Menü

Prof. Dr. Tobias Hagen

Professor für Volkswirtschaftslehre und Quantitative Methoden

Funktionen

Stellvertretender Sprecher des ReLUT (Research Lab for Urban Transport). Stellvertretender Direktor des Instituts für Entrepreneurship (IFE) und des Instituts für wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Forschung Frankfurt (IWRF). Beauftragter für Qualitätsmanage­ment des Fachbereichs. Prüfungsausschussvorsitzender der Studiengangsgruppe „Wirtschaft Bachelor".

Vorlesungszeit: Vorlesungsfreie Zeit:
Mi, 12:00 – 13:30 Uhr
nach Vereinbarung per E-Mail
nach Vereinbarung per E-Mail

Forschung

Forschungsschwerpunkte: Data Science, Applied Econometrics, Labour Economics, Policy Evaluation, Transport Economics

Faktoren einer wirtschaftlich und sozial erfolgreichen Integration von Menschen mit Fluchthintergrund in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt der Metropolregion Rhein-Neckar (Auftraggeber: Jobcenter Mannheim)

Kooperationspartner: ifm (Universität Mannheim)DTI e.V.IAB

Im Rahmen des Projektes sollen Erfolgsfaktoren der Integration von Geflüchteten aufgezeigt und daraus erfolgversprechende Handlungsfelder abgeleitet werden. Die Studie wird sowohl qualitative als auch quantitative Befragungen von Geflüchteten, Unternehmen und Ausbildungs-/Arbeitsmarktakteuren umfassen. Im Rahmen der quantitativen Analysen werden Befragungsdaten mit Administrativdaten der Bundesagentur für Arbeit zusammengespielt. Aus der Studie werden konkrete Handlungsempfehlungen hervorgehen, die zu einer professionellen Integrationsarbeit führen und die Fachkräfte maßgeblich bei ihrer Integrationsarbeit mit Geflüchteten unterstützen.

Das eidgenössische Bundesamt für Sozialversicherung (BSV) hat ein Pilotprojekt zur Integration von Rentnern der sog. Invalidenversicherung (IV) initiiert. Im Rahmen des Pilotprojekts wurde Ingeus – ein international tätiges privates Unternehmen zur Arbeitsintegration – beauftragt, mit den teilnehmenden IV-Rentnern ein Vermittlungscoaching durchzuführen. Ich habe verschiedene, miteinander verknüpfte Individualdatensätze mittels mikroökonometrischer Methoden ausgewertet, um die Effektivität und Wirtschaftlichkeit des Pilotprojektes zu ermitteln.

>>> Download Endbericht und weitere Infos <<<

>>> Download Working Paper in English <<<

Mit dem Projekt soll ein Beitrag zum besseren Verständnis der Beschäftigungssituation und der Beschäftigungsdynamik der Erwerbsminderungsrentner in Deutschland geleistet werden. Dabei werden die Beschäftigungsquoten von unterschiedlichen Personengruppe unter den Erwerbsminderungsrentnern, die Zugangswahrscheinlichkeit in Beschäftigung, die Abgangswahrscheinlichkeit aus Beschäftigung und damit die Beschäftigungsdauer und deren jeweilige Determinanten ermittelt. Dabei arbeiten wir mit dem Datensatz BASiD (Biografiedaten ausgewählter Sozialversicherungsträger in Deutschland).

