Menü

Informationen für Studieninteressierte

Global Logistics (M.Sc.)

Eine einzigartige Kombination aus Logistik, Verkehr und Außenwirtschaft, die auf einem breiten IT-Fundament basiert

Kann es einen besseren Standort geben, um Logistik zu studieren? Wohl kaum, denn Frankfurt am Main verfügt nicht nur über den größten Frachtflughafen Europas, sondern auch über das größte europäische Autobahnkreuz und den größten Internet-Knoten der Welt. Zudem liegt die Rhein-Main-Metropole am europäischen Bahnkorridor Italien – BeNeLux und an der einzigen schiffbaren Verbindung zwischen Norden und Süden. Im Rahmen dieses Master-Studiengangs, der auf einzigartige Weise die Themen Logistik, Verkehr und Außenwirtschaft kombiniert und auf einem breiten IT-Fundament basiert, machen Sie sich diesen besonderen Standort zunutze und werden u.a. einen engen Kontakt zum weltweit einmaligen House of Logistics & Mobility (HOLM) halten. Lehrinhalte werden Sie unter Einbezug aktueller Themen und Forschungsergebnisse vertieft reflektieren und mit Logistikexperten aus renommierten Unternehmen praxisorientiert diskutieren – nicht in Frontalveranstaltungen, sondern zum Großteil in Projektarbeiten von und mit Unternehmen.

Quicklinks

Weitere Informationen für ...
Erstsemester
Studierende 

Studierfähigkeitstest
Englische Website

Die Frankfurt UAS belegt den 3. Platz beim Ranking der Wirtschaftswoche / Wirtschaftsingenieurwesen.

Die Logistik hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Bereich entwickelt, den man durchaus als spannungsvoll bezeichnen darf. Kein Wunder, dass es Menschen gibt, die ein Faible dafür haben – und immer mehr Forschungsprojekte ins Leben gerufen werden, um die logistischen Prozesse bis in die tiefsten Winkel ihrer Existenz zu optimieren.

Einmalig in dieser Region und mit attraktiven beruflichen Perspektiven kombiniert dieser Masterstudiengang auf einzigartige Weise die Themen Logistik, Verkehr und Außenwirtschaft und basiert auf einem breiten IT-Fundament. Grundsätzlich zeichnet sich das Studium, das in kleinen Gruppen durchgeführt wird, durch seine Nähe zur unternehmerischen Praxis aus. Neben der Auswahl aktueller und relevanter Fragestellungen und dem hohen Anteil an fallbezogenen Lösungsansätzen wird Ihr Studienalltag durch namhafte Gastreferent(inn)en sowie die enge Zusammenarbeit mit ausgewählten Unternehmen bereichert. Zudem beinhaltet er drei Module mit dem Anspruch unternehmensnaher Forschung – Unternehmen stellen Themen, die in kleinen Gruppen gelöst und dann vorgestellt werden. Ein Großteil der Veranstaltungen wird im etablierten House of Logistics & Mobility (HOLM) am Flughafen Frankfurt durchgeführt.

Die Säulen der Logistik und des Studiums

Als Logistiker/in müssen Sie Fachwissen haben, IT-Systeme bedienen können und sich in der Welt auskennen. Die fachlichen Säulen sind daher klar festgelegt und am Bedarf der Unternehmen ausgerichtet:

  • Logistik und Supply Chain Management
  • IT (SAP ERP, Intralogistik-Systeme und SAP SCM)
  • Außenwirtschaftliche Aspekte
  • Seminaristische Forschungs-Projekte rund um Logistik und Verkehrswirtschaft

