Menü

Prof. Dr. Michael Behnisch

Professur für Methoden und Konzepte der Sozialen Arbeit

Prof. Dr.
Michael Behnisch
Gebäude 2, Raum 25
Fax : +49 69 1533-2809

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung per E-Mail.

Arbeitsschwerpunkte

  • Methoden und Konzepte der Sozialen Arbeit 
  • Sozialpädagogische Handlungskompetenz/ Handlungstheorie 
  • Kinder- und Jugendhilfe, v.a. Hilfen zur Erziehung, Heimerziehung, Kinderschutz 
  • Soziale Arbeit und Familie, Elternarbeit

Regelmäßige Lehrveranstaltungen zu den Themen:

  • Hilfen zur Erziehung, v.a. Heimerziehung/ Kinderschutz 
  • Praktikumsbegleitung
  • Methoden Sozialer Arbeit, v.a. Hilfeplanverfahren
  • Soziale Arbeit als wissenschaftlich fundierte Praxis
  • Psychoanalytische Pädagogik und Soziale Arbeit

2008

Berufung als Professor für Methoden und Konzepte der Sozialen Arbeit an die Fachhochschule Frankfurt am Main (jetzt: Frankfurt University of Applied Sciences) 

2005-2008

Referent für Grundsatzfragen der Jugendhilfe, Deutsches Rotes Kreuz, Generalsekretariat (Bundesgeschäftsstelle), Berlin

2005

Promotion zum Dr. phil. an der Universität Jena (Prof. Dr. Dr. Michael Winkler)

2003-2007

Lehraufträge an den Fachhochschulen Wiesbaden und Lüneburg sowie an den Universitäten Münster und Lüneburg

1999-2003

Mitarbeiter der Erziehungsberatungsstelle ‚Haus am Weißen Stein’, Frankfurt (2000-2003) sowie der IB-Kinder- und Jugendhilfe, Oberursel (2000-2002)

1993-1999

Studium der Sozialpädagogik, Pädagogik, Soziologie und Psychologie an der Universität Münster (Abschluss: Dipl. Pädagoge)

Behnisch, M. (2018): Die Organisation des Täglichen. Alltag in der Heimerziehung am Beispiel des Essens. Regensburg: Walhalla-Verlag

Behnisch, M./ Lotz, W./ Maierhof, G. (2013): Soziale Gruppenarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Weinheim, Basel: Beltz Juventa Verlag

Behnisch, M./ Eger, F./ Hensen, G. (2013) (Hg): Reformgeschichte(n). Beiträge zur Geschichte der Erziehungshilfe. Frankfurt am Main: IGfH-Verlag

Behnisch, M./ Winkler, M. (2009) (Hg.): Soziale Arbeit und Naturwissenschaft. Einflüsse, Diskurse, Perspektiven. München: Reinhardt-Verlag

Behnisch, M./ Bronner, K. (2007): Mädchen- und Jungenarbeit in den Erziehungshilfen. Einführung in die Praxis einer geschlechterreflektierenden Pädagogik. Reihe Basistexte Erziehungshilfen. Weinheim, München: Juventa

Behnisch, M. (2005): Pädagogische Beziehung. Zur Funktion und Verwendungslogik eines Topos der Jugendhilfe. Würzburg: Ergon-Verlag

2019

Jeschke, M./ Behnisch, M. (2019): "Ich bin krank und ich brauche ein bisschen Nähe". Krankheitserleben in der Heimerziehung aus Sicht von Fachkräften und Jugendlichen. In: Forum Erziehungshilfen, 3, S. 174-178.

Rezensionsbeitrag zu: W. Freigang/ B. Bräutigam/ M. Müller (2018): Gruppenpädagogik. Weinheim, Beltz Juventa. In: Forum Erziehungshilfen, 2, S. 124-125.

2018

Behnisch, M. et al. (2018): Verharren im Gegenwärtigen?! Die Frage nach der Zukunft der Kinder- und Jugendhilfe: Eine Frage nach der Zukunft von Kindern und Jugendlichen. In: Neue Praxis, 6, S. 589-595.

Behnisch, M./ Schäfer, D. (2018): Sexuelle Gewalt und der Umgang mit Sexualität in der Heimerziehung. In: Retkowski, A./ Treibel, A./ Tuider, E. (Hg.): Handbuch Sexualisierte Gewalt und pädagogische Kontexte. Beltz Juventa: Weinheim, Basel, S. 469-478.

Behnisch, M. et al. (2018): Pädagogische Intimität. Zur Untersuchung von Mustern der Gestaltung pädagogischer Beziehungen. In: Interdisziplinäre Fachzeitschrift Kindesmisshandlung und -vernachlässigung, 2, S. 188-201.

2017

Behnisch, M. et al. (2017): Kinder- und Jugendhilfe 2030 - Kritische Impulse für eine Jugendhilfe mit Zukunft als Aufforderung zu einer fachöffentlichen Debatte. In: ISA-Jahrbuch 2017. Hg. vom Institut für soziale Arbeit, Münster, S. 21-33.

Alagöz, S./ Behnisch, M./ Ungar, A. (2017): Essenssituationen in der Jugendhilfe aus Sicht junger Flüchtlinge. Plädoyer für eine kulinarische Inklusion. In: Migration und Soziale Arbeit, 2, S. 160-167.