Obwohl die Ursachen der Entstehung von Prostata- und Ovarialkarzinomen nicht abschließend geklärt sind, scheinen auch ernährungsbedingte Einflüsse von Bedeutung zu sein. So wird insbesondere der Verzehr von tierischen Nahrungsmitteln wie Milch(produkte) sowohl mit der Entwicklung als auch mit der Mortalität beider Krebsarten in Verbindung gebracht. Bisherige Studien nutzen hierbei entweder Individualdaten oder verwenden aggregierte Länderdaten. Da bisherige Studien basierend auf aggregierten Länderdaten jedoch nur Querschnittsanalysen nutzen, sind diese kaum in der Lage, alle möglichen Einflussfaktoren auf die Mortalität („confounding factors“) zu berücksichtigen und somit kausale Effekte zu bestimmen. In Querschnitts-analysen werden nämlich (kaum vergleichbare) Länder miteinander verglichen (wie bspw. Deutschland mit Thailand). An dieser Schwachstelle anknüpfend verwenden wir in unserer Studie panelökonometrischen Methoden und Zeitreihen von bis 50 Ländern, um den Effekt der Ernährung auf die Mortalität von Prostata- und Ovarialkrebs durch einen Vergleich über die Zeit zu schätzen. Dabei analysieren wir, ob eine Veränderung des Milchkonsums innerhalb der Länder mit einer Veränderung der Sterblichkeitsraten einhergeht. Somit fungiert jedes Land als seine eigene „Kontrollgruppe“, womit Verzerrungen resultierend aus confounding factors reduziert werden. Darüber hinaus werden eine Reihe moderner panelökonometrischer Methoden angewendet, um den methodischen Herausforderungen aufgrund von confounding factors (omitted variables), Endogenität, Meßfehlern, Heterogenität (der Effekte), und Ausreißern zu begegnen. Die Auswertung unserer Ergebnisse zeigt, dass der Konsum von Milch(produkten) sowohl die Mortalität aufgrund von Prostatakarzinomen als auch die Sterblichkeit aufgrund von Ovarialkarzinomen erhöht. Im Umkehrschluss implizieren diese Erkenntnisse zudem, dass eine Reduktion des Milchkonsums mit weniger krebsbedingten Todesfällen einhergeht. Die ermittelten Effekte sind quantitativ bedeutsam.

>> Informationen, FAQ sowie Literaturangaben <<

Die ökonometrische Studie untersucht, welche Auswirkungen die im Jahr 2007 begonnene Finanzkrise auf 88 Länder in Abhängigkeit von deren Finanzmarktregulierung im Durchschnitt hatte. Es zeigt sich, dass die Produktionseinbrüche, die Beschäftigungsverluste und die staatlichen Budgetdefizite umso größer ausfielen, je liberalisierter die Finanzmärkte der Länder waren. Die Ergebnisse sind ein weiterer Beleg dafür, dass im Rahmen der weit verbreiteten Finanzmarktderegulierungen in den Jahrzehnten zuvor entscheidende Fehler gemacht wurden.

  • The Impact of National Financial Regulation on Macroeconomic and Fiscal Performance after the 2007 Financial Shock – Econometric Analyses Based on Cross-Country Data. Economics: The Open-Access, Open-Assessment E-Journal, Vol. 7, 2013-33, Link.
  • "Finance and Growth - Again", 05.01.2014, Link
  • "Finanzmarktregulierung und die große Rezession", 18.11.2013, Link
  • "Hartz-Gesetze - Methodische Ansätze zu einer Evaluierung", ZEW Wirtschaftsanalysen, Bd. 74, 2004, Nomos Verl.-Ges., Baden-Baden (editor). Link.
  • "Langzeitarbeitslosigkeit in der Metropolregion Rhein-Neckar", Peter Lang Verlag, Frankfurt, 2010 (with Sonja Hamberger). Link.
  • "Das deutsche Job-Wunder, die Hartz-Reformen und die Krisenländer der Euro-Zone", 7.2.2014. Link.
  • "Das deutsche Job-Wunder, die Hartz-Reformen und die Beveridge-Kurve", 11.2.2014. Link.
  • Gründungsmonitor 2011, Link
  • Gründungsmonitor 2012, Link
  • "Demografischer Wandel in Deutschland: Auch Gründen ist eine Frage des Alters", KfW Bankengruppe, KfW Economic Research: Fokus Volkswirtschaft, Nr. 7, Oktober 2012 (with K. Ullrich). Link

Siehe dazu die Projektseite des ZEW.

Publikationen aus dem Projekt finden Sie in meinem Publikationsverzeichnis. 
Ein Überblicksartikel zu dem Thema aus methodischer Sicht (Panel-Ökonometrie) ist hier (Link).

Zur Person

Prof. Dr. Tobias Hagen hat an der Goethe Universität Frankfurt am Main ein Studium der Volkwirtschaftslehre absolviert. Zwischen 1999 und 2004 war er, unterbrochen von einem Forschungsaufenthalt in Großbritannien (Institute for Social and Economic Research, University of Essex), wissenschaftlicher Mitarbeiter des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim. Im Jahr 2005 wurde er zum Dr. rer. pol. promoviert (summa cum laude, Dissertationspreis der IHK Frankfurt).

