Menü

Prof. Dr. Gerd Stüwe i.R.

Professur für Theorie der Sozialarbeit, Jugendforschung, Migration und Sozialplanung

Zusatzqualifikationen 

  • Gewaltprävention und Konfliktmanagement, Erlebnispädagogik, Sozialmanagement

Praxiserfahrungen 

  • Jugendarbeit, Erlebnispädagogik, Gemeinwesenarbeit (Stadtteilarbeit)

 

Persönliche Homepage

Lehr- und Vortragstätigkeit

  • Motivationsforschung (optimale Erfahrungen)
  • Jugendkulturen
  • Gewaltprävention 
  • Erlebnispädagogik im Alter 
  • Sozialplanung 

 

Publikations- und Forschungsschwerpunkte

Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit  Schulsozialarbeit Migration  Jugendforschung  Sozialplanung  Evaluation

Bachelor Soziale Arbeit

  • Modul 1: Grundlagenmodul Soziale Arbeit 
  • Modul 7: Aufbaumodul Soziale Arbeit 
  • Modul 12.1
  • Modul 17.1 
  • Modul 18.1 
  • Erlebnispädagogik in der Sozialen Arbeit

Master Soziale Arbeit

  • Modul 1 
  • Modul 5 
  • Modul 6

2006-2009

Studiendekan Fachbereich 4 Soziale Arbeit & Gesundheit

2005-2006

Studiengangsleitung Diplomstudiengang Sozialarbeit  

1998-2004

Prüfungsausschussvorsitzender Diplomstudiengang Sozialarbeit  

1998-1999

Prodekan Fachbereich Sozialarbeit 

Seit 1995

Studiengangsleitung Erlebnispädagogik in der sozialen Arbeit

Seit 1991

Hauptamtlich lehrend als Professor für Theorie und Praxis der Sozialarbeit, Migration, Jugendforschung und Sozialplanung am Fachbereich 4 der Fachhochschule Frankfurt am Main (jetzt: Frankfurt University of Applied Sciences)

1982

Promotion

1978-1991

wissenschaftlicher Mitarbeiter und Abteilungsleiter beim Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik (ISS) Bonn-Frankfurt/M.

1976-1978

wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bielefeld

1972-1976

Studium in Bielefeld
Studienfächer: Soziologie, Pädagogik und Rechtswissenschaft
Abschluss: Diplom-Soziologe

1969-1972

Studium in Detmold/Bielefeld: Studienfächer: Sozialarbeit
[Abschluss: Diplom-Sozialarbeit (FH)]

geboren in Herford/Westfalen

 

2018

Soziale Arbeit und Digitalisierung, zusammen mit Emel, Nicole (Exposé als PDF)

2017

Lehrbuch Schulsozialarbeit, 2. überarbeitete Auflage, Juventa Verlag, Weinheim, zusammen mit Emel, Nicole und Haupt, Stephanie

2016

Basiswissen Profession: Zur Aktualität und kritischen Substanz des Professionalisierungskonzeptes für die Soziale Arbeit, Juventa Verlag, Weinheim, 166 S., zusammen mit Bernd Dewe (Flyer als PDF)

2014

Lehrbuch Schulsozialarbeit, Juventa Verlag, Weinheim, 224 S., zusammen mit Emel, Nicole und Haupt, Stephanie (Flyer als PDF)

2012

Die Entwicklung von Migrantenorganisationen und ihre Rolle im zivilgesellschaftlichen Engagement. In: Migration und Soziale Arbeit, 34. Jg. Heft 3, S.  268-276, zus. mit Huth-Hildebrandt, Christine.

2011

MigrantInnen und Migrantenselbstorganisationen in Bundesprogrammen. In: Migration und Soziale Arbeit, 33. Jg. Heft 3, S. 217-223, zus. mit Huth-Hildebrandt, Christine.

Expertise zum Bundesprogramm Vielfalt tut gut", "Beteiligung von spezifischen Akteursgruppen an Bundesprogrammen zum Themenfeld". 162. BMFFJ, Vielfalt tut gut: Forschungsvorhaben, zus. mit Huth-Hildebrandt, Christine.