Behnisch, M. (2017): Rezension zu: Kontinuität im Kinderschutz - Perspektivplanung für Pflegekinder (M. Diouani-Streek). In: Zeitschrift für Sozialpädagogik, 3, S. 329-332.

2016

Behnisch, M. u.a., Autorengruppe (2016): Selbstzufrieden aber perspektivlos? Impulse für eine Jugendhilfe mit Zukunft. In: Forum Erziehungshilfen, 22, S. 310-315.

Behnisch, M./ Koch, J. (2016): Ein Tag in der Jugendwohngruppe. Erkundungen und Beobachtungen auf dem Lande. In: Forum Erziehungshilfen, 1, S. 24-28.

Becker, L./ Behnisch, M. (2016): Eine wenig beachtete Zielgruppe: Jugendliche mit psychisch kranken Eltern. In: Forum Erziehungshilfen, 3, S. 183-188.

Adio-Zimmermann, N./ Behnisch, M./ Rose, L. (2016): Gemeinschaft am Tisch. Ethnografische Befunde zum Essensalltag in der Heimerziehung. In: Täubig, V. (Hg.): Essen im Erziehungs- und Bildungsalltag. Beltz Juventa, Weinheim, S. 190-211.

Behnisch, M./ Herschelmann, M. (2016): Jungenarbeit studieren? Chancen und Grenzen der Qualifizierung für Jungenarbeit in der Hochschule. In: Stecklina, G./ Wienforth, J. (Hg.): Impulse für die Jungenarbeit. Beltz Juventa, Weinheim, S. 196-211.

Behnisch, M./ Dilthey, V. (2016): "Das Elend der Wiederholung" - Zur familiären Psychodynamik in Fällen von Kindesmisshandlung. In: Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe, 1, S. 4-9.

2015

Behnisch, M. (2015): Alltag in der Jugendhilfe. Anmerkungen zum Umgang mit Sexualität als fachliche Herausforderung. In: Sozial Extra, 6, S. 20-22.

Behnisch, M. (2015): Zwischen Idealisierung und Drama? Der Einfluss aktueller Familienbilder auf das Familienleben. In: Zeitschrift für Tagesmütter und -väter (ZeT) Nr. 6, S. 2-5.

2014

Behnisch, M. (2014): Eltern haften für ihre Kinder? Themen und Herausforderungen in der Arbeit mit Eltern delinquenter Jugendlicher. In: Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe, Nr. 4, S. 335-340.

Behnisch, M. (2014): Jugendschutz und Selbstbestimmung? Jugendliche Handynutzung in der Heimerziehung. In: ajs-Informationen, Nr. 11, S. 10-11.

Behnisch, M. (2014): Ressourcenorientierte Elternarbeit: Widerstand - Motivation - Selbstwirksamkeit. In: Sozialpädagogische Impulse, Nr. 3, S. 9-11.

Behnisch, M./ Gerner, C. (2014): Jugendliche Handynutzung in der Heimerziehung und ihre Bedeutung für pädagogisches Handeln. In: Unsere Jugend, 66. Jg., Nr. 1, S. 2-7. 

Behnisch, M. (2014): Annäherungen an soziale Gruppenarbeit. Aktualität und Bedeutung für die Jugendhilfe. In: Sozial Extra, 38. Jg., Nr. 1, S. 37-40. 

Behnisch, M./Lotz, W./Maierhof, G. (2014): "...dann werde ich selbst mutiger." Fachkräfte berichten über ihre Erfahrungen mit sozialer Gruppenarbeit. In: Sozial Extra, 38. Jg., Nr. 1, S. 50-52.

Behnisch, M./ Rose, L. (2014): Forschungsnotiz: Essen in der stationären Jugendhilfe. In: Forum Erziehungshilfen, 1, S. 36-37.

Behnisch, M./ Gerner, C. (2014): Jugendliche Handynutzung in der Heimerziehung und ihre Bedeutung für pädagogisches Handeln. In: Unsere Jugend, 66. Jg., Nr. 1, S. 2-7. 

Behnisch, M.: Annäherungen an soziale Gruppenarbeit. Aktualität und Bedeutung für die Jugendhilfe. In: Sozial Extra, 38. Jg., Nr. 1, S. 37-40. 

Behnisch, M./Lotz, W./Maierhof, G. (2014): "...dann werde ich selbst mutiger." Fachkräfte berichten über ihre Erfahrungen mit sozialer Gruppenarbeit. In: Sozial Extra, 38. Jg., Nr. 1, S. 50-52.

2013

Behnisch, M.: Das Jugendamt in der Zivilgesellschaft (Eger/Hensen). Rezensionsbeitrag vom 4.12.2013. In: socialnet.de/rezensionen

Behnisch, M. (2013): Spezialisierung in den Erziehungshilfen. Historische Seitenblicke auf eine aktuelle Debatte. In: Forum Erziehungshilfen, 19. Jg., Nr. 3, S. 132-137.

Behnisch, M./ Thöns, L. (2013): Zwischen Beruf und Berufung? Ein Blick auf  professionelle Selbstverständnisse und Streitfälle in den Erziehungshilfen der 1980er Jahre. In: Behnisch, M./ Eger, F./ Hensen, G. (Hg.) Reformgeschichte(n). Beiträge zur Geschichte der Erziehungshilfen. Frankfurt: IGfH-Verlag, S. 27-44.