Zwischen Oktober 2004 und September 2006 war er Referent am Bundesministerium der Finanzen in Berlin. Von Oktober 2006 bis zu seinem Wechsel an die Frankfurt University of Applied Sciences im Jahr 2010 war er Professor für Öffentliche Finanzen an der FH des Bundes sowie Professor für VWL an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit in Mannheim.

Mitglied des wissenschaftlichen Beirats für den Studiengang "MA Sc. in Berufsbildung" am Eidgenössischen Hochschulinstitut für die Berufsbildung (EBH) sowie des American Journal of Medical Research.

Lehrveranstaltungen

Alle Unterlagen sowie weitere Informationen finden Sie in der eLearning-Plattform: Moodle

Publikationen

  1. "Evaluation of a Placement Coaching Program for Recipients of Disability Insurance Benefits in Switzerland", Journal of Occupational Rehabilitation28, 2018, 1–19. (Download working paper version).
  2. "Ist die gläserne Decke noch aktuell? Untersuchung wahrgenommener Aspekte der Unternehmenskultur und der geschlechtsspezifischen Unterschiede in Karrierechancen", GENDER Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft 1/17, 115-132 (with C. Weissenrieder, R. Graml, Y. Ziegler). Download.
  3. "Using Country-level Data and Panel Econometric Methods to Estimate the Effect of Population Average Milk Consumption on Prostate and Ovarian Cancer Mortality Rates", American Journal of Medical Research 2(2), 2015, 7–41 (with Stefanie Waldeck). Download.
  4. "The Impact of National Financial Regulation on Macroeconomic and Fiscal Performance after the 2007 Financial Shock – Econometric Analyses Based on Cross-Country Data", Economics: The Open-Access, Open-Assessment E-Journal, Vol. 7, 2013-33. Download.
  5. "Do EU structural funds promote regional growth? New evidence from various panel data approaches", Regional Science and Urban Economics 40, 2010, 353-365 (with Philipp Mohl).
  6. "Effects of Parliamentary Elections on Primary Budget Deficits in OECD Countries - Robustness of the Results with Regard to Alternative Econometric Estimators", Applied Economics Letters 17 (2), 2010, 135-139.
  7. "Fixed-term Contracts as Sorting Mechanisms: Evidence from Job Durations in West Germany", Labour Economics 15, 2008, 984-1005 (with Bernhard Boockmann).
  8. "Estimating the Effect of Parliamentary Elections on Primary Budget Deficits in OECD Countries", Economics Bulletin 8 (8), 2007, 1-5.
  9. "Befristete und andere atypische Beschäftigungsverhältnisse: Wird der Arbeitsmarkt funktionsfähiger?", Zeitschrift für Arbeitsmarktforschung (Journal for Labour Market Research) 2 and 3, 2006, 305-324 (with Bernhard Boockmann).
  10. "Ökonometrische Evaluation der aktiven Arbeitsmarktpolitik in Ostdeutschland auf Basis von Regionaldaten - Grundlegende Probleme und Ergebnisse dreier Ansätze", Zeitschrift für Evaluation 2, 2004, 241-263.
  11. "Does Fixed-Term Contract Employment Raise Firms' Adjustment Speed? Evidence from an Establishment Panel of  West Germany", Journal of Economics and Statistics 223 (4), 2003, 403-421.
  12. "Works Councils and Fixed-Term Employment: Evidence from West German Establishments", Journal of Applied Social Science Studies 123 (3), 2003, 359-381 (with Bernhard Boockmann).
  13. "Was kann die aktive Arbeitsmarktpolitik in Deutschland aus der Evaluationsforschung in anderen europäischen Ländern lernen?", Perspektiven der Wirtschaftspolitik 3 (2), 2002, 189-206 (with Viktor Steiner).
  14. "Do Temporary Workers Receive Risk Premiums? Assessing the Wage Effects of Fixed Term Contracts in West Germany by a Matching Estimator Compared with Parametric Approaches", LABOUR: Review of Labour Economics and Industrial Relations 16 (4), 2002, 667-705.
  15. "Arbeitsplatzdynamik und befristete Verträge: Empirische Evidenz aus dem IAB-Betriebspanel für Baden-Württemberg", Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 35, 2002, 385-396 (with Bernhard Boockmann).
