Menü

Informationen für Studieninteressierte des zukunftssicher Bauens (M.Eng.)

Studieren Sie mit dem Fokus auf die zukünftigen Entwicklungen im Baubereich

Der Master-Studiengang Zukunftssicher Bauen vermittelt den Studierenden Wissen und Fähigkeiten, durch die sie die zukünftigen Bauaufgaben, vor dem Hintergrund der sich ändernden gesellschaftlichen, ökologischen und ökonomischen Rahmenbedingungen, gestalten können.

Neben technischem Fachwissen werden Inhalte aus dem Management sowie Führungs- und Kommunikationskompetenzen vermittelt, die ein erfolgreiches Agieren innerhalb von weltweiten Projekten ermöglichen. Darüber hinaus werden die Studierenden in die Lage versetzt, Bauprozesse und Bauobjekte unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit (d. h. unter Berücksichtigung der Aspekte Ökologie, Ökonomie und Sozialverträglichkeit) lebenszyklusorientiert zu bewerten.

Studium

Das Studium schließt mit dem international anerkannten Abschluss Master of Engineering (M.Eng.) ab. Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester. Das Studienprogramm umfasst insgesamt 120 ECTS. Der Abschluss befähigt zum höheren Dienst und zur Promotion. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Absolventinnen und Absolventen zusätzlich zum Masterzeugnis ein Abschlusszertifikat für die Qualifikation zum „Energieberater/-in“ und für die weitere Vorlage beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (DENA).

Studieninhalte

Das Studium vermittelt die notwendigen Kenntnisse für den Umgang mit den folgenden Themenschwerpunkten:

  • Ressourcen, weltweite Verknappung von Energie, Rohstoffen und Bauland
  • Umwelt, weltweite Zunahme von Klimakatastrophen und den daraus resultierenden Schäden
  • Gesellschaft, demographischer Wandel.

Studienorganisation

Das Studium gliedert sich in vier Studienphasen:

1. Semester: Wissensverbreiterung
2. Semester: Wissensvertiefung
3. Semester: Projektanwendung
4. Semester: Studienabschluss

Zusatzqualifikation Energieberater

Im Rahmen des Studiums "Zukunftssicher Bauen - Sustainable Structures" werden spezielle Fachkenntnisse für eine Energieberatung vor Ort vermittelt.

Die Inhalte der Ausbildung entsprechen den Anforderungen des Regelhefts „Energieeffizienz- Expertenliste für Förderprogramme des Bundes“.

Nach erfolgreichem Abschluss können die Absolventinnen und Absolventen daher zusätzlich zum Masterzeugnis ein Abschlusszertifikat zur Vorlage bei der Deutschen Energie - Agentur (DENA) erhalten.

Richtlinie über die Förderung der Beratung zur sparsamen und rationellen Energieverwendung vor Ort

Das Wichtigste in Kürze

Studiengang Zukunftssicher Bauen
Master of Engineering (M.Eng.)
Regelstudienzeit 4 Semester, Vollzeit
ECTS-Credit Points 120
Studienbeginn Sommer- und Wintersemester
Bewerbungsfrist deutsche Studienabschlüsse: Sommersemester: 15. Februar
Wintersemester: 15. August
ausländische Studienabschlüsse: Sommersemester: 15. Oktober des Vorjahres
Wintersemester: 15. Mai
Sprachen Deutsch
Akkreditierung

Durch ACQUIN e.V. bis zum 30.09.19.

Modulübersicht

Modularisierung im Studium bedeutet eine Studienstruktur, bei der Lehrveranstaltungen wie Vorlesungen, Übungen, Praktika, Exkursionen oder Seminare zu thematischen Einheiten, den Modulen, zusammengefasst werden. Die Zusammensetzung eines Moduls wird bestimmt durch die Kompetenz, die durch das Absolvieren dieses Moduls erlangt werden soll.

Das Modulhandbuch enthält Informationen zu Dauer, Credits, Prüfungsart, Voraussetzungen, Lernergebnis, Arbeitsaufwand, Lernform, Inhalte, Literatur, Modulverantwortlichen der Module eines Studiengangs. Weitere Informationen im Leitfaden zur Modularisierung und Leistungspunktvergabe der Bund-Länder-Kommission. Die Modulübersicht und die Studieninhalte können im PDF-Format heruntergeladen werden.

