Menü

Raul Gschrey

Lehrkraft für besondere Aufgaben

Sprechzeiten

Nur nach Vereinbarung.

Schwerpunkte:

Kunst- und medienpädagogische Theorie und Praxis, Kuratorische Theorie und Praxis, Mediengeschichte, Kunstgeschichte, Kulturwissenschaft, Visuelle Kultur, sowie künstlerische Arbeit in den Schwerpunkten Fotografie, Video, Installation, Performance

Lehrtätigkeit im Studiengang:

  • BA Soziale Arbeit
  • MA Performative Künste in Sozialen Feldern

Aktuelle wissenschaftliche, künstlerische und kuratorische Projekte auf: www.gschrey.org

 

Lehr- und Vortragstätigkeit:  

  • Medienpädagogische Arbeit (u.a. Gallus Zentrum Frankfurt)  
  • Lehrtätigkeit am Institut für Kunstpädagogik (Goethe-Universität Frankfurt)    

Publikations- und Forschungsschwerpunkte:  

  • „Composite Faces. Histories and Continuities of Photographic Constructions of the Human Face between Arts and Science.” (Promotionsprojekt an der JLU Gießen)  
  • Historische Fotografietechniken  
  • Zeitgenössische (Medien)Kunst  
  • Ausstellen & Zeigen (Curatorial Studies)  
  • Medienpädagogik/Kunstpädagogik  
  • (Video)Überwachung  
  • Urbane Räume (Stadtentwicklung & Gentrifizierung)  

Medienpädagogische Arbeit mit verschiedenen Klientengruppen in Frankfurt und Umgebung; Zusammenarbeit mit schulischen, außerschulischen und universitären Trägern

Ausstellungen in internationalen Galerien und Museen (u.a. ZKM Karlsruhe; Museum für Kommunikation Frankfurt & Berlin; Dortmunder U; Kunstraum am Schauplatz Wien; Neuer Kunstverein Gießen; Galerie der Stadt Sindelfingen;Museum der Arbeit Finnland; Musee de Bamako Mali; Goldsmith College London; Kulturhauptstadt Luxemburg 2007; Lisbon Consortium Portugal)

Kuratorische Arbeit (Ausstellungskonzeption, Organisation und Gestaltung) in Zusammenarbeit mit freien und öffentlichen Organisationen (u.a. Historisches Museum Frankfurt; Frankfurter Kunstverein; Atelierfrankfurt; Kunstverein Familie Montez; sankt peter; Römer9/Evangelische Akademie; Kultursommer Rheinland-Pfalz)

Ich biete folgende Lehrveranstaltungen an:

Bachelor Soziale Arbeit

  • Modul 5 Einführung in ästhetisches Arbeiten (Neue Medien)
  • Modul 16: Projektmodul: Video/Fotografie/Neue Medien
  • Modul 17/18: Schwerpunktmodul: Kultur & Medien: „Medienkulturelle Projekte mit Kindern und Jugendlichen“
  • Modul 24 BA-Thesis

Master „Performative Künste in Sozialen Feldern“: 

  • Modul 1 Intermedialität (mit Bernhard Kayser)
  • Modul 2 Intermediales Projekt
  • Modul 4 Partizipative Zugänge zu Sozialräumen: Künstlerische und Ethnografische Methoden (mit Julia Eksner)

Seit 2016
Lehrkraft für Besondere Aufgaben an der Fachhochschule Frankfurt/M. Soziale Arbeit  

Seit 2012
Promotion am International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) und im Internationalen Promotions-Programm (IPP) an der Justus-Liebig-Universität Gießen  

2011
Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien: Kunst/Englisch an der Goethe-Universität Frankfurt  

Seit 2009
Lehrtätigkeit an der Frankfurt University of Applied Sciences, Soziale Arbeit, Kultur und Medien  

2009
Magisterabschluss (Anglistik & Kunstpädagogik) mit der Ausstellung und Magisterarbeit: „Contemporary Closed Circuits – Subversive Dialoge“ an der Goethe-Universität Frankfurt  

Seit 2005
Freier Mitarbeiter im Gallus Zentrum Frankfurt, Medienpädagogik/Kulturelle Bildung  

2018
“Facing Everybody? Composite Portraiture as Representation of a Common Face.” (forthcoming)

 2017
“Visualizing ‘Law’s Pluralities’: Artistic Practice and Legal Culture.’ In: On_Culture: The Open Journal for the Study of Culture 3 (2017). https://www.on-culture.org/journal/perspectives/gschrey-visualizing  

2016
„Curating as Research.” In: On_Culture: The Open Journal for the Study of Culture 1 (2016). http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2016/12088/  

2015
„Orwell Court. Gegen/Blicke in einer betongewordenen Wohnutopie im Londoner Nordosten.“ In: sub/urban. zeitschrift für kritische stadtforschung. Bd. 3, Heft 2 „Gefühlsräume – Raumgefühle“, 2015, 155-164.  

