Menü

Zulassungsvoraussetzungen & Fristen auf einen Blick

Die Vergabe der Studienplätze erfolgt nach dem Numerus-Clausus-Verfahren, sofern es mehr Bewerbungen als Studienplätze gibt. Die Gesamtnote wird bei diesem Verfahren wie folgt berechnet:

  • 60 % Note des Bachelor-Zeugnisses (oder vorläufige Note aus vorläufigem Zeugnis)
  • 40 % Notenäquivalent des Studierfähigkeitstests

Für das Master-Studium gelten die folgenden Zulassungsvoraussetzungen:

Vorausgesetzt werden ein wirtschaftswissenschaftlicher oder fachlich verwandter Bachelor- oder Diplom-Abschluss oder ein gleichwertiger ausländischer Abschluss mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern bzw.

  • mit mindestens 180 ECTS-Punkten. Hier gilt die Bedingung, dass (bis zu) 30 ECTS-Punkte noch vor Anmeldung zur Masterarbeit im Modul „Praxistransferprojekt“ an der Frankfurt UAS erworben werden ODER
  • mit mindestens 210 ECTS-Punkten – ohne weitere Bedingungen.

Davon müssen mindestens 30 ECTS-Punkte in Modulen der Fachrichtungen Logistik und/oder Außenwirtschaft und/oder Produktion und/oder Supply Chain Management und/oder Mobilität erworben worden sein.

  • Ein Sprachzeugnis der vom GER aufgeführten Sprachtests, z.B. Toefl, IELTS, etc. Pandemiebedingt wird bei zeitlich beschränkt gültigen Zertifikaten ein Jahr zugegeben. (Nicht anerkannt werden Selbsttests, Placement Tests und Sprachtests privater Bildungsträger. Einzelne Sprachmodule - auch mit Niveauangabe – sind nicht ausreichend.)
  • Nachweis, dass in einem erfolgreich abgeschlossenen Studiengang mindestens 45 ECTS-Punkte in englischsprachigen Modulen erbracht wurden (durch Modulbeschreibungen aus dem Modulhandbuch und Markierungen im Leistungsnachweis).
  • Nachweis über mindestens fünf Lernjahre Englisch, die an allgemeinbildenden deutschen Schulen bis zum Abschluss der zum Hochschulzugang berechtigenden Ausbildung erbracht wurden, wobei die Abschluss- oder die Durchschnittsnote der letzten zwei Lernjahre des Sprachunterrichts in Englisch im Leistungskurs mindestens der deutschen Note 2 (gut) bzw. mindestens 11 Punkten entsprechen oder im Grundkurs mindestens der deutschen Note 1 (sehr gut) bzw. mindestens 13 Punkten entsprechen müssen.
  • DAAD-Test (mit genauer Angabe des Niveaus, nicht älter als 2 Jahre, pandemiebedingt max. 3 Jahre alt)

Der Studierfähigkeitstest erfolgt durch einen Online-Eignungstest. Der Online-Eignungstest soll Aufschluss über die fachspezifische Eignung der Bewerberin oder des Bewerbers geben. Dazu wird die besondere fachliche Qualifikation auf der Basis fachspezifischer Fragestellungen aus den Bereichen Unternehmenslogistik, Informationssysteme der Logistik, Anwendung von Methoden des Projektmanagements (anhand komplexer Supply Chain-Fragestellungen) in Form einer elektronischen Prüfung ermittelt. Der Online-Eignungstest wird ausschließlich in englischer Sprache durchgeführt und dauert 60 Minuten.

    • Schritt 1: Sie melden sich bis spätestens 14.07.2021 zum Studierfähigkeitstest an.
    • Schritt 2: Sie führen den Studierfähigkeitstest bis spätestens 15.07.2021 durch.

    Die Anmeldung zum Studierfähigkeitstest ist jeweils bis einen Tag vor der Durchführung des Tests möglich.

    Parallel zum Studierfähigkeitstest ist Ihre formale Bewerbung für den Studienplatz bis 31.07. für Bewerber*innen mit deutschem Abschluss und 15.07. für internationale Bewerber*innen notwendig.

    Wichtiger Hinweis für Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischem Vorbildungsnachweis:

    Wenn Sie Ihren Bachelor im Ausland abgeschlossen haben, müssen Sie Ihre Bewerbung in jedem Fall über uni-assist in Berlin fristgerecht einreichen. Mitunter dauert die Überprüfung der Zeugnisunterlagen dort bis zu bis zu acht Wochen. Daher empfehlen wir Ihnen dringend, Ihren Bewerbungsprozess frühzeitig zu beginnen. Weitere Informationen und Ansprechpersonen finden Sie auf der Homepage des International Office.

    Webteam Fachbereich 3ID: 8412
    letzte Änderung: 14.05.2021