Menü

Informationen für Studieninteressierte des Bauingenieurwesens (B.Eng.)

Der Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen vermittelt Ihnen einen umfassenden Einblick in die Fachgebiete des Bauwesens. Im Mittelpunkt des Studiums steht eine fundierte und praxisorientierte Vermittlung von Kenntnissen in den Grundfertigkeiten des Planens, Bemessens und Bauens. Neben Fach-Wissen erwerben Sie umfangreiches Methoden-Wissen und schulen Ihre Führungsqualitäten und sozialen Kompetenzen.

Im Grundstudium steht die Vermittlung baubetrieblichen und technischen Grundlagenwissens im Vordergrund; im Hauptstudium erwerben Sie darauf aufbauend fachspezifische Kenntnisse in den Bereichen Statik, Massiv-, Stahl- und Holz-Bau, Geotechnik, Baubetrieb, Verkehrswirtschaft und Wasserwirtschaft.

Das obligatorische berufspraktische Semester, in der Regel im fünften Semester, sieht eine 20-wöchige Tätigkeit in einem Bauunternehmen oder Ingenieurbüro vor, wobei Sie die erworbenen Kenntnisse in der Praxis anwenden.

Jetzt bewerben

Die Bewerbung ist bis zum 20.08. möglich.

Hier geht's zur Online-Bewerbung!

Das Wichtigste in Kürze

Studiengang Bauingenieurwesen
(B.Eng.)
Regelstudienzeit 7 Semester, Vollzeit
ECTS-Credit Points 210
Studienbeginn Winter- und Sommersemester
Bewerbungsfrist 15. Juli / 15. Januar
Sprachen Deutsch
Akkreditierung

Durch ACQUIN e.V. bis zum 30.09.26.

Modulübersicht

Modularisierung im Studium bedeutet eine Studienstruktur, bei der Lehrveranstaltungen wie Vorlesungen, Übungen, Praktika, Exkursionen oder Seminare zu thematischen Einheiten, den Modulen, zusammengefasst werden. Die Zusammensetzung eines Moduls wird bestimmt durch die Kompetenz, die durch das Absolvieren dieses Moduls erlangt werden soll.

Das Modulhandbuch enthält Informationen zu Dauer, Credits, Prüfungsart, Voraussetzungen, Lernergebnis, Arbeitsaufwand, Lernform, Inhalte, Literatur, Modulverantwortlichen der Module eines Studiengangs. Weitere Informationen im Leitfaden zur Modularisierung und Leistungspunktvergabe der Bund-Länder-Kommission. Die Modulübersicht und die Studieninhalte können im PDF-Format heruntergeladen werden.

... Logisches Denken ist genauso gefragt wie Kreativität und Improvisationstalent,
weil sich immer wieder neue Aufgabenstellungen ergeben ...

Sophie Trosdorf, Studierende

Zulassungsvoraussetzungen

Die Ausschlussfrist für den Eingang des Zulassungsantrages endet für Sommersemester mit dem 15. Januar sowie für Wintersemester mit dem 15. Juli.

Für das Losverfahren müssen Sie sich gesondert und formlos bewerben. Der Bewerbungszeitraum hierfür beginnt zwei Wochen vor dem Beginn der Vorlesungszeit des jeweiligen Semesters und endet am Tag des Beginns der Vorlesungen des jeweiligen Semesters.

Zu den Semesterterminen.

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt, die Vergabe der Studienplätze erfolgt in einem örtlichen NC-Verfahren.

Für das Bachelor-Studium wird ein selbst organisiertes Handwerkliches Vorpraktikum von 12 Wochen gefordert. Es wird empfohlen, dieses Praktikum vor Aufnahme des Studiums zu absolvieren, um das Berufsumfeld des Bauingenieurwesens frühzeitig kennen zu lernen.
Das Handwerkliche Vorpraktikum umfasst praktische Tätigkeiten auf Baustellen oder sonstigen Produktionsstätten der Bauwirtschaft und des Bauhandwerks (Bauhaupt- und Baunebengewerbe), z.B.: Erd- und Grundbau, Beton-, Stahl- und Holzbau, Verkehrswegebau, Wasserbau, Bauwerkssanierung, Rohrleitungs- und Tiefbau, Gebäudeausbau.
Der Nachweis über den Abschluss des Handwerklichen Vorpraktikums ist spätestens zur Anmeldung zum Berufspraktischen Semester (in der Regel im 4. Fachsemester) dem Prüfungsausschuss vorzulegen.
Hierzu ist eine Bescheinigung der Praktikumsstelle(n) im Original einzureichen, aus der der Zeitraum des Praktikums und die ausgeführten praktischen Tätigkeiten ersichtlich sind.
Sollten Sie weitere Fragen zum Praktikum haben, wenden Sie sich bitte an Frau Dipl.-Ing. Cornelia Rauscher.