Behnisch, M/ Richter, C. (2013): "Familienorientierung" oder: Ein Seitenblick auf die Heimreform der 1970er und 80er Jahre. In: Behnisch, M./ Eger, F./ Hensen, G. (Hg.): Reformgeschichte(n). Beiträge zur Geschichte der Erziehungshilfen. Frankfurt: IGfH-Verlag, S. 45-62.

Behnisch, M./ Eger, F./ Hensen, G. (2013): Auf dem Weg zu einer Ausstellung über die Geschichte der Erziehungshilfen - ein Werkstattbericht. In: Dies. (Hg.): Reformgeschichte(n). Beiträge zur Geschichte der Erziehungshilfen. Frankfurt: IGfH-Verlag, S. 9-14.

Behnisch, M./ Koch, J. (2013): "Die Unvermeidlichkeit der großen Ambitionen." Michael Winklers Beitrag zu einem pädagogischen Handlungsverständnis der Erziehungshilfen. In: Brachmann, J./ Coriand, R./ Koerrenz, R. (Hg.): Kritik der Erziehung. Der Sinn der Pädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 11-25.

2012

Behnisch, M./ Rose, L. (2012): Frontlinien und Ausblendungen. Eine Analyse der Mediendebatte um den Missbrauch in pädagogischen und kirchlichen Institutionen des Jahres 2010. In: Andresen, S./Heitmeyer, W. (Hg.): Zerstörerische Vorgänge. Missachtung und sexuelle Gewalt gegen Kinder und Jugendliche in Institutionen. Weinheim: Beltz Juventa, S. 308-328.

Behnisch, M./ Henseler, C. (2012): Handynutzung in der Heimerziehung - zwischen Kompetenzgewinn und Kontrolle. In: Forum Erziehungshilfen, 18. Jg., Nr.4, S. 240-245.

Behnisch, M./ Rose, L. (2012): "Die Medien geben ein öffentliches Thema nicht einfach wieder, sie prägen und verändern dies auch". Interview mit M. Behnisch und L. Rose. In: Pro Familia Magazin, Nr. 2, S. 11-12.

2011

Behnisch, M. (2011): "Spezialisten für das Normale." Über  Normalitätsparameter innerhalb der Kindeswohldebatte. In: Bundesarbeitsgemeinschaft Kinderschutz Zentren (Hg.): Das ist doch nicht normal. Verantwortung gegen Ausgrenzung. Köln: Eigenverlag, S. 41-79.

Behnisch, M./ Rose, L. (2011): Der Missbrauchsskandal in Schulen und Kirchen. Eine Analyse der Mediendebatte im Jahr 2010. In: Neue Praxis, 41. Jg., Nr. 4, S. 331-352.

Behnisch, M./ Rose, L. (2011): Sexueller Missbrauch in Schulen und Kirchen. Eine kritische Diskursanalyse der Mediendebatte zum Missbrauchsskandal im Jahr 2010. Reihe online-Publikationen des gFFZ, Nr. 1. Frankfurt am Main, 43 S. Unter: www.gffz.de

Behnisch, M/ Miers, S. (2011): Wer nicht will, der hat schon? Überlegungen zum Umgang mit scheinbar nicht motivierten Eltern. In: Sozialmagazin, 36. Jg., Nr. 4, S. 10-17.

Behnisch, M./Rose, L. (2011): Der öffentliche Diskurs zum Missbrauch: Geschlecht, Klasse, Kirche - und die Pädagogik. In: FH Frankfurt am Main, Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit (Hg.): Grenzverletzungen. Institutionelle Mittäterschaft in Einrichtungen der Sozialen Arbeit. Frankfurt: Fachhochschulverlag, S. 109-124.

Behnisch, M. (2011): Interkulturelle Öffnung braucht Engagement. Empfehlungen aus dem DRK-Modellprojekt 'Interkuturell im Ehrenamt aktiv.' In: DRK (Hg.): Die Interkulturelle Öffnung im DRK (brosch.). Berlin, S. 22-25.

2010

Behnisch, M. (2010): Pädagogische Beziehungen in der Jungenarbeit - über das Gelingen und Misslingen. In: Landesjugendamt Rheinland/ LAG Jungenarbeit (Hg.): Kleine Jungs ganze Kerle. Jungenarbeit(er) und Jungen zwischen Konzept, Praxis und Prosa. Köln, Dortmund, S. 167-175.

Behnisch, M. (2010): Wenn Klienten Fachkräfte bewirten. Überlegungen zu einer Leerstelle professioneller Reflexion. In: Sozial Extra, 34. Jg., Nr. 3/4, S. 42-45.

Behnisch, M./ Zörner, S. (2010): Funktion und Bedeutung von Essenssituationen in der Heimerziehung. In: Evangelische Jugendhilfe, 87. Jg., Nr. 5, S. 287-294.

Behnisch, M. (2010): "...dann haben wir einen neuen Blickwinkel gewonnen." Evaluationsstudie des DRK-Pilotprojekts "Interkulturell im Ehrenamt aktiv." Hg. vom Deutschen Roten Kreuz, Generalsekretariat, 64 S., zum Download als PDF (338 KB).

2009

Behnisch, M./ Kämmerer-Rütten, U. (2009): Biografiearbeit: Kritische Bestandsaufnahme und Perspektiven für ein ethisch legitimiertes professionelles Handeln. In: Neue Praxis, 39. Jg., Nr. 6, S. 579-595.