Inhaltlich unschlagbar – von Experten begleitet

  • Prof. Dr. Ralf Banning (SAP; mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IT-Branche)
  • Klaus Hamp (Senior Consultant für SCM bei Ernst & Young)
  • Prof. Dr. Susanne Koch (Logistik; mehr als 10 Jahre Erfahrung in Luftverkehr und Logistik)
  • Prof. Dr. Köster (VWL;  mehr als 15 Jahre Erfahrung außerhalb der Hochschule)
  • Prof. Dr. Andreas Lueg-Arndt (VWL; mehr als 10 Jahre Erfahrung außerhalb der Hochschule)
  • Konstantin Montasem (Change Management, Geschäftsführer innergy GmbH)
  • Prof. Dr. Karl-Rudolph Rupprecht (Logistik; mehr als 30 Jahre Erfahrung im Luftverkehr)
  • Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke (Logistik; mehr als 14 Jahre Erfahrung in der Logistik)
  • Irene Wagner (Senior Beraterin für Logistik bei Miebach Consulting)
  • Alex Waterinxck (Senior Berater für Logistik bei Miebach Consulting)
  • Prof. Dr. Kirstin Zimmer (QuVerfahren; mehr als 10 Jahre Erfahrung im Luftverkehr)

Sie sind überzeugt und möchten sich bewerben!

Alle guten Dinge sind drei:
  1. Bitte überprüfen Sie die fachlichen Voraussetzungen! Erfüllen Sie diese, unter anderem, indem Sie über 30 ECTS in einschlägigen Fächern verfügen, dann …
  2. … bewerben Sie sich um den Studienplatz und …
  3. … absolvieren Sie parallel dazu den Studierfähigkeitstest.

Das Wichtigste in Kürze

Studiengang Global Logistics
Master of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit 3 Semester, Vollzeit
ECTS-Credit Points 90
Studienbeginn Jedes Jahr zum Wintersemester
Bewerbungsfrist 15. Juli
Sprachen Deutsch/Englisch
Akkreditierung ZEvA bis Ende SS 2019
Zulassungs-
voraussetzungen
Ja (NC und Studierfähigkeitstest)

Berufsperspektiven

Ihre Perspektiven werden vielfältig sein: Führungsaufgaben in Unternehmen der Logistik, des Straßengüter-, Eisenbahn- und Luftverkehrs oder der Schifffahrt sind ebenso denkbar wie eine exponierte Stellung in Infrastruktur-Unternehmen (Flughäfen oder Häfen) oder in einem Beratungsunternehmen.

Forschung

Die Logistik-Professorinnen und -Professoren sind mit Abstand die forschungsstärkste Fachgruppe am Fachbereich. Eine Vielzahl von Projekten findet unter Beteiligung Studierender an der Frankfurt UAS statt.-Inzwischen sind auch (externe) Promotionen möglich. Hier können Sie sich selbst davon überzeugen!

Aufbau des Studiums – praxisnah!

Von den 13 Modulen werden sechs Module gemeinsam mit Unternehmen an praktischen Fragestellungen in 5er-Teams absolviert. Beispielhafte Aufgabenstellungen:

  • Luftfracht: Preis-/Abrechnungsmodelle im ULD–Outsourcing (ULD = Unit Load Design; Luftfrachtpalette)
  • Luftfracht / Spedition: How does Brexit effect the airfreight market?
  • Catering: Entwickeln von Konzeptideen für peak-orientierte Mahlzeiten; Kommissionierung unter Berücksichtigung von vor- und nachgelagerten Produktionsprozessen
  • Blockchain-Technologie in der Logistik
  • City-Logistik-Konzepte
  • Pharma: Digitalisierung im Order Fulfillment Prozess
  • KMU: Auswahl geeigneter Kommissioniertechnik / geeigneter Lagertechnik

Die Vorlesungen finden zum größeren Teil im weltweit einzigartigen House of Logistics and Mobility (HOLM) in Gateway Gardens am Flughafen Frankfurt statt. Dort sind wir mit einer Vielzahl von Projekten vertreten und lehren, forschen und arbeiten gemeinsam mit 20 weiteren Hochschulen und vielen Unternehmen. In Zukunft auch mit Ihnen?

Modulübersicht

Zulassungsvoraussetzungen

Die Ausschlussfrist für den Eingang des Zulassungsantrages endet für das Wintersemester mit dem 15. Juli.

Für das Losverfahren müssen Sie sich gesondert und formlos bewerben. Der Bewerbungszeitraum hierfür beginnt zwei Wochen vor dem Beginn der Vorlesungszeit des jeweiligen Semesters und endet am Tag des Beginns der Vorlesungen des jeweiligen Semester.