Professionelles soziales Handeln. Soziale Arbeit im Spannungsfeld zwischen Theorie und Praxis. Juventa Verlag, Weinheim (Neuauflage), 222 S. zus. mit B. Dewe, W. Ferchhoff, A. Scherr

Fußballfans: mehr Spaß mit weniger Gewalt, in Sozialmagazin Heft 4

2010

Autopoiesis. Lernen im lebenden System Mensch, in Sozialmagazin Heft 12

Lernen als optimale Erfahrung, in Sozialmagazin Heft, 3

Bologna hat die Hochschullandschaft verändert, in. Migration und Soziale Arbeit. Heft 1

2007

Erlebnispädagogik als Handlungsmethode der sozialen Arbeit, in: Prenner, Leven (Hg.) Bewegungs- und Handlungsorientiertes Lernen. Braunschweig

Sozialarbeit mit Effektivität und Effizienz, in Sozialmagazin, Heft 3

2006

Erlebnispädagogik in der sozialen Arbeit, in: Fischer, T. (Hg.): Hochschule und Erlebnispädagogik. Baltmannsweiler

2004

Soziale Stadterneuerung Hünfeld. Integriertes Handlungskonzept. 130 S., Frankfurt/Main, zus. mit Klaus Schotte

Migranten in der Jugendhilfe, in: Cyrus, Norbert/ Treichler, Andreas (Hg.). Soziale Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft. Frankfurt/Main

Juli 2003

Interkulturalität als Fokus einer innovativen sozialen Arbeit im Stadtteil, in: E&C Interkulturelle Nachbarschaften, (www.eundc.de/themen/interkult.html)

2003

Qualifizierung der Erlebnispädagogik - eine Bilanz des Frankfurter Modells, in: erleben und lernen, Heft 2-3, zus. mit M. Rehse.

Soziale Stadterneuerung Fulda - Aschenberg. Zweite Stufe Integriertes Handlungskonzept. 106 S., Frankfurt/Main, zus. mit Klaus Schotte

2002

Entwicklungsplan für Tageseinrichtungen für Kinder der Stadt Bad Nauheim. 55 S., Frankfurt/Main

Stichwort "Ausländerpolitik" und Stichwort "Politische Bildung", in: Fachlexikon der sozialen Arbeit. Frankfurt/Main 

2001

Professionelles soziales Handeln. Soziale Arbeit im Spannungsfeld zwischen Theorie und Praxis. Juventa-Verlag. Weinheim, 220 S. zus. mit B. Dewe, W. Ferchhoff, A. Scherr

Multikulturelle Sozialarbeit - Konsequenzen für eine professionelle Praxis, in: Professionelles soziales Handeln. Soziale Arbeit im Spannungsfeld zwischen Theorie und Praxis. Juventa-Verlag. Weinheim, 220 S. zus. mit B. Dewe, W. Ferchhoff, A. Scherr

Soziale Stadterneuerung Fulda - Aschenberg. Erste Stufe für ein Integriertes Handlungskonzept. 172 S., Frankfurt/Main und Fulda, zus. mit K. Schotte

2000

Integration junger Aussiedler und Ausländer in Baden-Württemberg. 354 S., Stuttgart,zus. mit H. Scheib

1999

Jugendhilfe und Migration, in: Migration und soziale Arbeit, Heft 3-4

1998

Tatort Erlebnispädagogik, 218 S., Fachhochschulverlag Frankfurt/Main. Frankfurt/Main, zus. mit R. Dilcher

Armutsberichterstattung für die Stadt Hanau. 212 S., Fachhochschulverlag Frankfurt/Main. Frankfurt/Main, zus. mit R. Dilcher

Polizei und Sozialarbeit - ein unüberbrückbarer Gegensatz, in: Sozialmagazin. Heft 12

Qualifikationen in der Erlebnispädagogik - das Frankfurter Modell Teil I und II, in: Zeitschrift für Erlebnispädagogik. Heft 3 und 6, zus. mit R. Dilcher