Berufsperspektiven

Das Studium befähigt Sie, in technischen, ökonomischen, ökologischen und rechtlichen Kategorien zu denken und die erworbenen Kenntnisse im beruflichen Umfeld sachgerecht und verantwortungsbewusst anzuwenden.

Bauingenieurinnen und Bauingenieure tragen maßgeblich zur Schaffung und dem Erhalt von einer Lebensqualität auf hohem Niveau bei. Mögliche Tätigkeits- und Einsatzoptionen sind – je nach Schwerpunkten und Neigung - Bauunternehmen im Hoch- und Tiefbau, Ingenieur- und Planungsbüros, in den technischen Verwaltungen von Kommunen, Ländern und des Bundes oder in der Wirtschaft

Die Arbeitsmarktsituation für Bauingenieurinnen und Bauingenieure ist extrem günstig. Die Bauwirtschaft sucht weiterhin dringend qualifizierten und motivierten Nachwuchs in allen Bereichen des Bauens! Großer Bedarf an qualifizierten Spezialisten besteht im Bereich Immobilien – Wohnraum wird dringend benötigt. Zudem wird der Bedarf für umfangreiche Sanierungs- und Erhaltungsmaßnahmen im Infrastrukturbereich (Brücken, Straßen) auch in den kommenden Jahren unverändert hoch bleiben.

Besonders erfreulich ist der wachsende Anteil von Frauen bei den Studierenden; ihr Anteil liegt bei den Studienanfängern inzwischen bei 30 %. Wir möchten Sie als Frau ausdrücklich ermuntern, ein Bauingenieurstudium in Betracht zu ziehen!

Studienschwerpunkte

Zur Vertiefung der fachlichen Grundlagen und zur Verbesserung ihrer Berufsperspektive einen der folgenden Studienschwerpunkte mit zugeordneten Wahlpflichtmodulen (WPM) wählen:

  • Konstruktiver Ingenieurbau: Digitales Planen KI, Baustatik, Geotechnik, Massivbau, Stahlbau und Holzbau
  • Baubetriebswesen: Digitales Planen BB, EDV-Kalkulation, Baukosten, Privates Baurecht und Arbeitssicherheit
  • Verkehrswesen: Digitales Planen VW, Vernetzte Verkehrsplanung, Schienenverkehr, Straßenverkehr und Straßenbaulabor
  • Wasserwirtschaft: Digitales Planen WW, Aufbereitungstechnologie, Siedlungsentwässerung, Abfallwirtschaft und Abwasserlabor

Alternative Studienelemente

Studierende können statt der Vollzeitvariante auch ein Studium in Teilzeit bzw. zeitlich alternative Studienmodelle absolvieren. Eine individuelle Beratung zu Belegungsempfehlungen zu zeitlich alternativen Studienmodellen erhalten Studierende durch die Studiengangsleitung. Zusätzliche Informationen zur Studienorganisation eines Teilzeitstudiums sind auf den folgenden Seiten des Studienbüros abrufbar.

Leiter des Prüfungsamts

Prof. Dipl.-Ing.
Gunnar Santowski
Studiengangsleiter Bauingenieurwesen dual B. Eng. Vorsitzender Prüfungsamt, Fachbereich 1
Gebäude 1, Raum 418
Fax : +49 69 1533-2783

Sekretariat

Lehreinheitsübergreifende Prüfungsangelegenheiten, International Exchange Students
Prof. Dipl.-Ing.
Gunnar Santowski
Studiengangsleiter Bauingenieurwesen dual B. Eng. Vorsitzender Prüfungsamt, Fachbereich 1
Gebäude 1, Raum 418
Fax : +49 69 1533-2783
Dipl.-Ing.
Cornelia Rauscher
Stellvertretende Personalratsvorsitzende
Gebäude 9, Raum 20C

Weiterführende Informationen der Hochschule

Cornelia RauscherID: 7874