Zu den Semester-Terminen

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt, die Vergabe der Studienplätze erfolgt in einem örtlichen NC-Verfahren.

Zum Master-Studium kann nur zugelassen werden, wer

1. die Bachelor-Prüfung in den Bachelor-Studiengängen mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern bzw. mit mindestens 180 ECTS-Punkte (Credits) oder

2. eine Diplomprüfung in einem Diplomstudiengang mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern erworben hat und

3. Über sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache verfügt
- den Test of English as a Foreign Language (TOEFL) mit einem Minimalergebnis von 87 (computer-based) oder IELTS 6.5 oder
-einen anderen Sprachnachweis, der einen Verweis darauf enthalten, dass die Sprachkompetenz mindestens der Stufe B 2 des vom Europarat empfohlenen Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen entspricht.

Auf den Nachweis englischer Sprachkenntnisse gemäß Absatz 1 Ziffer 3 kann verzichtet werden, wenn
-ein erfolgreicher Abschluss eines Studiengangs vorliegt, in dem mindestens 30 ECTS-Punkte in englischer Sprache erbracht wurden, oder
-ein mindestens einsemestrigen englischsprachigen Aufenthalt an einer Hochschule oder an einer anderen Institution erfolgreich absolviert wurde oder
-im Abiturzeugnis das Leistungsfach „Englisch“ mindestens mit der Note „befriedigend“ ausgewiesen wird.

Kenntnisse und Anwendungs-kompetenzen aus den folgenden Bereichen müssen nachgewiesen werden:

1. Logistik,

2. Außenwirtschaft,

3. Produktion,

4. Supply Chain Management.

Diese Kenntnisse und Kompetenzen gelten als nachgewiesen, wenn im vorausgegangenen Studiengang mindestens 30 ECTS-Punkte (Credits) in Modulen erworben worden sind, die einen inhaltlichen Schwerpunkt in einem der genannten Bereiche haben.

Umfasste der vorausgegangene Studiengang weniger als 210 ECTS-Punkten (Credits) oder ein Diplom-Studium mit weniger als 6 Semestern Dauer, so wird die Zulassung mit der Auflage verbunden, dass bis zur Zulassung zur Master-Arbeit der erfolgreiche Abschluss von Modulen im Umfang von bis zu 30 ECTS-Punkten (Credits) nachzuweisen ist. Über die Auswahl der Module entscheidet der Prüfungsausschuss. Der Nachweis der Auflagenerfüllung kann durch das erfolgreiche Absolvieren des Zusatzmoduls 14 Praxis-Transfer-Projekt erbracht werden. Den auszufüllenden Zulassungsantrag und die unbedingt auszufüllende Anlage zum Antrag finden Sie hier

Studiendauer, Bewerbungsfrist und Voraussetzungen

Das Studium dauert drei Semester und startet jedes Jahr im Wintersemester. Die Bewerbungsfrist läuft bis 15. Juli des jeweiligen Jahres. Vorausgesetzt wird ein betriebswirtschaftlicher oder fachlich verwandter Bachelor- oder Diplom-Abschluss oder ein gleichwertiger ausländischer Abschluss mit einer Regelstudienzeit von mindestenssechs Semestern (Bei Bachelor-Abschluss mit weniger als 210 ECTS: Bis zur Masterarbeit sind 30 ECTS nachzuweisen). Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Nähere Informationen über das Zulassungsverfahren, dessen Bedingungen und die Immatrikulation erhalten Sie im Studienbüro.

Akkreditierung und Abschluss

  • Der Master-Studiengang Global Logistics wurde durch die ZEvA akkreditiert und umfasst 90 Leistungspunkte (ECTS).
  • Nach einem erfolgreichen Abschluss Ihres Studiums verleihen wir Ihnen den Master of Science (M.Sc.).

Kontakt

Fragen zum Bewerbungs- u. Zulassungsverfahren

Verantwortlich für diesen Studiengang

Weiterführende Informationen

Webteam Fachbereich 3ID: 1721
letzte Änderung: 17.10.2018