Spinne im Netz. Empfehlungen zur Jugendhilfeplanung, in: sozial extra. Heft 3, zus. mit R. Dilcher

Sehen und Gesehen - Werden. Zur Lebenssituation von Jugendlichen, in: sozial extra. Heft 3, 1998 in: Jugendliche in Niedersachsen, Schriftenreihe der Ausländerbeauftragten des Landes Niedersachsen. Heft 4

Kulturen und Subkulturen bei jugendlichen Migranten,

Seid glücklich und habt Spaß! Techno - das Phänomen einer (Jugend) Massenbewegung, in: Sozialmagazin. Heft 1

1997

Techno wird ewig leben. Eine Jugendkultur für die Ewigkeit? - Auszüge aus einer Studie, in: sozial extra. Heft 11

Auf dem Wege zur Professionalisierung. Erlebnispädagogik an der Hochschule, in: Zeitschrift für Erlebnispädagogik. Heft 2

Jugendhilfeplanung für die Stadt Hanau. Konzept und Durchführung, in: Soziale Arbeit. Heft 5, zus. mit R. Dilcher

Zur Lebenssituation Jugendlicher. Ergebnisse verschiedener Untersuchungen im Rhein-Main Gebiet, in: Soziale Arbeit. Heft 1

1996

Stichwort "Erlebnispädagogik", in: Mielenz, I., Kreft, D., (Hg.): Wörterbuch soziale Arbeit, Weinheim / Basel (Neuauflage 2005).

Zukunft gestalten. Jugendhilfeplanung für die Stadt Hanau. 307 S. (plus Anhang 64 S.), Fachhochschulverlag Frankfurt/Main. Frankfurt/Main, zus. mit R. Dilcher

Klischeevorstellungen und fehlendes Problembewußtsein - Migranten in der Jugendhilfe, in: Migration und soziale Arbeit. Heft 3-4, zus. mit R. Dilcher und H. Nuschenpickel

Qualifizierung an der Hochschule - Erlebnispädagogik in der sozialen Arbeit, in: erleben und lernen. Heft 3-4

Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Soziale Arbeit, Sozialarbeitswissenschaft? Die Frage nach der professionellen Identität, in Puhl, R., (Hg.): Sozialarbeitswissenschaft, Weinheim, zus. mit B. Dewe, W. Ferchhoff und A. Scherr

Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Soziale Arbeit, Sozialarbeitswissenschaft? Die Frage nach der professionellen Identität, in: Sozialmagazin. Heft 6, zus. mit B. Dewe, W. Ferchhoff und A. Scherr

Zukunft gestalten. Jugendhilfeplanung für die Stadt Hanau, Frankfurt/Main, zus. mit R. Dilcher

Sozialarbeit/Sozialpädagogik als Berufswissen, in: Pfaffenberger, H.; Schenk, M. (Hrsg.): Sozialarbeit zwischen Berufung und Beruf. Hamburg und Münster, zus. mit B. Dewe und W. Ferchhoff

1995

Hochschulprojekte sollen keine Spezialprojekte sein (Ohne Professionalität keine Personenbezogene Sozialarbeit), in: sozial extra. Heft 4

Zum Jugendbild der Hanauer Presse, in: FHS-Zeitung. Heft 53

Reaktion der Sozialarbeit auf Jugendgewalt und Rechtsextremismus in den neuen Bundesländern, in: KFS/AGJ (Hg.): Rechtsextremismus als Herausforderung für die Ausbildung im Sozialwesen - Curricula, didaktische - methodische und organisatorische Konsequenzen, Berlin

1994

Reaktionen der Sozialarbeit auf Jugendgewalt und Rechtsextremismus, in: Soziale Arbeit. Heft 3, 1995 in: Sozialmagazin. Heft 10, 1994 

Erlebnispädagogik. Auf der Suche nach Theorie

Ergebnisse aus dem Aktionsprogamm gegen Aggression und Gewalt, in: Grimm, A. (Hg.): Zukunftsforum 200 - Wege aus der Gewalt?, Loccum