Behnisch, M./ Winkler, M. (2009): Zwischen Faszination und Ablehnung. Einflüsse, Diskurse, Perspektiven im Verhältnis von Sozialer Arbeit und Naturwissenschaften. In: Dies. (Hg.): Soziale Arbeit und Naturwissenschaft. München: Reinhardt-Verlag, S. 10-39.

Behnisch, M./ Reimann, G. (2009): Vielfaltskompetenzen für benachteiligte Jugendliche. Annäherung an eine Herausforderung der Jugendhilfe. In: Migration und soziale Arbeit, 31. Jg., Nr. 4/5, S. 259-264.

Behnisch, M. (2009): Rezension: Denner, S. (Hg.): Soziale Arbeit mit psychisch kranken Kindern und Jugendlichen. In: Jugendhilfe, 47. Jg., Nr. 4, S. 277-279.

Behnisch, M. (2009): Jungen und Mädchen. Wie sich Geschlechtsidentität und Geschlechterrollen entwickeln (Nachdruck). In: Metzinger, Adalbert (Hg.): Entwicklungspsychologie kompakt für sozialpädagogische Berufe. Troisdorf: Bildungsverlag Eins, S. 47-51.

Behnisch, M. (2009): Jugend ohne Schonraum. Interview mit M. Behnisch. In: Main-Taunus-Zeitung vom 11.11., S. 17.

Behnisch, M. (2009): 'Spielend männlich, spielend weiblich.' Das Improvisationstheater: Biografiearbeit für Frauen und Männer mit Behinderung. In: Bundesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte (Hg.): Spuren finden - Pläne schmieden. Tagungsdokumentation, Düsseldorf, S. 36-40 (brosch.,Bezug über: bvkm.de)

2008

Behnisch, M. (2008): Jungen in Erziehungshilfen. In: Matzner, M./ Tischner, W. (Hg.): Handbuch Jungen-Pädagogik. Weinheim, Basel: Beltz-Verlag, S. 170-182.

Behnisch, M. (2008): Was Erziehung auszeichnet. Pädagogische Theorie zwischen Eigenlogik und Interdisziplinarität (Rezensionsaufsatz zu: M. Winkler: Kritik der Pädagogik). In: Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, Lfd. Nr. 57, S. 39-44.

Behnisch, M. (2008): Von der pädagogischen Landnahme zur 'rassischen Ausmerze'. Jugendpolitik und Jugendfürsorge im Rheinland 1871-1945 (Rezensionsaufsatz zu: S. Steinacker: Der Staat als Erzieher). In: Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, Lfd. Nr. 56, S. 17-31.

2007

Behnisch, M. (2007): Sozialpädagogik und Normalität oder: Vom (unsicheren) Leben in der Kurvenlandschaft (Rezensionsaufsatz zu: J. Link: Versuch über den Normalismus). In: Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, Lfd. Nr. 55, S. 43-60.

Behnisch, M. (2007): Betrifft die Familialisierung der Erziehungshilfen nur Mädchen? In: Forum Erziehungshilfen, 13. Jg., Nr. 5, S. 298. 

Behnisch, M. (2007): Jungen und Mädchen. Wie sich Geschlechteridentität und Geschlechterrollen entwickeln. In: Kindergarten heute, 37. Jg., Nr. 10, S. 6-15.

Behnisch, M./ Hoffmann, S./ Weiß, A. (2007): Die Schulstation Campino. Ein Praxisbericht über die Kooperation von Erziehungshilfe und Schule. In: Forum Erziehungshilfen, 13. Jg., Nr. 4, S. 243-248.

Behnisch, M. (2007): Typisch Junge, typisch Mädchen? Zur Entwicklung von Geschlechtsidentität in der frühen Kindheit. In: Frühe Kindheit, 10. Jg., Nr. 2, S. 18-21.

Behnisch, M. (2007): Rezension: Hollstein, W./ Matzner, M. (Hg.): Soziale Arbeit mit Männern und Jungen. In: Forum Erziehungshilfen, 13. Jg., Nr. 5, S. 317-319. 

Behnisch, M. (2007): Rezension: Fontana, J.: Fürsorge für ein ganzes Leben? - Spuren der Heimerziehung in den Biographien von Frauen. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik, 5. Jg., Nr. 2, S. 320-326.

Behnisch, M. (2007): Rezension: Alboga, B./ Höbsch, W. (Hg.): Dialogbereit. Christen und Muslime im Gespräch - eine Klärungshilfe für soziale Berufe. In: Sozialmagazin, 32. Jg., S. 54-55.

Behnisch, M./ Blomberg, C. (2007): Spielend männlich. Das Improvisationstheater als Methode der Jungen- und Männerarbeit. In: Sozialmagazin, 32. Jg., Nr. 1, S. 50-54.

Behnisch, M./ Miers, S. (2007): Integration von straffällig gewordenen Kindern und Jugendlichen. Eine Projektexpertise (brosch.). Hg. vom Deutschen Roten Kreuz. 40 S., Berlin.

2006

Behnisch,M./ Bronner, K. (2006): Geschlechterpädagogik zwischen Koedukation und homogenen Gruppen. Einige Anregungen für Schule und Jugendhilfe. In: Jugend inform. Hrsg. vom Landschaftsverband Rheinland. Nr. 4, S. 16-19.