  1. "Aus der Schweiz: Rente als Brücke zur Wiedereingliederung - Evaluation eines Pilotversuchs zur Integration von Rentnerinnen und Rentnern der Invalidenversicherung in den Arbeitsmarkt", Spektrum 2/2014, Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg (with F. Egle), 67-70. Download
  2. "Evaluation Ingeus - Pilotprojekt nach Art. 68quater IVG",  Soziale Sicherheit CHSS 6/2014, 335-339. Download
  3. "Demografischer Wandel in Deutschland: Auch Gründen ist eine Frage des Alters", KfW Bankengruppe, KfW Economic Research: Fokus Volkswirtschaft, Nr. 7, Oktober 2012 (with K. Ullrich). Download
  4. "Arbeitsmarkteffekte der Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns in Deutschland - Vor allem die Geringqualifizierten würden geschädigt", WiSt -Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 37( 2), 2008, 89-97.
  5. "Bestimmungsfaktoren für Umfang und Struktur des öffentlichen Sektors: Ökonomische Theorien der Politik und der Verwaltung", Zeitschrift für Ausbildung, Fortbildung und Verwaltungspraxis für die Bundeswehrverwaltung 5/2008.
  6. "Job AQTIV Gesetz - Eine kritische Würdigung der neuen Instrumente der aktiven Arbeitsmarktpolitik", Wirtschaft im Wandel 11, 2002, 324-330 (with Herbert Buscher).
  1. "Makroökonomie Übungsbuch", Pearson Verlag, 2017 (with Stephan Sauer and Ulrich Klüh). Info
  2. "Determinanten der Beschäftigungsstabilität von Erwerbsminderungsrentnern - Ergebnisse einer diskreten Abgangsratenanalyse basierend auf Sozialversicherungsdaten", in "Symposium 'Wissenschaft und Praxis im Austausch über aktuelle Herausforderungen 2015', IWRF der Frankfurt UAS, CUVILLIER VERLAG, Göttingen, 2015 (with S. Waldeck).
  3. "Evaluation Pilotprojekt Ingeus - berufliche Wiedereingliederung von Rentenbeziehenden der Invalidenversicherung", Beiträge zur Sozialen Sicherheit, Forschungsbericht Nr. 5/2014, Bundesamt für Sozialversicherung (with F. Egle and K. Puppa). Download
  4. "Welchen Effekt hat die Finanzmarktregulierung auf die Beschäftigungsentwicklung nach Beginn der Finanzkrise im Jahr 2007? Analysen basierend auf Länder-Querschnittsdaten." in: "Arbeitsmärkte im Wandel der Wirtschafts- und Sozialpolitik, Neue Herausforderungen und Chancen, Festschrift für Franz Egle", ed. by C.-H. Esser, Peter Lang Verlag, Frankfurt, 2014 (with J. Leskov). Info.
  5. "KfW - Gründungsmonitor 2012: Boom auf dem Arbeitsmarkt dämpft Gründungsaktivität - Jährliche Analyse von Struktur und Dynamic des Gründungsgeschehens in Deutschland", KfW Bankengruppe, Frankfurt, 2012 (with G. Metzger und K. Ullrich). Download
  6. "KfW - Gründungsmonitor 2011: Dynamisches Gründungsgeschehen im Konjunkturaufschwung - Jährliche Analyse von Struktur und Dynamic des Gründungsgeschehens in Deutschland", KfW Bankengruppe, Frankfurt, 2011 (with K. Kohn und K. Ullrich).Download
  7. "Econometric Evaluation of EU Cohesion Policy - A Survey" in: "International Handbook of Economic Integration", Vol. 3, ed. by M. Jovanovic. Edward Elgar Publishing, Cheltenham/Northampton M.A., 2011, (with Philipp Mohl), S.343-371. Info Also available as ZEW Discussion Paper, No. 09-052, 2009, Mannheim. Download
  8. "Die Zukunft der EU-Strukturpolitik", ZEW Wirtschaftsanalysen, Bd. 94, 2010, Nomos Verl.-Ges., Baden-Baden, (with Friedrich Heinemann, Tobias Hagen, Philipp Mohl, Steffen Osterloh, Mark O. Sellenthin). Infos
  9. "Langzeitarbeitslosigkeit in der Metropolregion Rhein-Neckar", Peter Lang Verlag, Frankfurt, 2010 (with Sonja Hamberger).
  10. "Befristete Beschäftigungsverhältnisse - Brücken in den Arbeitsmarkt oder Instrumente der Segmentierung?", ZEW Wirtschaftsanalysen, Bd. 80, 2006, Nomos Verl.-Ges., Baden-Baden (with Bernhard Boockmann).
  11. "Die Bedeutung befristeter Arbeitsverhältnisse für die Zugänge und den Verbleib in Beschäftigung", in: M. Kronauer and G. Linne "Flexicurity. Die Suche nach Sicherheit in der Flexibilität, 2005, edition sigma, Berlin (with Bernhard Boockmann).
