Menü

Informationen für Studierende des Maschinenbaus dt.-span. Doppelabschluss (B.Eng.)

Studierende im Maschinenbau dt.-span. Doppelabschluss finden auf dieser Seite wichtige Informationen zum Studienverlauf, wie die Prüfungsordnungen.

Prüfungsordnungen

 

Sie finden die jeweils aktuelle Lesefassung Ihrer Prüfungsordnung auf dieser Seite.

⚠ Bitte beachten Sie: Lesefassungen von Prüfungsordnungen berücksichtigen mögliche Änderungen der vergangenen Jahre und erleichtern so den Überblick. Rechtliche Gültigkeit hat jedoch nur die Fassung der Prüfungsordnung – ggf. in Kombination mit einzeln aufgeführten Änderungen –, die Sie im Bereich Amtliche Mitteilungen finden.

Wahlpflichtmodule

Sie finden das Wahlpflichtmodul-Angebot Ihres Studiengangs auf unserer Lernplattform CampUAS. Dort können Sie sich über die Module informieren und sich direkt in die entsprechenden Kurse einschreiben.

Teamprojekt

Im Teamprojekt wird eine Projektaufgabe bearbeitet und schriftlich dokumentiert. Die Aufgabe wird, wie der Name des Moduls nahelegt, im Team bearbeitet. Ein Team muss aus mindestens zwei Personen bestehen. Das Teamprojekt hat eine Bearbeitungsdauer von maximal 16 Wochen und wird im Regelfall an der Hochschule absolviert. 

Die Studierenden bearbeiten eine Aufgabenstellung in Form eines Projektes.

Voraussetzungen zur Teilnahme am Modul Teamprojekt:

  • Vorpraktikum
  • 60 ECTS aus den ersten beiden Semestern

Vorleistungen:

  • Seminar Wissenschaftliches Arbeiten (1 Tag)
  • Teamarbeit (2 Tage)

Alle Vorleistungen werden etwa zweimal pro Semester angeboten. Die Termine für die Vorleistungen werden rechtzeitig über campUAS bekannt gegeben.

Folgendes Vorgehen ist vor Beginn der Bearbeitung zu beachten:

  1. Teilnahme an den zwei Vorleistungen. Dafür ist eine Anmeldung über HISPOS erforderlich.
    Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung erst möglich ist, wenn alle Zulassungsvoraussetzungen (s.o.) erfüllt sind.
  2. Suchen Sie sich mindestens einen Teampartner.
  3. Suchen Sie sich eine Aufgabenstellung, in dem Sie Professoren nach Themenvorschlägen fragen oder mit eigenen Themenvorschlägen auf Professoren zugehen.
  4. Sie benötigen zwei Hochschulbetreuer für das Teamprojekt. 
  5. Erst nach Bestehen aller Vorleistungen bekommen Sie das Formular für die Anmeldung des Teamprojektes im Prüfungsamt (BCN, Raum 611). Füllen Sie dieses aus, unterschreiben Sie es und lassen Sie Ihre beiden Betreuer ebenfalls unterschreiben. Geben Sie das Formular im Prüfungsamt ab.
  6. Der Prüfungsausschuss entscheidet dann über die Zulassung zum Teamprojekt und über den offiziellen Starttermin. Erst wenn die Arbeit im HISPOS eingetragen wurde, ist sie offiziell angemeldet und der späteste Abgabetermin ist damit festgelegt.

Folgendes Vorgehen ist während der Bearbeitung (bis inkl. Abgabe) zu beachten:

    1. In begründeten Fällen ist eine Verlängerung der Bearbeitungszeit möglich. Das Formular dazu bekommen Sie im Prüfungsamt. Füllen Sie es aus und lassen Sie Ihren Erstbetreuer unterschreiben. Nach der Abgabe des Formulars im Prüfungsamt entscheidet der Prüfungsausschuss über den Antrag. Die Genehmigung des Antrages erkennen Sie am geänderten Abgabetermin im HISPOS.
    2. Die Abgabe der Arbeit muss SPÄTESTENS am Abgabetermin in elektronischer Form über den campUAS-Kurs des Prüfungsamtes erfolgen.

    Folgendes Vorgehen ist nach der Abgabe der Arbeit zu beachten:

    1. Sprechen Sie Ihre beiden Betreuuer rechtzeitig, spätestens kurz nach der Abgabe der Arbeit (in den Semesterferien bereits deutlich früher) an, um einen Termin für eine Präsentation und einen Prüfungsraum zu vereinbaren.
    2. Die Präsentation findet in Form einer Posterpräsentation statt. Bitte bringen Sie das Poster zum Projekt mit zur Prüfung. Die Präsentation sollte pro Person in Summe zwischen 10 und 20 Minuten dauern. 
    3. Sie erhalten Ihre Note direkt im Anschluss an die Präsentation. Der Erstbetreuer meldet das Ergebnis der Prüfung an das Prüfungsamt. 