Behnisch, M. (2006): Pädagogische Beziehung. Zur Funktion und Verwendungslogik eines Topos der Jugendhilfe. In: Pädagogische Rundschau, 60. Jg., Nr. 5, S. 583-586.

Behnisch, M. (2006): 'Kinder brauchen Grenzen.' Sieben Einwände gegen eine öffentliche Erziehungs-Metapher. In: Pädagogische Rundschau, 60. Jg., Nr. 3, S. 249-254.

Behnisch, M. (2006): Rezension: Rose, L./ Schmauch, U. (Hg.): Jungen - die neuen Verlierer? Auf den Spuren eines öffentlichen Stimmungswechsels. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik, 4. Jg., Nr. 2, S. 174-178.

2005-2003

Behnisch, M. (2005): Savio oder: Das Scheitern eines Jugendhilfefalls als Drama in fünf Akten. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik, 3. Jg., Nr. 4, S. 360-375.

Behnisch, M (2005): Das Gewaltschutzgesetz: Einige Auswirkungen für die Jungenarbeit. In: Rundbrief der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit NRW, Nr. 1, S. 25-26.

Behnisch, M. (2004): Wo bleibt die Jungenarbeit in der Heimerziehung? Vermutungen über eine vernachlässigte Perspektive. In: Forum Erziehungshilfen, 10. Jg., Nr. 3, S. 132-141.

Behnisch, M. (2004): Die Koalition aus Theoriedefizit und 'fehlendem Selbstbezug'. Überlegungen zur pädagogischen Beziehung am Beispiel der Jungenarbeit. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik, 2. Jg., Nr. 2, S. 161-179.

Behnisch, M. (2003): Ansätze und Perspektiven von Jungenarbeit in Erziehungsberatungsstellen. In: Rundbrief der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit NRW, Nr. 2, S. 14-18.

Unveröffentlichte Berichte

Projektgruppe "Geschichte auf der Spur" (2015): Geschichte auf der Spur - ein Stadtteilrundgang im Gallus anlässlich des 50. Jahrestages der Auschwitz-Prozesse. Ein Werkstattbericht. 20 S., Frankfurt am Main.

Behnisch, M. (2012): "Jetzt bin ich in Weißkirchen zu Hause." Evaluationsstudie des Projekts "Forum Weißkirchen - Bildung einer Interessengemeinschaft" (2009-2012). Hg. vom Internationalen Bund Oberursel. 61 S., Oberursel/Taunus.

Behnisch, M. (2009): Der demografische Wandel. Auswirkungen und Handlungsmöglichkeiten für die Jugendsozialarbeit und die Jugendhilfe im Deutschen Roten Kreuz. Expertise. Hg. vom Deutschen Roten Kreuz, Generalsekretariat. 63 S., Berlin.

 

2018-2020

Pädagogische Intimität - Studie zur Untersuchung von Mustern der Gestaltung pädagogischer Beziehungen in unterschiedlichen Handlungsfeldern (gem. mit Universität Kassel; finanziert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung)

2013-2016

Ernährung in pädagogischen Einrichtungen. Eine explorative Praxisstudie zum Essen in der stationären Jugendhilfe (gem. mit L. Rose; finanziert durch Innovationsfonds Forschung)

2013-2014

Erinnerungspädagogik - Jugendbildungsarbeit über die Auschwitzprozesse in Frankfurt-Gallus (finanziert durch FB-Eigenmittel, in Koop. mit "Kinder im Zentrum, Gallus e.V.")

2012

Forum Weißkirchen - Bildung einer Interessengemeinschaft (Evaluationsstudie des Modellprojekts, finanziert durch IB Oberursel und BAMF)

2011

Reformgeschichte(n) - Konzipierung und Umsetzung einer Ausstellung zur Geschichte der Erziehungshilfen (finanziert durch QV-Mittel der FH Frankfurt)

2010-2012

Teilhabe, Kompetenzgewinn und pädagogische Unterstützung - die Nutzung von Medien in der Kinder- und Jugendhilfe. Eine exemplarische Studie anhand der jugendlichen Handynutzung in der Heimerziehung (finanziert durch Forschungsmittel der FH Frankfurt, in Koop. mit der Intern. Gesellschaft für erzieherische Hilfen)

2009-2010

Interkulturell im Ehrenamt aktiv (Evaluationsstudie des DRK-Modellprojekts, finanziert durch DRK-Projektmittel)

2007-2008

Vielfaltskompetenzen für benachteiligte Jugendliche (finanziert durch DRK-Eigenmittel)

 

Aktuell
  • Praktikumsausschuss B.A. Soziale Arbeit (Vorsitz)
  • Ausschuss Staatliche Anerkennung (Vorsitz)
  • Jury-Mitglied für den "Johanna-Kirchner-Preis"
  • Beirat im Forschungsprojekt "Essenspraktiken Jugendlicher in stationären Erziehungshilfen" (Universität Hildesheim, Beginn 2018)
  • Mitglied in der Expert/innengruppe "Zukunftsforum Heimerziehung" des BMFSFJ (Moderation: IGfH, Beginn 2019)
  • Beirat im Forschungsprojekt "Medienbildung und Teilhabe in Heimen und Internaten" (Universität Hildesheim, TH Köln, Beginn 2019)
2009-2010/ 2011-2013

