Menü

Informationen für Studieninteressierte des Bauingenieurwesens dual (B.Eng.)

Der duale Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen verbindet das Studium des Bauingenieurwesens mit einer Ausbildung zum/zur Facharbeiter/-in in einem Bauberuf oder Handwerksberuf.

Im Mittelpunkt des Studiums steht eine fundierte und praxisorientierte Ingenieursausbildung in den Grundfertigkeiten des Planens, Bemessens und Bauens. Neben dem Fachwissen stärken die Studierenden ihre Sozial-, Methoden- und Personalkompetenzen. Das Studium des Bauingenieurwesens bereitet optimal auf umfangreiche Aufgaben in allen Tätigkeitsfeldern des Bauingenieurwesens vor.

Jetzt bewerben

Die Einschreibung ist bis Vorlesungsbeginn möglich.

Hier geht's zur Online-Bewerbung!

Das Wichtigste in Kürze

Studiengang Bauingenieurwesen dual
(B.Eng.)
Regelstudienzeit 9 Semester, Dual
ECTS-Credit Points 210
Studienbeginn Sommersemester
Bewerbungsfrist bis Vorlesungsbeginn
Sprachen Deutsch
Akkreditierung

Durch ACQUIN e.V. bis zum 30.09.19.

Das Datum des Vorlesungsbeginns finden Sie unter Semesterterminen.

Ausbildung mit unseren Kooperationspartnern

In Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartner ist eine Ausbildung möglich zum/zur:

Modulübersicht

Modularisierung im Studium bedeutet eine Studienstruktur, bei der Lehrveranstaltungen wie Vorlesungen, Übungen, Praktika, Exkursionen oder Seminare zu thematischen Einheiten, den Modulen, zusammengefasst werden. Die Zusammensetzung eines Moduls wird bestimmt durch die Kompetenz, die durch das Absolvieren dieses Moduls erlangt werden soll.

Das Modulhandbuch enthält Informationen zu Dauer, Credits, Prüfungsart, Voraussetzungen, Lernergebnis, Arbeitsaufwand, Lernform, Inhalte, Literatur, Modulverantwortlichen der Module eines Studiengangs. Weitere Informationen im Leitfaden zur Modularisierung und Leistungspunktvergabe der Bund-Länder-Kommission. Die Modulübersicht und die Studieninhalte können im PDF-Format heruntergeladen werden.

Zulassungsvoraussetzungen

Die Immatrikulation kann bis zum Beginn der Vorlesungen erfolgen.

Zu den Semesterterminen.

Die Verzahnung der beruflichen Ausbildung und des Studiums innerhalb der ersten 4 Semester ist in einer Zusatzvereinbarung zum Berufsausbildungsvertrag (Muster gemäß Anlage 6 der Prüfungsordnung) geregelt. Die Bewerbung zur dualen Ausbildung setzt den Abschluss eines Berufsausbildungsvertrages und den Abschluss der vorgenannten Zusatzvereinbarung mit dem Ausbildungsbetrieb voraus. Die Einhaltung der Regelstudienzeit wird sichergestellt, wenn die berufliche Ausbildung mindestens 8 Monate vor Beginn des Studiums (1. August des Vorjahres) startet. Das EBL Bildungszentrum Frankfurt des Bildungswerks Bau Hessen-Thüringen e.V. koordiniert die gleichzeitige Ausbildung in einem Ausbildungsbetrieb zur Facharbeiterin/Facharbeiter in einem der folgenden Bauberufe: MaurerIn, Beton- und StahlbetonbauerIn, ZimmerIn, Kanal- und RohrleitungsbauerIn, StraßenbauerIn.

Erforderliche Unterlagen bei der Einschreibung: Hochschulzugangsberechtigung sowie Berufsausbildungsvertrag und Zusatzvereinbarung zum Berufsausbildungsvertrag zum dualen Studiengang Bauingenieurwesen.

Berufsperspektiven

Das duale Studienprogramm ermöglicht den Studierenden frühzeitig, die vorhandenen Chancen zu erkennen, persönliche Perspektiven zu entwickeln und einen gezielten Berufseinstieg zu planen. Gleichzeitig können Baubetriebe eigene Auszubildende fördern und an sich binden.

Das Studium befähigt nicht nur in technischen, ökonomischen, ökologischen sowie rechtlichen Kategorien zu denken, sondern auch im Arbeitsalltag sachgerecht und verantwortungsbewusst zu handeln. Bauingenieurinnen und Bauingenieure tragen somit maßgeblich zur Erhaltung und Sicherung einer angemessenen Lebensqualität bei. Sie sind tätig in Bauunternehmen im Hoch- und Tiefbau, Ingenieur- und Planungsbüros, technischen Verwaltungen der Kommunen, Länder und des Bundes, Dienstleistungsunternehmen des Gebäude-, Verkehrsinfrastruktur-, Wasserwirtschaftmanagements und Organisationen mit Aktivitäten in der technischen Entwicklungshilfe.

Nach Abschluss des Bachelorstudiums gibt es die Möglichkeit des direkten Eintritts in das Berufsleben oder der Fortführung der Ausbildung in Form eines Masterstudiums, welches anschließend zur Promotion befähigt.

Prof. Dipl.-Ing.
Gunnar Santowski
Studiengangsleiter Bauingenieurwesen dual B. Eng. Vorsitzender Prüfungsamt, Fachbereich 1
Gebäude 1, Raum 418
Fax : +49 69 1533-2783

Leiter des Prüfungsamts

Prof. Dipl.-Ing.
Gunnar Santowski
Studiengangsleiter Bauingenieurwesen dual B. Eng. Vorsitzender Prüfungsamt, Fachbereich 1
Gebäude 1, Raum 418
Fax : +49 69 1533-2783

Stellvertreter

Prof. Dr.-Ing.
Jochen Abel
Studiengangsleitung Real Estate und Facility Management B.Sc. und Real Estate und Integrale Gebäudetechnik B.Eng.
Gebäude BCN, Raum 510
Fax : +49 69 1533-2058

Sekretariat

Dipl.-Ing.
Cornelia Rauscher
Stellvertretende Personalratsvorsitzende
Gebäude 9, Raum 20C

Weiterführende Informationen

Prof. Dipl.-Ing. Gunnar SantowskiID: 1505
letzte Änderung: 30.11.2018