Menü

Prof. Dr. Stefan Heilmann

Honorarprofessur (Schwerpunkt: Familienrecht, insbesondere Kindschaftsrecht)

Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Frankfurt,
1. Senat für Familiensachen

Studiengang: Bachelor Soziale Arbeit:

  • Modul 13-1 : Kindschaftsrecht (Seminar und Proseminar)

Seit September 2017 

  • Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht, 1. Familiensenat 

Seit 2013 

  • Honorarprofessor an der Frankfurt University of Applied Sciences

2008-2017

  • Richter am Oberlandesgericht, 1. Familiensenat, Zudem: Ermittlungsrichter

2002-2008

  • Richter am Amtsgericht (u.a. Familiengericht, Vormundschafts- und Betreuungssachen, Jugendrichter, Vorsitzender des Jugendschöffengerichts)

1999-2002

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesverfassungsgericht  (BVR`in Dr. Hohmann-Dennhardt)

1999

  • 2. Juristisches Staatsexamen

1998

  • Promotion mit Stipendium des Landes Hessen („summa cum laude“)

1996-1999

  • Rechtsreferendar
  • sowie wissenschaftlicher Mitarbeiter an der JWG-Universität Frankfurt am Main (Prof. Dr. Spiros Simitis und Prof. Dr. Ludwig Salgo)

1992-1996

  • Studium der Rechtswissenschaften an der JWG-Universität Frankfurt am Main (Abschluss: 1. Juristisches Staatsexamen)

1991-1992

  • Zivildienst im Bürgerhospital Frankfurt am Main

1988-1991

  • Verwaltungsfachhochschule in Rotenburg an der Fulda (Abschluss: Diplom-Rechtspfleger [FH])

1988

  • Abitur
  • Mitherausgeber und Schriftleiter der Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe (ZKJ), Bundesanzeiger-Verlag 
  • Heilmann/Lack (Hrsg.), Die Rechte des Kindes - Festschrift für Ludwig Salgo zum 70. Geburtstag, Köln 2016
  • Heilmann (Hrsg.), Praxiskommentar Kindschaftsrecht, Köln 2015 
  • Staudinger, Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch (§§ 1638-1665), Neubearbeitung 2015  
  • Münchener Kommentar zum FamFG, Verfahren in Kindschaftssachen (§§ 151-155, 166-168a), München 2009 und 2013 und 2018
  • Kindliches Zeitempfinden und Verfahrensrecht, Luchterhand-Verlag, Neuwied 1998

2018

  • Die Aufarbeitung des Missbrauchsfalles von Staufen - Ein Beitrag zur Fehlerkultur in der Familiengerichtsbarkeit, FamRZ 2018, 1797ff.
  • Die Richterschaft in der Familiengerichtsbarkeit – Plädoyer für eine Qualitätsoffensive (Kinderrechtekommission des Deutschen Familiengerichtstags e.V.; erscheint demnächst) 
  • Qualifiziert Familienrichter!, NJW-aktuell 16/2018 (Editorial) 

2017

  • Der Verfahrensbeistand als Grundrechtsgarant für das Kind - Zugleich Anmerkung zu BVerfG, Beschluss vom 3.2.2017, Az. 1 BvR 2569/16, ZKJ 2017, 2019f.
  • Theorie und Praxis im Kinderschutz - Überlegungen zum Beschluss des BGH vom 23. November 2016, Az. XII ZB 149/16, NJW 2017, 986ff.
  • Anordnung eines paritätischen Wechselmodells gegen den Willen eines Elternteils? - Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 1.2.2017 –Az.  XII ZB 601/15, ZKJ 2017, 180ff. (gemeinsam mit Yvonne Gottschalk)

2016

  • Überlegungen zur geplanten Reform des Sachverständigenrechts und zur Einführung eines Primärrechtsbehelfs gegen Untätigkeit in Kindschaftssachen – Stellungnahme vor dem Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages, ZKJ 2016, 172 ff.
  • Zur Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe für den umgangsbegehrenden Vater, der die Mutter des Kindes getötet hat - Anmerkung zur Entscheidung des BGH, Beschluss vom 13.04.2016, XII ZB 238/15 ,  FamRZ 2016, 1060ff.

2015

  • Kindeswohl und Wechselmodell, NJW 2015, S. 3346ff. 
  • Zu den Auswirkungen der aktuellen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts auf die Praxis des Kinderschutzes, FamRZ 2015, S. 92ff. 