Studiengangsleitung BA Soziale Arbeit

2010-2012

Mitglied der Reakkreditierungs-AG (BA Soziale Arbeit)

2010-2011

Projektbeirat des Projekts "Chancen bilden - Fit fürs Studium. Partnerschaft Schule-Hochschule zur Förderung der Studierfähigkeit von sozial Benachteilgten" (Projektträger: FH Frankfurt)

2009-2011

Studiengangsberater BA Soziale Arbeit

2009-2011

Koordinator der Fachgruppe Soziale Arbeit, BA Soziale Arbeit

2019

Essenspraktiken und Mahlzeitengestaltung in der Heimerziehung - forschende Zugänge (Input, Workshop "Essenspraktiken Jugendlicher in stationären Erziehungshilfen", Universität Hildesheim, 6/2019)

Vernachlässigung. Begriff, Folgen, sozialpädagogisches Handeln (Vortrag, Interdisziplinäre Vorlesungsreihe Kinderschutz, Frankfurt, 6/2019)

Heimerziehung als Ort des 'guten Alltags' weiterentwickeln. Ergebnisse einer Alltagsstudie (Vortrag, Fachtag der Erziehungshilfeverbände, Frankfurt, 5/2019)

(Weiter-)Entwicklung der Heimerziehung: aktueller Stand und Reformnotwendigkeiten (Vortrag, Beiratssitzung 'Forum Erziehungshilfen', Frankfurt, 1/2019)

2018

Die Organisation des Täglichen. Nahrungsversorgung und Essenssituationen in der Heimerziehung (Vortrag, Tagung "Das Essen der Kinder", Bielefeld, 12/2018)

Riskante Familien, riskante Kindheit? Überlegungen zum Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen in schwierigen Lebenslagen (Vortrag, Bildungsforum Mengerskirchen, 3/2018)

2017

Sozialpädagogisches Handeln bei Kindeswohlgefährdung: Erste Schritte im Ernstfall (Vortrag, Interdisziplinärer Kinderschutzfachtag, Frankfurt University, Frankfurt, 12/2017)

Aktuelle Familienbilder in ihrer Bedeutung für das Handeln in der Familienbildung (Vortrag, Podiumsdiskussion, Fachtag AG Familienbildungsstätten, Frankfurt, 11/2017)

Impulse für eine Jugendhilfe mit Zukunft: sechs Leitlinien (Vortrag, Dt. Kinder- und Jugendhilfetag, Düsseldorf, 3/2017, gem. mit Arbeitsgruppe Jugendhilfe 2030)

Netzwerkarbeit im Kinderschutz: Nebenwirkungen und Aufgaben (Vortrag und Workshop, Kreisjugendamt Limburg-Weilburg, Hadamar, 2/2017) 

2016

Schwierige Kinder und riskante Familien? Wie Kindheits- und Familienbilder unser Handeln in Tagesgruppen leiten (Vortrag, Bundestagung Tagesgruppen, Dresden, 11/2016)

"Wie viel Familie steckt im Familienzentrum? Aktuelle Familienbilder in der Diskussion (Vortrag, Jahresfachtag für Familienzentren, Hannover, 9/2106)

Kinderschutz in Familienbildungsstätten? (Vortrag, Fachtag Frühe Hilfen und Familienbildung - Wege der Kooperation, Frankfurt am Main, 3/2016)

Familie im Wandel: neue Familienbilder (Vortrag, Arbeitsgemeinschaft Familien der Stadt Würzburg, Würzburg, 3/2016)

Erst kommt das Fressen...?! Essen in Einrichtungen der Sozialen Arbeit (eintägige Fortbildung, Absolventenfortbildung, FH Frankfurt, 3/2016, mit N. Adio-Zimmermann)

2015

Aktuelle Familienbilder und ihre Bedeutung für die Arbeit in Familienzentren (Vortrag, Fachtag des Landkreises Osnabrück, Osnabrück, 11/2015)

Essen in der Heimerziehung - zwischen Banalität und Professionalität (Fortbildung, Inhouse, Schottener Sozialdienste, Schotten 10/2015, mit Lotte Rose und Nora Adio-Zimmermann)

Essen in der Heimerziehung - zwischen Banalität und Professionalität (Fortbildung, IGfH-Fortbildungsprogramm, Frankfurt a.M., 9/2015, mit Lotte Rose und Nora Adio-Zimmermann)

Zwischen Sozialpolitik und Fachlichkeit: Herausforderungen der Jugendsozialarbeit (Vortrag, Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Ludwigsburg, 6/2015)

Psychosoziale Grundlagen des Kinderschutzes (Vortrag, Interdisziplinärer Kinderschutzfachtag, FH Frankfurt, 6/2015).

