Menü

Informationen für Studieninteressierte

Bioverfahrenstechnik - dual (B.Eng.)

Im Zentrum der Bioverfahrenstechnik steht die Verwandlung: Bioverfahrenstechnische Prozesse machen aus Milch Joghurt, aus Abwasser Frischwasser, aus Mikroalgen Biokraftstoffe. Bioverfahrenstechniker/-innen sind also in den unterschiedlichsten Bereichen gefragt – sie verantworten Prozesse und Anlagen beispielsweise in der Ernährungs- und Gesundheitsbranche, der Umwelttechnik oder der Energieerzeugung.

Dabei geht es heute mehr denn je auch darum, wie wir die Ressourcen unseres Planeten sinnvoll nutzen. Bioverfahrenstechnik-Expertinnen und -Experten arbeiten daran, die Herstellung von Produkten nachhaltiger zu machen und auch Nebenprodukte klug zu verwerten. Klingt nach einem spannenden Einsatzfeld für Sie? Unser Bachelor-Studiengang Bioverfahrenstechnik bereitet Sie auf all diese Herausforderungen intensiv vor.

Dieser Studiengang passt zu Ihnen, wenn ...

  • Sie Freude an Naturwissenschaften und Technik haben,
  • Sie interdisziplinäre, kreative Teamarbeit schätzen,
  • Sie Ihre berufliche Zukunft in Bereichen wie Ernährung, Umwelt, Energieerzeugung oder Gesundheit sehen,
  • Sie Lust haben, sich in einer Schnittstellendisziplin zwischen Biologie, Chemie, Verfahrenstechnik und allgemeinen Ingenieurwissenschaften zu betätigen und
  • Sie Interesse an der Arbeit in einem internationalen Umfeld haben.

Dual studieren – was bedeutet das?

Die theoretisch-fachlichen Inhalte der Allgemeinen und der Dualen Studienvariante sind deckungsgleich – aber: Unsere duale Studienvariante bietet Ihnen das "Plus", dass Sie Ihr an der Hochschule erworbenes Wissen in den vorlesungsfreien Zeiten unmittelbar bei berufspraktischen Tätigkeiten im Partnerunternehmen anwenden und somit Praxiserfahrung sammeln. Durch diese enge Verzahnung von Theorie und Praxis qualifizieren Sie sich doppelt. Zudem wird Ihnen die Tätigkeit unternehmensseitig vergütet.

Das Wichtigste in Kürze

Studiengang

Bioverfahrenstechnik – dual

Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Regelstudienzeit

6 Semester, Duales Studium, Intensivstudium

ECTS-Punkte

210

Studienbeginn

Wintersemester

Bewerbungsfrist

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Bewerbungsfristen der einzelnen Kooperationspartner!

Sprachen

Deutsch, Englisch

Studienvoraussetzung

Studienvertrag mit einem Kooperationspartner

Bewerbungszeitraum

04.12.2023 – 31.03.2024

Dieser Studiengang wurde durch die Stiftung Akkreditierungsrat bis zum 30.09.2031 akkreditiert.

Des Weiteren wurde er durch das ENAEE als EUR-ACE Bachelor akkreditiert.

Rund ums Studium

Theoretisches Fachwissen ist wichtig – aber genauso wichtig ist es, dieses Wissen auch praktisch anwenden zu können. Deshalb legen wir großen Wert darauf, dass unsere Studierenden wissenschaftliche Methoden nicht nur im Seminarraum, sondern auch in unseren Laboren erlernen.

Während des Studiums vertiefen und erweitern Sie Vorlesungsinhalte in Laborprojekten und Kleingruppenübungen: So trennen und analysieren Sie beispielsweise Proben eines plastikmüllverschmutzten Strandes oder erarbeiten ein Verfahren, um aus Algen Biodiesel herzustellen. Aber auch das Brauen von Bier ist nichts anderes als ein bioverfahrenstechnischer Prozess!

Im Rahmen der Praxisaufgaben sammeln Sie Erfahrungen mit der Arbeit im Team und trainieren das kritische Hinterfragen von Versuchsergebnissen und deren Präsentation. Die Laborarbeit macht Sie zudem mit Arbeitsmethoden der industriellen Praxis vertraut und bereitet Sie darauf vor, Aufgaben selbstständig zu bearbeiten.

