufgabenstellungen und moderne Arbeitsmethoden vorbereitet. Ziel des Labors ist neben einer Einführung in die Motorenmesstechnik die Entwicklung von Problemlösungskompetenzen. Neben der Anwendung und Einübung wissenschaftlicher Methoden wird durch aktivierende Lern- und Lehrformen der Entwicklung von Schlüsselqualifikationen wie Selbständigkeit und Eigeninitiative Raum gegeben. Die Arbeit im Team wird ebenso trainiert wie der kritische Umgang mit Versuchsergebnissen und deren Präsentation.

Die moderne Ausstattung des Labors ermöglicht Projekt -, Studien- und Abschlussarbeiten in enger Verbindung zu Industrieunternehmen. Das Labor für Verbrennungskraftmaschinen verfügt über zwei Motorprüfstände, welche mit der erforderlichen Sensorik zur Messung von Temperatur, Druck, Kraftstoffverbrauch und Luftmenge und Abgas ausgerüstet sind. Zur Leistungs- und Drehmomentmessung werden eine Wirbelstrombremse (130kW) und eine dynamische Asynchronmaschine (170kW) eingesetzt. Beide sind mit dem Automatisierungssystem Puma (AVL) ausgestattet. Messungen des Zylinderinnendrucks können mit dem  System Indicom (AVL) durchgeführt werden. Die exakte Messung kleiner Leistungen, wie z. B. Modellmotoren und 1- Zylinder Industriemotoren (Motorsägen, Bodenverdichter etc.) ist mit konventionellen Motorprüfständen nicht möglich. Das Labor für Verbrennungskraftmaschinen ist daher mit einem Kleinmotorenprüfstand  für Leistungen bis 12 kW ausgerüstet. Ein Kleinmotorprüfstand für Leistungen bis 1KW ist im Aufbau.   Ein Einspritzpumpenprüfstand (Bosch EPS 707) wird zur Untersuchung von Diesel-Einspritzsystemen eingesetzt. Ein BASF-Klopfmotor zur Ermittlung der Research Oktanzahl von Kraftstoffproben steht ebenfalls zur Verfügung. Für die Messdatenerfassung – und Präsentation wird die Software  DIAdem  (National Instruments) eingesetzt.

Ein Einspritzpumpenprüfstand (Bosch EPS 707) wird zur Untersuchung von Diesel-Einspritzsystemen eingesetzt. Ein BASF- Klopfmotor zur Ermittlung der Research Oktanzahl von Kraftstoffproben steht ebenfalls zur Verfügung. Für die Messdatenerfassung – und Präsentation wird die Software  DIAdem  (National Instruments) eingesetzt.

Ansprechpartner

Prof. Dr.
Ullrich-Peter Thiesen
BPS-Referat Stg M, ME, PROMA, AE
Gebäude 9, Raum 317
Christian Korinth
Gebäude 4, Raum 16
Fax : +49 69 1533-62141
Prof. Dr. Ullrich-Peter ThiesenID: 2083
letzte Änderung: 22.01.2020