Familienbilder und Familienrealitäten. Auf welche Angehörige sich Altenhilfe einstellen muss (Vortrag, BAG der Ausbildungsstätten zur Altenhilfe, Freudenstadt, 5/2015)

Wie viel Familie steckt im Familienzentrum? (Vortrag, Fachtagung des Landschaftsverbandes Rheinland/ Landesjugendamt, Köln, 4/2015)

Erst kommt das Fressen...!? Essen in Einrichtungen der Sozialen Arbeit (eintägiger Workshop, Absolventenfortbildung, FH Frankfurt a.M., 3/2015, mit Lotte Rose)

Essen in der stationären Jugendhilfe. Eine explorative Forschungs- und Praxisstudie (Vortrag, IGfH-Forschungskolloquium, Frankfurt a.M., 3/2015, mit Lotte Rose)

Familienbilder und ihre Bedeutung für das Handeln in Familienzentren (Vortrag, Familienzentrum Busonistraße, Berlin, 2/2015)

2014

Psychosoziale Grundlagen des Kinderschutzes (Vortrag, Interdisziplinärer Kinderschutzfachtag, FH Frankfurt, 12/2014)

Familie als Risiko - Familie als Projekt? (Vortrag und Workshop, Landesarbeitsgemeinschaft Bayerischer Familienbildungsstätten, München, 11/2014)

Aktuelle Familienbilder in der Diskussion: Familien zwischen Motivation, Abgrenzung und Motivation (Vortrag, Fachtag des Bundesverbandes der Familienzentren, Bielefeld, 11/2014)

Offenheit und Tabuisierung. Zum Umgang mit Sexualität in der Heimerziehung (Kurzvortrag, Symposium zur Verabschiedung von Prof. Ulrike Schmauch, Frankfurt, 10/2014).

Zwischen Drama und Idealisierung: Aktuelle Familienbilder in der Diskussion (Vortrag, Bundeskongress Frühe Chancen, Berlin, 9/2014)

Kinderschutz: psychosoziale Grundlagen (Vortrag, Interdisziplinärer Kinderschutzfachtag FH Frankfurt, 5/2014)

Essen in der stationären Jugendhilfe. Eine exploratische Forschungsstudie (Vortrag, IGfH-Forschungskolloquium, Frankfurt a.M., 3/2014, mit Nora Adio-Zimmermann)

2013

Aktuelle Familienbilder in der Diskussion (Vortrag, Fachtagung Familienzentren in Berlin, sfbb, Berlin)

2012

Hilfen zur Erziehung - inklusiv?! (Workshop, Arbeitsgemeinschaft Diakonie in Rheinland-Pfalz, Mainz, 12/2012, mit B. Bretländer)

Aktuelle Familienbilder. Positionen und Perspektiven für Familienbildung/ Elternberatung (Vortrag, Jahrestagung der BAG Familienbildung und Beratung, Berlin, 11/2012)

Elternarbeit mit Eltern von Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf (Vortrag, Gesellschaft für Jugendbeschäftigung, Frankfurt a.M., 11/2012)

Interkulturell im Ehrenamt aktiv - Ergebnisse eines Modellprojekts (Vortrag, DRK-Tagung Interkulturelle Öffnung konkret, Bayreuth, 9/2012)

Jungen und Mädchen in Erziehungshilfen - ein Seitenblick auf Familialität und Geschlechtergerechtigkeit (Vortrag, öffentliches Symposium anlässlich des Übergangs von Prof. Dr. Margrit Brückner in die Nach-Hochschulzeit, Frankfurt a.M., 7/2012)

Elternarbeit im Übergang Schule - Beruf (Vortrag, gleichnamige Fortbildung des Internationalen Bundes, Kelkheim, 5/2012)

Handynutzung in der Heimerziehung: Ergebnisse und mögliche Konsequenzen (Vortrag, Abschlussveranstaltung des Forschungsprojekts 'Handynutzung in der Heimerziehung', Frankfurt a.M., 3/2012, mit J. Koch)

Familien zwischen Eigensinn und öffentlichem Einfluss (Vortrag, Bundestagung Erziehungsstellen/ Pflegefamlien, Frankfurt a.M., 3/2012)

Eltern in der Berufsorientierung - Eltern aktiv in die Berufswahlentscheidung einbinden (Vortrag, Fachgespräch Berufsorientierung, Kinder im Zentrum Gallus e.V., Frankfurt a.M., 1/2012)

Essen und Essensversorgung als Familienritual (Workshop, Bundestagung Erziehungsstellen/ Pflegefamilien der IGfH, Frankfurt, 3/2012, mit L. Rose)

Alte Spannungsfelder, neue Konsequenzen? Gedanken über die Zukunft von Pflegekinderwesen und Erziehungsstellen (Vortrag, Bundestagung Erziehungsstellen/ Pflegefamilien, Frankfurt a.M. 3/2012, mit M. Zitelmann)

2011

Der Umgang mit Nähe und Distanz: Eine Handlungskompetenz innerhalb der SPFH (eintägige Fortbildung, Kinderschutzbund Pforzheim, Pforzheim, 11/2011)

Erst kommt das Fressen...? Essen und Essensversorgung als Alltagsereignisse in den Erziehungshilfen (Workshop, IGfH-Jahrestagung, Frankfurt am Main, 9/2011, gem. mit Lotte Rose)

"Die wollen doch gar nicht...?!" Methoden in der Arbeit mit scheinbar nicht motivierten Eltern (Vortrag und Workshop, SPFH-Jahrestagung Deutsches Rotes Kreuz, Potsdam, 9/2011)

Nähe und Distanz: Eine Schlüsselkompetenz der Sozialen Arbeit (zweitägiger Workshop, Fortbildung des Diakonischen Werks Offenbach-Dreieich-Rodgau, Dreieich, 5/2011)

Pädagogische Beziehungen. Ein Qualitätsmerkmal der Offenen Kinder- und Jugendarbeit? (Vortrag, Fachtagung des Kreisjugendamtes Gütersloh, Rheda, 5/2011)