  12. "Labour Market Effects of Fixed-Term Employment Contracts - Microeconometric Analyses for West Germany", Dissertation, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt / Main. Download
  13. "Produktivitätseinbußen durch unterlassene Weiterbildung? Produktivitätseffekte von Weiterbildungsmaßnahmen auf betrieblicher Ebene", in: Christian Arndt and Harald Strotmann (eds.) Paneluntersuchungen als Instrument zur Analyse der Bestimmungsfaktoren des Strukturwandels, IAW-Forschungsberichte Bd. 63, 2004, Tübingen.
  14. "Hartz-Gesetze - Methodische Ansätze zu einer Evaluierung", ZEW Wirtschaftsanalysen, Bd. 74, 2004, Nomos Verl.-Ges., Baden-Baden (editor). Download
  15. "Fortschrittsbericht wirtschaftswissenschaftlicher Institute über die wirtschaftliche Entwicklung in Ostdeutschland", Sonderheft Institut für Wirtschaftsforschung Halle Nr. 03/2002 (with Autorengemeinschaft).
  16. "Zweiter Fortschrittsbericht wirtschaftswissenschaftlicher Institute über die wirtschaftliche Entwicklung in Ostdeutschland", Sonderheft Institut für Wirtschaftsforschung Halle Nr. 07/2003 (with Autorengemeinschaft).
  17. "Determinanten der Nachfrage nach befristeten Verträgen, Leiharbeit und freier Witharbeit: Empirische Analysen auf Basis des IAB-Betriebspanels", in: Lutz Bellmann and Arnd Kölling (eds.), Betrieblicher Wandel und Fachkräftebedarf, Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung Bd. 257, 2002, Nürnberg (with Bernhard Boockmann).
  18. "Von der Finanzierung der Arbeitslosigkeit zur Förderung von Arbeit - Analysen und Handlungsempfehlungen zur Arbeitsmarktpolitik", ZEW Wirtschaftsanalysen, Bd. 51, 2000, Nomos Verl.-Ges., Baden-Baden (with Viktor Steiner).
  19. "Erfahrungen aus der Evaluation der aktiven Arbeitsmarktpolitik in Deutschland", in: Viktor Steiner, Heimfrid Wolff (eds.), Mismatch am Arbeitsmarkt - Was leistet die Arbeitsmarktpolitik? Ein Werkstattbericht zur Evaluation der Arbeitsmarktpolitik, 2000, Münster (with Viktor Steiner).
  1. "Econometric Evaluation of a Placement Coaching Program for Recipients of Disability Insurance Benefits in Switzerland", Research Institute for Business and Law, Working Paper Series: Business and Law, No. 10, 2016, Frankfurt a.M. Download.
  2. "Explorative Untersuchung der Unternehmenskultur auf die Karrierechancen von Frauen", Research Institute for Business and Law, Working Paper Series: Business and Law, No. 7, 2015, Frankfurt a.M. (with C. O. Weissenrieder , R. Graml, & Y. Ziegler). Download.
  3. "Einfache ökonomische Analysen der Effektivität individueller Massnahmen zur Senkung der Produktion von 'Nutztieren'", Sentience Politics, 9.3.2015, Basel. Download.
  4. "Do EU Structural Funds Promote Regional Employment? Evidence From Dynamic Panel Data Models", European Central Bank Working Paper No. 1403 / December 2011, Frankfurt (with Philipp Mohl). Download.
  5. "How Does EU Cohesion Policy Work? Evaluating its Effects on Fiscal Outcome Variables", ZEW Discussion Paper, No. 09-051, 2009, Mannheim (with Philipp Mohl). Download.
  6. "Which is the Right Dose of EU Cohesion Policy for Economic Growth?", ZEW Discussion Paper, No. 08-104, 2008, Mannheim (with Philipp Mohl).
  7. "Does EU Cohesion Policy Promote Growth? Evidence from Regional Data and Alternative Econometric Approaches", ZEW Discussion Paper, No. 08-086, 2008, Mannheim (with Philipp Mohl).
  8. "Three Approaches to the Evaluation of Active Labour Market Policy in East Germany Using Regional Data", ZEW Discussion Paper No. 03-27, 2003, Mannheim.
  9. "Do Fixed-Term Contracts Increase the Long-Term Employment Opportunities of the Unemployed?", ZEW Discussion Paper No. 03-49, 2003, Mannheim.
  10. "The Use of Flexible Working Contracts in West Germany: Evidence from an Establishment Panel", ZEW Discussion Paper No. 01-33, 2001, Mannheim (with Bernhard Boockmann).