Jugendhilfeplanung - ein Projekt mit Studierenden an der Fachhochschule, in: Sozialmagazin 11 und FHS-Zeitung 50 zus. mit R. Dilcher

Jugendcliquen als Herausforderung,
in: Grimm, A.: Zukunftsforum 2000 - Wege aus der Gewalt? Loccum 

1993

Jugend, Gewalt, Gangs der zweiten Migrantengeneration, in: Sozialmagazin. Heft 6, zus. mit T. Arnold

Konfrontierende Jugendarbeit, in: sozial extra. Heft 2

Grundlagen und Perspektiven der ambulanten Pflege, in: Fietzek, L., Kraushaar, D., (Hg.): Pflege auf dem Weg zur Hochschule, Frankfurt/Main

Gewalt als Jugendphänomen? Ergebnisse von zwei Jugendarbeitsstudien in Frankfurt/Main, in: Theorie und Praxis der sozialen Arbeit. Heft 2

Jugendcliquen im Kontext von Gewalt, in: Merten, R.; Otto, H.-U. (Hrsg): Rechtsradikale Gewalt im vereinten Deutschland. Hearing zum 9. Jugendbericht, Bundeszentrale für politische Bildung. Bonn und Leske Verlag. Leverkusen 

Das Aktionsprogramm gegen Aggression und Gewalt, in: Merten, R., Otto, H.-U., (Hg.): Rechtsradikale Gewalt im vereinten Deutschland. Hearing zum 9. Jugendbericht. Bonn (Bundeszentrale für politische Bildung) und Leverkusen (Leske Verlag), zus. mit I. Bohn, D. Kreft, G. Weigel

Ist Gewalt ein Massenphänomen? Frankfurt/Main 

Punks in der Großstadt, Punks in der Provinz, Opladen. 

1992

Multikulturelle Jugendarbeit, Frankfurt/Main

Jugendcliquen als sozialpolitischen Problem. Eine Untersuchung zu Jugendlichen an öffentlichen Plätzen, in: Neue Praxis. Heft 4, zus. mit T. Arnold

Jugendarbeit mit Migrantenjugendlichen, in: deutsche Jugend. Heft 11, zus. mit B. Stickelmann

Multikulturelle Jugendarbeit, in: sozial extra. Heft 6, zus. mit B. Stickelmann 

Nähe und Distanz. Erfahrungen aus einem Wohnprojekt mit randständigen Jugendlichen, in: Blätter der Wohlfahrtspflege. Heft 5

Die Aneignung von öffentlichen Plätzen durch Jugendliche, in: deutsche Jugend. Heft 3, zus. mit T. Arnold

Subkulturen: Konflikthafte Ablösung, in: Sozialmanagement. Heft 2, zus. mit T. Arnold

Weniger Jugendliche, mehr Teenies. Zum Funktionsverlust der Jugendverbände, in: deutsche Jugend. Heft 2, zus. mit G. Weigel 

1991

Lebenslagen und Bewältigungsstrategien junger Ausländer, in: Lajios, K. (Hrsg.): die zweite und dritte Generation. Zur Situation ausländischer Jugendlicher in der Bundesrepublik Deutschland, Leverkusen

Jugendarbeit im multikulturellen Frankfurt, in: Informationsdienst zur Ausländerarbeit. Heft 4

Solidarität und Langeweile. Zur Faszination jugendlicher Subkulturen, in: sozial extra. Heft 12, zus. mit T. Arnold

KJHG- Jugendhilfeplanung ohne Alibicharakter, in: Hessische Jugend. Heft 4

Soziale Arbeit mit Punkern, in: Theorie und Praxis der sozialen Arbeit. Heft 10, zus. mit G. Weigel

Freizeit nach dem Terminkalender. Die Problematik der Jugendverbandsarbeit tritt zurück - Ergebnisse einer Befragung im Wetteraukreis, in: sozial extra. Heft, zus. mit G. Weigel

Das Konzept der gegenseitigen Akzeptanz. Handlungsstrategien für eine multikulturelle Gesellschaft, in: Blätter der Wohlfahrtspflege. Heft 4