Konzeptentwicklung in der Jugendarbeit (Vortrag und Workshop, Bundesfachtagung Offene Kinder- und Jugendarbeit des IB, Internationaler Bund, Bundesverband, Jena, 3/2011)

2010

Elternberatung. Konzepte im Umgang mit nicht gelingenden Beratungsprozessen (Vortrag, Tagung des Bundesmodellprojekts 'Ausbildungsorientierte Elternarbeit', Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit, Frankfurt am Main, 11/2010)

Zur Zukunft der Offenen Kinder- und Jugendarbeit: Begrenzungen, Herausforderungen, Visionen (Workshop, Bundesfachtagung Offene Kinder- und Jugendarbeit des IB (Internationaler Bund), Bundesverband, Berlin, 9/2010)

Der öffentliche Diskurs zum Missbrauch: Geschlecht, Klasse, Kirche - und die Pädagogik (Vortrag, Tagung 'Grenzverletzungen: Institutionelle Mittäterschaft in Einrichtungen der Sozialen Arbeit', Fachhochschule Frankfurt am Main, Frankfurt 9/2010, gem. mit Lotte Rose)

Zwischen zwei Familien - zwischen zwei Kulturen? Pflegekinder mit Migrationshintergrund (Workshop, Pflegekindertag des Jugendamtes Frankfurt am Main, Frankfurt, 9/2010)

Interkulturell im Ehrenamt aktiv. Ergebnisse aus einem Pilotprojekt (Vortrag während der DRK-Tagung "Interkulturell im Ehrenamt aktiv", Potsdam, 9/2010)

Soziale Arbeit und Normalität. Selbstbilder und Funktionen sozialpädagogischen Handelns (Bundeskongress 8. Kinderschutzforum, Düsseldorf, 9/2010)

Deeskalation und Gewaltprävention im Jugendstrafvollzug (dreitägige Fortbildung mit Mitarbeitern des Jugendstrafvollzugs, Justizakademie des Landes Nordrhein-Westfalen, Duisburg, 5/2010)

2009

Pädagogische Beziehungen in der Jungenarbeit - über das Gelingen und Misslingen (Tagung der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit in NRW, Dortmund, 12/2009)

Strategien der Deeskalation im Jugendstrafvollzug (dreitägige Fortbildung mit Mitarbeitern des Jugendstrafvollzugs, Justizakademie des Landes Nordrhein-Westfalen, Duisburg, 10/2009)

Auswärtsspiel: Professionell handeln in den Privaträumen von Familien (SPFH-Jahrestagung Deutsches Rotes Kreuz, Zeulenroda/ Thüringen, 9/2009)

Inanspruchnahme und demografischer Wandel: Aktuelle Entwicklungen in der SPFH (SPFH-Jahrestagung Deutsches Rotes Kreuz, Zeulenroda/ Thüringen, 9/2009)

Jungenarbeit in den Hilfen zur Erziehung. Begründungen, Schwerpunkte, Perspektiven (Fachtagung Modellprojekt Jungenarbeit in Sachsen, AGFJ und Universität Dresden, Dresden, 3/2009)

Deeskalation und Gewaltprävention als Bildungsaufgabe für Schule und Jugendhilfe (Kurzvortrag und Podiumsdiskussion, Forum Unterrichtspraxis, Didacta, Hannover, 2/2009) 

2008

Das Improvisationstheater als Methode der Biografiearbeit für Frauen und Männer mit Behinderung (Workshop, Fachtagung des Bundesverbandes für Körper- und Mehrfachbehinderte, Kassel, 11/2008)

Familiengeschichte(n) - Die Biografiearbeit als Methode für die sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH-Jahrestagung Deutsches Rotes Kreuz, Überlingen am Bodensee, 9/2008)

Kontrolle als Teil fachlichen Handelns!? Jugend- und Familienhilfe zwischen Wächteramt und Dienstleistungsorientierung (SPFH-Jahrestagung Deutsches Rotes Kreuz, Überlingen am Bodensee, 9/2008)

Geschlechtergerechtes Handeln in den Erziehungshilfen. Ein Beitrag zur Professionalisierung eines Handlungsfeldes (Frauen- und Geschlechter-Forschungskolloquium, FH Frankfurt am Main, 5/2008)

Was Erziehungshilfe beitragen kann, damit benachteiligte Jugendliche an gesellschaftlicher Vielfalt partizipieren (IGFH-Forschungskolloquium, Frankfurt am Main, 3/2008)

2007

Gewalt in der Familie - aktuelle rechtliche Entwicklungen und ihre Relevanz für die Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH-Jahrestagung, Deutsches Rotes Kreuz, Lübeck, 9/2007)

Wirkungsorientierung in der Jugendhilfe. Ein Überblick (DRK-Jahrestagung Erziehungshilfen, Potsdam, 6/2007)
Pädagogische Beziehung. Funktionen eines Grundbegriffs in den Diskursen der Sozialpädagogik (auf Einladung des achbereichs Erziehungswissenschaft Universität Frankfurt am Main, 1/2007)

Zur Entstehung von Gewalt und Eskalation in Einrichtungen der Jugendhilfe (DRK-Tagung 'Gewaltprävention', Eisenach, 11/2006)

Webredaktion Fb 4ID: 3736
letzte Änderung: 29.10.2019