Menü

Prof. Dr. Ruth Schwerdt M.A.

Professur für "Pflegewissenschaft - Theorie und Praxis der Pflege"

Prof. Dr.
Ruth Schwerdt
Gebäude 10, Raum 415
Fax : +49 69 1533-2809

Sprechzeiten

nach Vereinbarung (bitte per Mail oder telefonisch melden für eine Besprechung in der Hochschule oder online mit Webconference-Software)

  • Dr. phil., M.A.
  • Diplom-Psychogerontologin Univ. (postgrad.)
  • Altenpflegerin
  • Case Managerin und Case Management Ausbilderin (DGCC)
  • Case Management für Menschen mit Pflegebedarf oder Pflegebedürftigkeitsrisiko
  • Klinische Ethik, Ethik im Management, Ethik in der Pädagogik (Gesundheitswesen), Sozial- und Wirtschaftsethik in Pflege und Gesundheitswesen

Studiengänge

  • Angewandte Pflegewissenschaft (B.Sc) - APW
  • Berufspädagogik für Pflege‐ und Gesundheitsberufe (B.A.) - BPG
  • Management Pflege und Gesundheit (B.A.) - MPG
  • Pflege - Advanced Practice Nursing (M.Sc.) - APN
  • Pflege- und Gesundheitsmanagement (M.A.) - PGM
  • Inclusive Design (M.Sc.) - Digital Health und Case Management (M.Sc.) - ID

Lehrbereiche

  • Case Management
  • Ethik (Ethik in Pflege, Pädagogik, Management, Wirtschaftsethik)
  • Versorgungskonzepte für ausgewählte Klientele, spezifische Bedarfe
  • mehr als 10 Jahre direkte Pflegepraxis in der stationären, teilstationären und ambulant/häuslichen Pflege
  • mehrjährige Erfahrung in der Seniorenbildung
  • International Council of Nurses Nurse Practitioner/Advanced Practice Nurse Network (ICN APAPNN)
  • Deutsches Netzwerk Advanced Practice Nursing Advanced Nursing Practice g.e.V. (DN APN & ANP g.e.V.)
  • Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft (DGP)
  • Akademie für Ethik in der Medizin e.V. (AEM)
  • Deutsche Gesellschaft für Care und Case Management e.V. (DGCC)
  • Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA)
  • Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie e.V. (DGGG)
  • Gesellschaft für Phytotherapie e.V. (GPT)
  • LINUM e.V. Verein zur Förderung naturheilkundlicher und ganzheitlicher Pflegemethoden, insbesondere Wickel und Auflagen

Es werden bevorzugt klinische (praktische) bzw. praxiswirksame Themen betreut. 
Hilfen zu Standards wissenschaftlichen Arbeitens stehen in den Studierendenplattformen Pflege und Soziale Arbeit auf campUAS bereit.
Hinweise zu gendergerechter Sprache finden Sie in dem Leitfaden der Frankfurt UAS (Leitfaden Gendergerechte Sprache).

Webredaktion Fb 4ID: 3985
letzte Änderung: 16.05.2023