In diesen Laboren spielt sich ein wichtiger Teil Ihres Studiums ab:

Im Studium gibt es viele Hürden. Wir wissen das und lassen Sie damit nicht alleine! Ob es um Support beim Mathelernen geht, um die Suche nach einem Praktikumsplatz oder um das Schreiben Ihrer Bachelorarbeit – mit unseren vielfältigen Unterstützungsangeboten sind wir für Sie da. Gerne beraten wir Sie auch direkt: Wenden Sie sich einfach an unser StudyCompass-Team.

Sie haben noch Fragen oder sind unsicher, ob der Studiengang der richtige für Sie ist? Vereinbaren Sie ein Gespräch mit Studiengangsleiterin Prof. Dr. Heike Holthues. Wir freuen uns auf Sie!

Nach Ihrem Bachelor-Abschluss verfügen Sie über ein breites, fächerübergreifendes Wissen und sind damit bestens vorbereitet für hochqualifizierte Tätigkeiten in Entwicklung, Produktion und Vertrieb – und zwar in den unterschiedlichsten Bereichen: Ob chemische oder biotechnologische Industrie, Verfahrenstechnik, Lebensmittelindustrie, pharmazeutische und kosmetische Industrie, Umwelttechnik und Energieerzeugung oder Unternehmen des Apparate- und Anlagenbaus – die beruflichen Perspektiven für Sie sind hervorragend. Spezialistinnen und Spezialisten im Bereich Bioverfahrenstechnik sind auf dem Arbeitsmarkt sehr begehrt und können mit attraktiven Einstiegsgehältern rechnen. Alternativ können Sie Ihr Studium natürlich auch durch die Aufnahme eines Master-Studiengangs im In- und Ausland vertiefen.

In Kooperation mit der Hochschule RheinMain bieten wir den dreisemestrigen Master-Studiengang Bio- und Umwelttechnik an. Der Fokus an unserer Hochschule liegt dabei auf den Schwerpunktthemen

  • Bioreaktionstechnik,
  • Gentechnik,
  • neuere Entwicklungen in der Medizin,
  • Großproduktion von Antibiotika und speziellen Methoden im Down-Stream-Processing,
  • erneuerbaren Energien und nachwachsenden Rohstoffen.

Zulassung und Einschreibung

  • allgemeine Hochschulzugangsberechtigung oder eine Fachhochschulzugangsberechtigung
  • Studienvertrag mit einem Kooperationspartner

Die Einschreibefristen besprechen Sie bitte mit unserer Referentin für duale Studium, Frau Atılım Bayar-Schäfer (Kontakt siehe unten).

Wichtig! Sie selbst schließen direkt mit einem Kooperationspartner einen Studienvertrag. Das Bewerbungsverfahren bei den Kooperationspartnern kann unter Umständen eine Vorlaufzeit von bis zu einem Jahr vor dem angestrebten Studienbeginn haben. Die genauen Fristen können bei den einzelnen Kooperationspartnern voneinander abweichen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig bei diesen!

Bitte wenden Sie sich vor der Bewerbung bzw. Einschreibung an die Referentin für duale Studiengänge,
Frau Atılım Bayar-Schäfer, Telefon 069 1533-3376 oder E-Mail

Kontakt

Sabine Heimann-TrosienLehreinheitsreferentin der Maschinenbau-Studiengänge
Gebäude BCN, Raum 624
Kamal BoudouhPrüfungsamt der Maschinenbau-Studiengänge
Gebäude BCN, Raum 611
Prof. Dr.
Heike Holthues
Studiengangsleitung Bioverfahrenstechnik (BioV) Bachelor
Gebäude 7, Raum 112
Dipl.-Jur., M.A.
Atılım Bayar-Schäfer
Referentin für Unternehmenskooperationen & duale Studiengänge
Gebäude 2, Raum 325
Prof. Dr.
Axel Blokesch
Studiengangsleitung Angewandte Biowissenschaften (dual) Bachelor
Gebäude 8, Raum 212
Cigdem Cevahir-KartalkayaPrüfungsamt der Maschinenbau-Studiengänge
Gebäude BCN, Raum 610
Andreas HeinrichPrüfungsamt der Maschinenbau-Studiengänge
Gebäude BCN, Raum 611
Jan MackelStudentisches Mentoring, Bioverfahrenstechnik (B.Eng.)

Weiterführende Informationen der Hochschule

Atılım Bayar-SchäferID: 8845
letzte Änderung: 22.12.2023