2014

  • Der Umgang des Pflegekindes mit seinen leiblichen Eltern, ZKJ 2014, S. 48ff.
  • Sind Pflegekinder nicht (mehr) schutzbedürftig?, FamRZ 2014, S. 705ff. (gemeinsam mit Ludwig Salgo)
  • Kinderschutz und Familiengericht, ZKJ 2014, S. 308ff. (gemeinsam mit Katrin Lack)
  • Schützt das Grundgesetz die Kinder nicht?, NJW 2014, S. 2904ff.
  • Die Ergänzungspflegschaft mit dem Aufgabenkreis "Regelung des Umgangs" (Umgangsbestimmungspflegschaft), FamRZ 2014, S. 1753ff. 
  • Das Verfahren der Familiengerichte in Kindschaftssachen, in: Salgo/Zenz/Fegert u.a.(Hrsg.), Verfahrensbeistandschaft – Ein Handbuch für die Praxis, Bundesanzeiger-Verlag 2014 

2013

  • Die Reform des Sorgerechts nicht miteinander verheirateter Eltern – Das Ende eines Irrwegs?, NJW 2013, S. 1473ff.
  • Die Aufgaben des Oberlandesgerichts in Familiensachen, ZKJ 2013, S. 352ff. 

2012

  • Die Gesetzeslage zum Sorge- und Umgangsrecht – Eine Bestandsaufnahme unter Einbeziehung aktueller Rechtsprechungstendenzen, NJW 2012, S. 22ff.
  • Besonderheiten des familiengerichtlichen Verfahrens zur Regelung des Sorge- und Umgangsrechts, NJW 2012, S. 887ff.
  • Der Bundesgerichtshof und der Umgangsboykott, ZKJ 2012, S. 105f.

2010

  • Das Verfahren der Familiengerichte in Kindschaftssachen, in: Salgo/Zenz/Fegert u.a.(Hrsg.), Verfahrensbeistandschaft – Ein Handbuch für die Praxis, Bundesanzeiger-Verlag 2010
  • Welche verfahrensrechtlichen Folgen hat der (unterbliebene) Antrag auf Beteiligung in Kindschaftssachen, FamRZ 2010, S. 1391ff. 

2007

  • Jugendhilfe und Familiengericht: Verantwortungsgemeinschaft zum Schutz des Kindes?, in: Elz (Hrsg), Kooperation von Jugendhilfe und Justiz bei Sexualdelikten gegen Kinder

2003

  • Übertragung von Jugendhilfemaßnahmen auf anerkannte Träger der freien Jugendhilfe, in Unsere Jugend – Zeitschrift für Studium und Praxis der Sozialpädagogik, 2003, S. 451f.

2002

  • Verfahrenspflegschaft und Vormundschaft für Minderjährige – Ergänzung oder Widerspruch, in: Hansbauer (Hrsg), Neue Wege in der Vormundschaft? (gemeinsam mit Ludwig Salgo)
  • Der Schutz des Kindes durch das Recht – Eine Betrachtung der deutschen Gesetzeslage, in Helfer/Kempe/Krugman (Hrsg.), Das misshandelte Kind, Suhrkamp-Verlag, 2002 (gemeinsam mit Ludwig Salgo) 

2000

  • Die Verfahrenspflegschaft in den Fällen des § 1666 BGB, Kindschaftsrechtliche Praxis 2000, S. 79ff.
  • Hilfe oder Eingriff? Verfassungsrechtliche Überlegungen zum Verhältnis von staatlichem Wächteramt und Jugendhilfe, ZfJ 2000, S. 41ff.
  • Child abuse and the law in the federal republic of germany, in: Freeman (ed.), Overcoming child abuse – A window on a world problem , Ashgate 2000 (gemeinsam mit Ludwig Salgo)

1998

  • Die Dauer kindschaftsrechtlicher Verfahren, Zentralblatt für Jugendrecht 1998, S. 317ff.

1997

  • Die Anfechtung einer Einwilligung vor Erlass des Adoptionsdekrets (Teil 1 und 2), Der Amtsvormund 1997, S. 581ff. und S. 672ff.
  • Mitglied der Kinderrechtekommission des Deutschen Familiengerichtstages
  • Mitglied der Wissenschaftlichen Vereinigung für Familienrecht e.V.
  • Mitglied des Justizprüfungsamtes Hessen und Prüfer im 1. Juristischen Staatsexamen 
  • Mitglied der Arbeitsgruppe Kindesschutz des Hessischen Landespräventionsrates

Vorträge bzw. Referate in der Vergangenheit bspw. für  

  • die Stadt Frankfurt und andere Kommunen, 
  • den Deutschen Familiengerichtstag, 
  • den Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge, 
  • das Deutsche Jugendinstitut, 
  • die Kriminologische Zentralstelle e.V., 
  • die Hessische Justizakademie und 
  • die Deutsche Richterakademie.
Webredaktion Fb 4ID: 3940
letzte Änderung: 15.11.2018