Evidenzbasierte Wirtschaftspolitik

  1. "Staatsverschuldung in historischer Perspektive", 20.02.2014, Link
  2. "Was hat vegane Lebensweise mit Google+ und was hat omnivore Ernährung mit "QWERT" zu tun? Die individuelle Entscheidung für oder gegen Veganismus aus mikroökonomischer Perspektive", 17.02.2014, Link
  3. "veganomics: Jedes Schwein, das ich nicht esse, wird von einem anderen gegessen?", 04.01.2014, Link
  4. "Lebenserwartungsproduktionsfunktion", 12.02.2014, Link
  5. "Finance and Growth - Again", 05.01.2014, Link
  6. "Das fundamentale Problem jeder Gesundheitspolitik", 14.02.2014, Link
  7. "Das deutsche Job-Wunder, die Hartz-Reformen und die Beveridge-Kurve", 11.02.2014, Link
  8. "Umverteilungseffizienz", 17.03.2014, Link
  • Annual conference of the European Economic Association, Lausanne, August 2001
  • Annual conference of the European Association of Labour Economists, Jyväskylä, September 2001
  • Universität Witten-Herdecke "Mitbestimmung und Mitarbeiterbeteiligung: komplementär oder substitutiv", Februar 2002
  • Conference of the Applied Econometric Association, Bruessel, Mai 2002
  • Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik, Innsbruck, September 2002
  • Annual conference of the European Association of Labour Economists, Sevilla, September 2003
  • Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik, Zürich, October 2003
  • Kolloquium des Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung, Tübingen, October 2003
  • Macroeconometrics Workshop, Institut für Wirtschaftsforschung, Halle, November 2003
  • Statistisches Kolloquium, Johann Wolfgang Goethe Universität, Frankfurt/M., November 2003
  • European Commission (DG Employment and Social Affairs): Workshop on temporary employment in Europe: determinants, trends and perspectives, Bruessels, Februar 2004
  • Statistische Woche - Jahrestagung der Deutschen Statistischen Gesellschaft, Frankfurt, September 2004
  • ZEW-Seminar, Centre for European Economic Research, Mannheim, Mai 2007
  • Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik, Magdeburg, September 2009
  • "Das Gründungsgeschehen in Marokko im internationalen Vergleich - ein Überblick basierend auf dem GEM." Deutsch-Marokkanischer Gründertag, Fachhochschule Frankfurt am Main, 30.10.2012
  •  "The Impact of National Financial Regulation on Macroeconomic and Fiscal Performance After the 2007 Financial Shock". Brown-Bag Seminar FH-Frankfurt, 04-04-2013
  •  "The Impact of National Financial Regulation on Macroeconomic and Fiscal Performance After the 2007 Financial Shock". 3nd IWH/INFER-Workshop on Applied Economics and Economic Policy, IWH Halle, 22-04-2013
    Download.
  • Brown-Bag Oct. 2014
  • Swiss Academy of Insurance Medicin, Universitätspitals Basel, 9. September 2015
  • Interdisziplinäre Kolloquium "Quantitative Methoden",15. Dezember 2015.
  • Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik, Augsburg, September 2016
  • Statistische Woche - Jahrestagung der Deutschen Statistischen Gesellschaft, Augsburg, September 2016

Gutachtertätigkeit

  • Regional Studies
  • Applied Economics Quarterly
  • Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik
  • Journal of Labour Market Research
  • RWI Mitteilungen
  • Empirische Pädagogik
  • Environment and Planning C: Government and Policy
  • Applied Economics
  • Economics and Business Letters (EBL)
  • Journal of Economic Issues
Prof. Dr. Tobias HagenID: 5260