Menü

Prof. Dr. Matthias Schabel

Professur für ABWL, insbesondere Rechnungswesen und Unternehmensführung

Prof. Dr.
Matthias Schabel
Studiengangsleitung Betriebswirtschaft (B.A.)
Gebäude 4, Raum 501
Fax : +49 69 1533-2949

Klausureinsicht im Sommersemester 2018/19

Die nachfolgenden Klausuren können ab Dienstag, den 21.05.2019 in meiner Sprechstunde eingesehen werden:

  • Internes Rechnungswesen III
  • Erfolgsmessung und Erfolgssteuerung
  • Investitions-, Risikocontrolling und Corporate Governance
  • Führen mit Kennzahlen
  • Entscheidungstheorie
  • Wertorientierte Unternehmensführung

Eine vorherige Anmeldung zur Klausureinsicht ist nicht notwendig.

Funktionen

Studiengangsleiter Betriebswirtschaft

Fachkoordination Rechnungswesen

Mitglied des Fachbereichsrats

Stellvertretender Direktor des IWRF

Sprechzeiten

Vorlesungszeit: Vorlesungsfreie Zeit:
Di, 14:00 – 15:00 Uhr
nach Vereinbarung per E-Mail
nach Vereinbarung per E-Mail

Schwerpunkte in Lehre und Forschung

  • Rechnungswesen
  • Strategisches Controlling
  • Wirtschaftsinformatik
  • Entscheidungsmanagement

Quicklinks

Frankfurter Manager- und Controller-Tag

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Professur für ABWL, insbesondere Rechnungswesen und Unternehmensführung

Prof. Dr. Matthias Schabel ist seit dem Wintersemester 2006 Inhaber der Professur für ABWL, insbesondere Rechnungswesen und Unternehmensführung am Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht der Frankfurt University of Applied Sciences.

Die Schwerpunkte in Forschung und Lehre umfassen insbesondere das interne Rechnungswesen, die Weiterentwicklung von Instrumenten zur wertorientierten Unternehmenssteuerung, von Kontrollinstrumenten sowie die Gestaltung von Anreiz- und Vergütungssystemen für Entscheidungsträger.

Zur Person

Arbeitskreis Controlling an Fachhochschulen

European Accounting Association

Institut für wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Forschung Frankfurt

Schmalenbachgesellschaft für Betriebswirtschaft

Zentrum für Gesundheitswirtschaft und -recht (ZGWR)

Zentrum für Logistik, Mobilität und Nachhaltigkeit (ZLMN)

Assistententätigkeit und Promotion zum Dr. rer. pol. am Lehrstuhl für Organisation und Management (Prof. Dr. Dr. h.c. Helmut Laux) an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M.

Manager/Prokurist bei der KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Seit Wintersemester 2006 Inhaber der Professur für ABWL, Rechnungswesen und Unternehmensführung am Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht der Frankfurt University of Applied Sciences

Wintersemester 2008/2009 bis Sommersemester 2013 Prodekan und Leiter des Prüfungsamtes am Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht der Frankfurt University of Applied Sciences

Studium der Betriebswirtschaftslehre am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M. mit den Schwerpunkten Organisation und Management, Wirtschaftsprüfung und Internationales Rechnungswesen

Lehrveranstaltungen

Die Unterlagen zu den Lehrveranstaltungen werden auf der Lernplattform Moodle als PDF-Datei zum download bereit gestellt. Der Einschreibeschlüssel wird zu Beginn des Semesters in der jeweiligen Veranstaltung bekannt gegeben.