Zulassungsvoraussetzungen

Bewerbungstermin für deutsche Studienabschlüsse: 15. Februar für ein Sommersemester; 15. September für ein Wintersemester; für ausländische Studienabschlüsse: 15. Oktober des Vorjahres.

Eingang der Immatrikulationsanträge bis 15. Februar für ein Sommersemester; 15. September für ein Wintersemester. Wegen der Aufnahmegespräche kann kein Losverfahren durchgeführt werden.

Zu den Semester-Terminen

Zum Masterstudium kann nur zugelassen werden, wer die Bachelor-Prüfung in einem Bachelorstudiengang in den Bereichen Architektur, Bauingenieurwesen, Geoinformation - und Kommunaltechnik oder anderer baubezogener Studiengänge mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern Dauer mit mindestens 180 ECTS - Punkten (Credits) und, vorbehaltlich der Regelung nach Satz 2, einer Gesamtnote von mindestens 2,3 bestanden hat.Für Bewerberinnen und Bewerber mit einer Gesamtnote schlechter als 2,3 und besser als 2,8 gilt das Verfahren gemäß Paragraph 4 Abs. 6 bis 12. der Prüfungsordnung. Die aktuelle Prüfungsordnung finden Sie hier.

Die Zulassung muss innerhalb der Bewerbungsfristen, die von der Hochschule im Internet veröffentlicht werden, förmlich auf den von der Hochschule vorgehaltenen Formularen beantragt werden.Dem Zulassungsantrag ist der Nachweis über den Studienabschluss beizufügen. Zusätzlich ist dem Zulassungsantrag ein Motivationsschreiben von maximal 5000 Zeichen beizufügen, in dem die Beweggründe und Ziele dargestellt werden, die mit der Wahl des Studiengangs verbunden sind. Daneben sollen die spezifischen Kenntnisse und Fähigkeiten dargestellt werden, die in besonderem Maße für das Master studium qualifizieren.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Berufsperspektiven

Profil der Bewerberinnen und Bewerber

Zielgruppe sind Absolventinnen und Absolventen der Bachelor- und Diplomstudiengänge Architektur, Bauingenieurwesen, Geoinformation- und Kommunaltechnik oder entsprechenden baubezogenen Studiengängen.

Durch die unterschiedlichen Fach- und Eingangsqualifikationen wird die baufachliche Perspektive während des Studiums interdisziplinär erweitert. Es besteht die Möglichkeit einer fachspezifischen Vertiefung.

Arbeitsfelder und Berufsmöglichkeiten

Der Master-Studiengang Zukunftssicher Bauen qualifiziert die Absolventinnen und Absolventen für vielfältige Tätigkeitsbereiche im Bauwesen. Die Tätigkeitsbereiche der Absolventinnen und Absolventen umfassen das gesamte Spektrum des Planens und Bauens.

Betätigungsfelder bieten:

  • Ingenieur-, Architektur- und Planungsbüros,
  • Bauunternehmen,
  • Technische Verwaltungen von Bund, Ländern und Kommunen,
  • Dienstleistungsunternehmen im Bereich des Facility Managements
  • und Organisationen der technischen Entwicklungshilfe.

Im Studium werden Kompetenzen und Fähigkeiten

  • zur eigenverantwortlichen Planung und Realisierung komplexer Bauvorhaben,
  • zur Entwicklung und Umsetzung von zukunftsfähigen Konzepten,
  • zur Unternehmens- und Mitarbeiterführung,
  • zum integralen Planungsverständnis
  • und zur Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams erworben.

Eintragungsvoraussetzungen nach HASG (Hessisches Architekten- und Stadtplanergesetz)

Jetzt bewerben

Bewerbung ist zum Winter- und Sommersemester möglich. Hier geht's zur Online-Bewerbung!

Prof. Dr.-Ing.
Agnes Weilandt
Gebäude 9, Raum 1
Fax : +49 69 1533-2374

Leiter des Prüfungsamts

Stellvertreter

Prof. Dr.-Ing.
Jochen Abel
Gebäude BCN, Raum 510
Fax : +49 69 1533-2058

Sekretariat

Weiterführende Informationen

Prof. Dr.-Ing. Agnes WeilandtID: 1784
letzte Änderung: 21.09.2018