KJHG - Jugendhilfeplanung ohne Alibicharakter, in: Hessische Jugend 4

Nicht nur für Folklore zuständig. Das Frankfurter Amt für multikulturelle Angelegenheiten, in: sozial extra 2

Zeitgemäßes Gesellschaftsdesign. Zur Diskussion über den Begriff der multikulturellen Gesellschaft,
in: sozial extra. Heft 2

1990

Braucht Frankfurt ein Amt für multikulturelle Angelegenheiten? In: Informationsdienst zur Ausländerarbeit 4

1989

Der Mythos einer monolithen Gesellschaft zerbricht
In: Materialien zur politischen Bildung. Heft 2

Neue Technologien - neue Werte? Betrachtungen zur sozialkulturellen Verarbeitung technologischen Wandels, in: Jugend, Beruf, Gesellschaft. Heft 2

1988

Wir machen uns unsere eigenen Bilder. Neue Dorföffentlichkeit mit Video, in: sozial extra. Heft 12

Klischeevorstellungen, in: Sozialmagazin. Heft 3

Klischees und Selbstbilder, Berlin

Stadtteilarbeit mit jungen Ausländern, in: Landesjugendamt Rheinland, Jugendhilfe und Sozialdienste für junge Ausländer. Köln

1987

Neue Armut - Legende und Wirklichkeit, in: Jugendamt Kassel (Hg.): Neue Armut in Kassel. Kassel

Sozialisation und Lebenslage ausländischer Jugendlicher, in: Integrationsforschung und Ausländerarbeit. DJI-Verlag, München

Perspektiven der Ausländerarbeit, in: B. Maelicke (Hg.): Innovation in der sozialen Arbeit, Weinheim

1986

Professionelle Arbeit kann warten, bis man sie braucht, in: Sozialmagazin Heft 2

Ausländische Jugendlichen zwischen Arbeit und Arbeitslosigkeit, in: Recht der Jugend und des Bildungswesens Heft 2

Ich würde lieber hierbleiben, in: Informationsdienst zur Ausländerarbeit Heft 2

Sie haben zwar keinen Plan, aber eine Hoffnung. Zur Situation von benachteiligten Jugendlichen in einem Arbeitsprojekt, in: Jugend, Beruf, Gesellschaft Heft 4

Professionalisierung - Kritik - Deutung. Soziale Dienste zwischen Verwissenschaftlichung und Wohlfahrtsstaatskrise, Frankfurt/Main, zus. mit B. Dew, F. Peters und W. Ferchhoff

1985

Mädchen in der Bundesrepublik, Leverkusen, zus. mit R. Rosen 

1984

Ausländische Mädchen - Beschreibung der sozialen Situation und Einschätzung von Maßnahmen zur Integration. Expertise für den 6. Jugendbericht, Frankfurt/Main, zus. mit R. Rosen

Stichwort "Jugendarbeit/Jugendbildung" und Stichwort "Ausländersport", in: Auernheimer, G.: Handbuch der Ausländerarbeit Weinheim.

Lebenszusammenhänge von Ausländern und pädagogische Problematik, Bielefeld 

Eine Brücke zwischen unterschiedlichen Lebenswelten, in: Informationsdienst zur Ausländerarbeit Heft 1

Interviews zur Politik der Verdrängung. Gespräche mit Politiker über die aktuelle Ausländerpolitik, in: Informationsdienst zur Ausländerarbeit Heft 1

1983

Wertevielfalt und Bedeutungswandel von Arbeit, in: Jugend, Beruf, Gesellschaft, Bonn Heft 3, zus. mit B. Dewe, F. Peters, W. Ferchhoff

Arbeitsweltorientierung in der Jugendhilfe, in: Ausländerkinder, Forum für Schule und Sozialpädagogik, Heft 15

Sozialpädagogische und berufsbezogene Integrationshilfen für junge Ausländer Bonn , zus. mit T. Reckzeh

1982

Türkische Jugendliche. Eine Untersuchung in Berlin-Kreuzberg Bensheim. Schriftenreihe des Bundesministeriums für Jugend, Familie und Gesundheit. Stuttgart