Forschung

Publikationen

  • Subjektive Investitionsbewertung, Marktbewertung und Risikoteilung: Grenzpreise aus Sicht börsennotierter Unternehmen und individueller Investoren im Vergleich, Berlin et al., 2009 (zusammen mit Helmut Laux)
  • Value Based Management - Planung, Performancemessung und Managemententlohnung mit ERIC, Stuttgart, 2005 (Louis John Velthuis und Peter Wesner unter Mitarbeit von Martin Hebertinger und Matthias M. Schabel)
  • Investitionssteuerung, Periodenerfolgsrechnung und Economic Value Added, Frankfurt a.M., 2004
  • Incentive Compensation, Valuation, and Capital Market Access. In: Schmalenbach Business Review, Vol. 61, 2009, S. 335-360 (zusammen mit Helmut Laux und Robert M. Gillenkirch)
  • Fair Value und internes Rechnungswesen: Irrelevanz, Relevanz und Grenzen. In: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, 6. Jg., 2006, S. 458-466 (zusammen mit Louis John Velthuis und Peter Wesner)
  • Eignung des Fair Value-Ansatzes für die Verhaltenssteuerung im Unternehmen. In: Betriebs-Berater, 61. Jg., 2006, S. 875-878 (zusammen mit Louis John Velthuis und Peter Wesner)
  • Risikoangepasste oder risikofreie Kapitalkosten in Wertbeitragskonzepten? In: Finanz Betrieb, 7. Jg., 2005, S. 159-166 (zusammen mit Martin Hebertinger und Louis John Velthuis)
  • Investitionssteuerung, Motivation und Periodenerfolgsrechnung bei ungleichen Zeitpräferenzen. In: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 53. Jg., 2001, S. 216-245 (zusammen mit Robert M. Gillenkirch)
  • Risikoteilung und Einfluss der zinsbereinigten Einkommensteuer auf Investitionsentscheidungen. In: M. Wehrheim, R. Heurung (Hrsg.): Steuerbelastung - Steuerwirkung - Steuergestaltung: Festschrift zum 65. Geburtstag von Winfried Mellwig, Wiesbaden, 2007, S. 273-307 (zusammen mit Helmut Laux)
  • Portefeuillebildung bei exogenen Überschüssen und deren Bewertung. In: Y. Bellavite-Hövermann, B. Liebich, J. Wolf (Hrsg.): Unternehmenssteuerung - Ökonomie, Controlling, Rechnungslegung und Recht, Stuttgart, 2006, S. 255-277 (zusammen mit Helmut Laux)
  • Wertorientierte Investitionsplanung und Managemententlohnung in der Praxis. In: K.-P. Wiedmann, C. Heckemüller (Hrsg.): Ganzheitliches Corporate Finance Management, Wiesbaden, 2003, S. 403-423 (zusammen mit Christian Aders)
  • Aktuelle Entwicklungen in der wertorientierten Unternehmensführung. In: Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht - Berichte und Informationen 2006/2007, 36. Jg., 2007, Fachhochschule Frankfurt am Main, S. 73-75
  • Untersuchung der Werterzielung deutscher Unternehmen. In: Finanz Betrieb News 2/2005, S. 2-6 (zusammen mit Martin Hebertinger)
  • Werterzielung deutscher Unternehmen - ERIC-Performance-Studie 2004. In: L. J. Velthuis, P. Wesner (Hrsg.), Frankfurt a.M., 2004 (zusammen mit Martin Hebertinger)
  • Viele Wege führen zum Wert: Discounted Cashflow- im Vergleich zum Residual-Income-Modell. In: FINANCE, 2004, Juni-Heft, S. 86-88 (zusammen mit Peter Wesner und Martin Hebertinger)
    [Wiederabdruck des Beitrags in: KPMG Jahrbuch 2004, KPMG (Hrsg.), S. 221-226]
  • Wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Beiträge, Frankfurt am Main, seit 2010 (zusammen mit Susanne Koch, Jörg Kupjetz, Hilko J. Meyer, Christiane Siemes)
  • Zur Problematik einer linearen Beteiligung an Änderungen des Economic Value Added. Working Paper, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M., 2000
  • Die Bedeutung der Periodenerfolgsrechnung für die Investitionssteuerung - Der Fall ungleicher Zeitpräferenzen. Working Paper Series Finance & Accounting, No. 36, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M., 1999 (zusammen mit Robert M. Gillenkirch)

Abschlussarbeiten

Bei der Bewerbung um eine Bachelor- oder Master-Arbeit können Sie auch gerne eigene Themenvorschläge machen. Bevor Sie den Themenvorschlag mit mir besprechen, möchte ich Sie bitten, dass Sie sich mit der Literatur zum Thema hinreichend vertraut machen. Gebenenfalls strukturieren Sie das Thema bereits grob vor. Bitte beachten Sie jedoch dabei, dass ich prinzipiell nur Arbeiten betreue, die in meinen Forschungs-, Lehr- bzw. sonstigen Interessengebieten liegen. Informieren Sie sich diesbezüglich im Vorfeld auf meiner Homepage.

Prof. Dr. Matthias SchabelID: 5344