    Modulprüfung:

    • Schriftliche Ausarbeitung (Bearbeitungszeit max. 16 Wochen), Gewichtung: 90 %
    • Posterpräsentation (pro Person mindestens 10 und höchstens 20 Minuten), Gewichtung: 10 %  

    Bei Fragen können Sie sich an Prof. Dominico (BCN, Raum 625, Telefon: 069/1533-3692, E-Mail: dominico@fb2.fra-uas.de) wenden.

    Praxisprojekt

    Das Praxisprojekt ist ein integrierter Bestandteil des Studiums. Es umfasst mindestens 12 Wochen praktische Tätigkeit. Die Studierenden bearbeiten eine komplexe Aufgabenstellung in Form eines Projekts.

    Das Modul "Praxisprojekt" setzt sich aus zwei Teilprüfungsleistungen (TPL) zusammen:

    • TPL 1: Klausur Industriebetriebslehre (IBL) - Gewichtung: 20 %
    • TPL 2: Praxisprojekt - Gewichtung: 80 %

    Voraussetzungen :

    • zur Teilnahme an der TPL 1 (inkl. Vorleistung): Vorpraktikum
    • zur Teilnahme an der TPL 2: Vorpraktikum und 60 ECTS aus den ersten beiden Semestern

    Vorleistungen:

    • für TPL 1: Wissenschaftliche Präsentation (Seminar) (1 Tag)
    • für TPL 2: keine

    Die Vorleistung "Wissenschaftliche Präsentation" wird etwa zweimal pro Semester angeboten. Die Termine für die Vorleistung werden rechtzeitig über campUAS bekannt gegeben.

    Folgendes Vorgehen ist zu beachten:

    • für TPL 1:
    1. Teilnahme an der Vorleistung. Dafür ist eine Anmeldung über HISPOS erforderlich.
      Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung erst möglich ist, wenn die Zulassungsvoraussetzung (s.o.) erfüllt ist.
    2. Erst nach Bestehen der Vorleistung können Sie sich für die Klausur IBL in HISPOS anmelden und daran teilnehmen.
    • für TPL 2:
    1. Sobald die Zulassungsvoraussetzungen (s.o.) erfüllt sind, können Sie die Anmeldebögen bei Frau Wenigmann (Raum 4/16) abholen.
    2. Erst danach kann der vertragliche Beginn des Praxisprojekts im Betrieb liegen und Sie können sich Ihre Betreuer an der Hochschule suchen.

    Zur Anmeldung der TPL 2 (Praxisprojekt) sind abzugeben:

    1. Kopie des Arbeitsvertrages
    2. Ausbildungsplan (kann auch nachgereicht werden)
    3. Anmeldung mit Unterschrift der Betreuer seitens der FRA-UAS

    Modulprüfungen:

    • TPL 1: Klausur Industriebetriebslehre (IBL), Dauer: 90 Minuten (wird am Ende jedes Semesters angeboten)
    • TPL 2: Praxisprojekt (12 Wochen), Bericht (Bearbeitungszeit 2 Wochen), Kolloquium (mindestens 15 und höchstens 45 Minuten) mit einem Vortragsanteil von mindestens 15 und höchsten 25 Minuten 
      Gewichtung: 80 % Bericht, 20 % Kolloquium

    Zum Praxisprojekt finden Sie einen eigenen campUAS-Kurs mit Unterlagen und weiteren Informationen. Bei Fragen können Sie sich an Frau Wenigmann (Raum: 4/16, Telefon: 069/1533-2143, E-Mail: wenigmann@fb2.fra-uas.de) wenden.

    Trabajo Fin de Grado / Bachelor-Arbeit

    Die Trabajo Fin de Grado (Bachelor-Arbeit) schließt Ihr Studium an der FRA-UAS und an der UCA ab. In dem nachfolgenden Text geht es ausschließlich um die Regularien zur Bachelor-Arbeit, die an der FRA-UAS gelten. Die Bachelor-Arbeit hat an der FRA-UAS eine Bearbeitungsdauer von genau 12 Wochen und wird im Regelfall extern in einem Unternehmen geschrieben. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Bachelor-Arbeit an der Hochschule zu verfassen.

    Die Studierenden bearbeiten eine komplexe Aufgabenstellung in Form eines Wissenschaftlichen Projekts.

    Voraussetzung zur Teilnahme am Modul Trabajo Fin de Grado:

    • Sämtliche Module der Semester 1 bis 7 - mit Ausnahme von Modulen im Umfang von max. 12 ECTS aus den Semestern 4 bis 7 - wurden erfolgreich abgeschlossen.