Modelle der Jugendarbeit für Kinder ausländischer Arbeitnehmer und jugendliche ausländische Arbeitnehmer

1981

Modellprojekte für junge Ausländer, in: deutsche Jugend Heft 9

Sie wollen nicht Mensch zweiter Klasse sein. Zum Lebensweltverstehen junger Türken, in: Informationsdienst zur Ausländerarbeit Heft 4

In der kommunalen Jugendfreizeitarbeit sind ausländische Jugendliche nicht erwünscht, in: Informationsdienst zur Ausländerarbeit. Heft 1

1980

Berufsausbildung bei Ford, in: Informationsdienst zur Ausländerarbeit Heft 3

Interaktionstheoretische Verfahren - eine Vermittlung von Theorie und Praxis in der Jugendforschung, zus. mit F. Peters in: Herbert Janig (Hg.): Jugend in Bildung und Erziehung, Wien

MBSE - Chancengleichheit durch stärkerer Berufsorientierung, in: Informationsdienst zur Ausländerarbeit Heft 2

Täglich unternehme ich eine Reise von der Türkei nach Deutschland, in: Kladderadatsch Heft 1und päd. extra sozialarbeit. Heft 2 sowie Westermann-Schulbuch, Deutsch Lesebuch für die Jahrgangsstufe 11

Vom Gebrauch öffentlicher und handhabbarer Medien, zus. mit P. Biresch, W. Ferchhoff, F. Peters, in: Medium Heft 1

1979

Bundespaß per Postkarte an ausländische Jugendliche, in: päd. extra sozialarbeit. Heft 11

Zur Situation der 2. Ausländergeneration aus familienpolitischer Sicht. Interview mit Frau Ministerin Antje Huber, in: Informationsdienst zur Ausländerarbeit Heft 2

1978

Zur Renaissance der Gemeinwesenarbeit, in Theorie und Praxis der sozialen Arbeit. Heft 8, zus. mit F. Peters

Zur Zukunft sozialer Dienste - auf dem Wege zur Dienstleistungsgesellschaft, in: Neue Praxis IV

Sozialpädagogische und bildungspolitische Maßnahmen für die zweite Ausländergeneration - Bestandsaufnahme und Ausblick, in: Neue Praxis Heft 3

Handlungsforschung und interaktionstheoretische Sozialwissenschaft, in: Neue Praxis Heft 2, zus. mit P. Bieresch, W. Ferchhoff. F. Peters

1977

Hoffnung auf Selbstverwirklichung. Jugendarbeitslosigkeit als Freizeitproblem, in: Sozialmagazin Heft 9

 

08/2011

Schulstation. Ein Projekt mit nichtmotivierten Schülern. (Kreis Offenbach)

04/2001-08/2011

Gewaltprävention an Schulen (Kreis Offenbach)

04/2011-06/2011

Evaluation des Projektes "Eltern von Anfang an" der Stadt Bad Nauheim

10/2006-10/2010

Gewaltprävention mit Fußballfans (Aktion Mensch, Koordinierungsstelle Fanprojekte bei der dsj)

02/2009-03/2010

Expertise zum Bundesprogramm "Vielfalt tut gut" (Bundesministerium für Senioren, Frauen und Jugend)

10/2005-06/2006

WM in Hessen - zu Gast bei Freunden (FH Frankfurt am Main, jetzt: Frankfurt University of Applied Sciences)

04/2004-12/2005

Islamische Traditionen (FH Frankfurt am Main, jetzt: Frankfurt University of Applied Sciences)

05/2003-12/2004

Eigenständig werden – Gewaltprävention an Grundschulen (Staatliches Schulamt der Stadt Frankfurt am Main)

02/2003-05/2004

Soziale Stadt Hünfeld (Stadt Hünfeld, Land Hessen, Bund-Länder-Programm)

01/2001-12/2003

Soziale Stadt Fulda – Aschenbergplateau (Stadt Fulda, Land Hessen, Bund-Länder-Programm)

03/2002-04/2003

Vergleichende Untersuchung zu ausgesuchten Projekten aus dem Programm "Soziale Stadt" (Bund - Länder- Programm, FH Frankfurt am Main, jetzt: Frankfurt University of Applied Sciences)

05/2001-12/2002

Gewaltfreie Konfliktbewältigung Baden-Württemberg (Sozialministerium Baden-Württemberg)

08/2001-12/2001

Entwicklungsplan für Tageseinrichtungen für Kinder der Bad Nauheim (Stadt Bad Nauheim)

01/2001-04/2001

Evaluation Projekt Gewalt an Schulen (Kreis Offenbach)

03/2000-12/2000

Qualifizierung der Erlebnispädagogik , Bilanz des Frankfurter Modells, Evaluationsprojekt (Programmmittel Weiterbildung FH Frankfurt am Main, jetzt: Frankfurt University of Applied Sciences)

05/1999-12/2000

Jung sein in Mörfelden-Walldorf (Stadt Mörfelden-Walldorf)

02/2000-05/2000

Integration von Aussiedler und Ausländer in Baden-Württemberg (Sozialministerium Baden-Württemberg)

12/1996-12/1998

Dietzenbach Gutachten Wohnbau (Stadt Dietzenbach, Privateigner)

1997-1998

Polizei und Sozialarbeit (FH Frankfurt am Main jetzt: Frankfurt University of Applied Sciences, Kreis Offenbach, Polizeipräsidium Giessen)

12/1996-06/1998

Armutsbericht für die Stadt Hanau (Stadt Hanau, FH Frankfurt am Main jetzt: Frankfurt University of Applied Sciences)

1996-1997

Techno als Jugendkultur (FH Frankfurt am Main, jetzt: Frankfurt University of Applied Sciences)

12/1993-06/1996

Jugendhilfeplanung für die Stadt Hanau (Stadt Hanau, FH Frankfurt am Main, jetzt: Frankfurt University of Applied Sciences)

09/1991-12/1993

Aktionsprogramm gegen Aggression und Gewalt (AgAG) 

1992

Qualifizierung soziale Berufe Thüringen (Land Thüringen)

08/1991-10/1991

Jugendliche an öffentlichen Plätzen in Frankfurt am Main (Stadt Frankfurt am Main)

10/1990-10/1991

Migrantenjugendliche in Frankfurt (Amt für Multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt am Main)

09/1990-10/1991

Jugendverbände in der Wetterau (Wetteraukreis)

1989-1991

Vergleich Migration Nancy und Frankfurt (Bosch Stiftung)

09/1988-08/1990

Lücke Kids (Stiftung Jugendmarke)

10/1988-09/1990

Punker in der Metropole (Stiftung Jugendmarke)

1986-1988

Jugend auf dem Lande (Odenwaldkreis, Stiftung Jugendmarke)

09/1986-02/1988

Prima Firma, Projekt zur Jugendberufshilfe (AWO Bundesverband)

1984-1986

Jugendberufshilfe SCI Moers (Bundesjugendplan)

1982/1986/1994

6./7./9. Jugendbericht (Bundesjugendkuratorium)

1978-1983

Modelle der Jugendarbeit für Kinder und Jugendliche ausländischer Arbeitnehmer (Bundesjugendplan, Bundesministerium für Jugend, Familie und Gesundheit, BAG Jugendaufbauwerk)

1980

Türkische Jugendliche in Berlin Kreuzberg (Senat Berlin)

1976-1977

Neue Medien im Stadtteil Stieghorst (WDR, Universität Bielefeld)

  • Redaktionsbeirat der Fachzeitschrift "Migration und Soziale Arbeit" (Juventa Verlag) 
  • Mitglied des Direktoriums des Instituts für Migrationsstudien (IMiK) an der Frankfurt University of Applied Sciences
  • Mitglied des Direktoriums des Instituts für Stadt- und Regionalentwicklung (ISR) an der Frankfurt University of Applied Sciences
Webredaktion Fb 4ID: 3990
letzte Änderung: 26.03.2019