    Vorleistungen:

    • (keine)

    Folgendes Vorgehen ist vor Beginn der Bearbeitung zu beachten:

    1. Suchen Sie sich eine Aufgabenstellung in einem Unternehmen oder an der Hochschule.
    2. Suchen Sie sich zwei Hochschulbetreuer für die Bachelor-Arbeit (der Zweitbetreuer kann gerne der betreuende Professor der UCA sein, der die Arbeit dort als Trabajo Fin de Grado betreut).
    3. Das Formular für die Anmeldung der Bachelor-Arbeit an der FRA-UAS bekommen Sie im Prüfungsamt (BCN, Raum 611). Füllen Sie dieses aus, unterschreiben Sie es und lassen Sie Ihre beiden Betreuer ebenfalls unterschreiben. Geben Sie das Formular im Prüfungsamt ab.
    4. Der Prüfungsausschuss entscheidet dann über die Zulassung zur Bachelor-Arbeit und über den offiziellen Starttermin. Erst wenn die Arbeit im HISPOS eingetragen wurde, ist sie offiziell angemeldet und der Abgabetermin an der FRA-UAS ist damit festgelegt.

    Folgendes Vorgehen ist während der Bearbeitung (bis inkl. Abgabe) zu beachten:

      1. In begründeten Fällen ist eine Verlängerung der Bearbeitungszeit möglich. Das Formular dazu bekommen Sie im Prüfungsamt. Füllen Sie es aus und lassen Sie Ihren Erstbetreuer unterschreiben. Nach der Abgabe des Formulars im Prüfungsamt entscheidet der Prüfungsausschuss über den Antrag. Die Genehmigung des Antrages erkennen Sie am geänderten Abgabetermin im HISPOS.
      2. Die Abgabe der Arbeit muss SPÄTESTENS am Abgabetermin in elektronischer Form über den campUAS-Kurs des Prüfungsamtes der FRA-UAS erfolgen.

      Folgendes Vorgehen ist nach der Abgabe der Arbeit zu beachten:

      1. Der Termin des Kolloquiums wird meistens von der UCA vorgegeben und richtet sich nach den dortigen monatlichen Prüfungswochen. Sprechen Sie Ihre(n) Betreuer in Frankfurt rechtzeitig an, um den Termin aus Cádiz mit diesem/n zu koordinieren.
      2. Der Erstbetreuer meldet den Termin an das Prüfungsamt und von dort erhalten Sie per E-Mail die offizielle Einladung zum Kolloquium. Im Regelfall findet das Kolloquium (das Tribunal) für Sie vor Ort an der UCA in Cádiz statt. Die Prüfer aus Frankfurt sind entweder vor Ort in Cádiz persönlich dabei oder über eine Webkonferenz online zugeschaltet.
      3. Klären Sie mit den Prüfern in Cádiz, was Sie zur Prüfung mitbringen sollen und wie lange Ihr Vortrag dauern soll/darf. Nach dem Vortrag, der im Regelfall in englischer Sprache gehalten wird, stellen erst die Prüfer der einen Hochschule ihre Fragen. Erst wenn diese fertig sind, stellen die Prüfer der anderen Hochschule ihre Fragen. 
      4. Sie erhalten Ihre Note direkt im Anschluss an das Kolloquium (wobei die Prüfer aus Frankfurt und die Prüfer aus Cádiz jeweils eine eigene Note vergeben). Der Erstbetreuer in Frankfurt meldet das Ergebnis der Prüfung an das Prüfungsamt der FRA-UAS. Nach wenigen Tagen können Sie dort Ihr Zeugnis abholen. Die Erstellung der Urkunde dauert im Regelfall 2-3 Wochen. Auch die Urkunde können Sie dann im Prüfungsamt abholen.

      Modulprüfung:

      • Schriftliche Ausarbeitung (Bearbeitungszeit 12 Wochen), Gewichtung: 80 %
      • Kolloquium (mindestens 30 und höchstens 45 Minuten), Gewichtung: 20 %  

      Bei Fragen können Sie sich an Prof. Dominico (BCN, Raum 625, Telefon: 069/1533-3692, E-Mail: dominico@fb2.fra-uas.de) wenden.

      Sabine Heimann-TrosienLehreinheitsreferentin der Maschinenbau-Studiengänge
      Gebäude BCN, Raum 624
      Prof. Dr.-Ing.
      Stefan Dominico
      Studiengangsleiter Maschinenbau (Bachelor) und Maschinenbau Doppelabschluss-Programm mit der Universidad de Cádiz (UCA)
      Gebäude BCN, Raum 625
      Cigdem Cevahir-KartalkayaPrüfungsamt der Maschinenbau-Studiengänge
      Gebäude BCN, Raum 610
      Kamal BoudouhPrüfungsamt der Maschinenbau-Studiengänge
      Gebäude BCN, Raum 611
      Andreas HeinrichPrüfungsamt der Maschinenbau-Studiengänge
      Gebäude BCN, Raum 611

      Weiterführende Informationen der Hochschule

      Prof. Dr.-Ing. Stefan DominicoID: 1620