2014
“Opening the Closed Circuit: Artistic Practices in Spaces under Surveillance.” In: Experiencing Space – Spacing Experience: Concepts, Practices, and Materialities. Berning, Nora; Schulte, Philipp; Schwanecke, Christine (Hrsg.) Trier: WVT, 2014, 259-273.  

2013
mit Christine Taxer (Hrsg.): grenzlinien. Interdisziplinäre Positionen zu Grenzen und Grenzüberschreitungen.  Frankfurt am Main: gutleut verlag, 2013.

„Kompositfotografie. Zwischen Wissenschaftlicher Evidenzbehauptung und künstlerischer Subversion.“ In: Richtmeyer, Ulrich (Hrsg.): PhantomGesichter. Paderborn: Wilhelm Fink, 2013.  

2012
„’Der typische Deutsche.’“ In: Kriminologisches Journal 03/2012. Weinheim: Belz Juventa, 215-218.  

„Tracing Borderlines. Shifting European Borders & Migratory Movement.” In: In: John Hutnyk (Hrsg.): Beyond Borders. London: pavement books, 2012, 171-191.  

2011
“Borderlines. Surveillance, Identification and Artistic Explorations along European Borders.“ In: Surveillance & Society Vol 9, No 1/2 (2011): A Global Surveillance Society?, 203-214.  

„Über-Wachen. Perspektiven auf Beobachtung und Überwachung in urbanen Räumen.“ In: werkbund.jung; Frank Münschke (Hrsg.): Synthesen, Frankfurt, Mainz, Essen: Klartext Medien Verlag, 2011, 134-147.  

„’Der typische Deutsche’ oder ’Biometrische Erkennung erfordert individuelle Charakteristika, sei durchschnittlich!’“ In: Respektive 02/2011: Gewalt, Angst und Politik. 2011, 140-143.  

2010
„Grenzlinien. Gegen/zwischen/über Kunst und Grenzen." In: werkbund.jung (Hrsg.): Synthesen. Frankfurt, Mainz, Essen: Klartext Medien Verlag, 2010, 61-72.  

„Contemporary Closed Circuits – Subversive Dialogues. Artistic Strategies against Surveillance.“ In: Surveillance & Society Vol 7, No.2 (2010) Surveillance and New Media Art. Eds.: John McGrath, Robert Sweeny, 144-164.  

2009
mit Rahel Hünig: „Nomadische Architekturen“ In: Wohnen, aber wie? Publikation zur Ausstellung des wb.jung im Rahmen des Kongresses CIAM2. Frankfurt: syntagma, 2009.  

2008
Contemporary Closed Circuits - Subversive Dialoge. Katalog zur Abschlussausstellung. Hrsg.: Raul Gschrey, Selbstverlag, 2008. Englische Version: 2009.    

  •  „Composite Faces. Histories and Continuities of Photographic Constructions of the Human Face between Arts and Science.” (Promotionsprojekt an der JLU Gießen; 2010-2016 Stipendiat am International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) & Internationales Promotionsprogramm (IPP))
  •  „grenzlinien“ – künstlerische, wissenschaftliche und aktivistische Positionen zu Grenzüberschreitung und Migration (2010-2014)
  • 2016 Berufen in den Deutschen Werkbund (DWB)  
  • Seit 2011 Mitglied im Netzwerk Kritische Migrationsforschung (kritnet)  
  • Seit 2010 Mitglied im International Surveillance Studies Network (SSN)  

2017

“Kompositgesichter. Eine kurze Geschichte einer unheimlichen fotografischen Technik“,Briefings”, Institut für Kunstpädagogik, Goethe-Universität Frankfurt

 

2016

“Everybody here!? Composite Portraiture as Representation of a Common Face“. International Conference: “Addressing Each and Every One: Popularisation/Populism through the Visual Arts.” Liebig-Universität Gießen  

“Portrait of a Type, Type of Portrait. Composite Portraiture between Science and Art.” Conference: “Doing Face: Gesicht als Ereignis.”, Goethe-Universität Frankfurt  

 

2015

“Nicht wieder die Stellwand, oder?“ – Kuratorisches Arbeiten als performativer Prozess.” Fachtag des Kinderschutzbund: “Die Performance muss stimmen“, Frankfurt.  

“Visualizing ‘Law’s Pluralities’: Artistic Practice and Legal Culture.” Lecture series: “Cultural Approaches to Law and US American Legal Culture”, Liebig-Universität Gießen.  

“Curating Law’s Pluralities.” International Conference: “Law’s Pluralities – Cultures ׀ Narratives ׀ Images ׀ Genders”: GCSC; Department of English; Rudolf-von-Jhering Institut, Liebig-Universität Gießen.  

 

2014

“Disappearing Boundaries and Latent New Frontiers: Contemporary Arts and the Construction of European Borders.” IV Lisbon Summer School for the Study of Culture: “Latencies | Europe 1914-2014”, Lissabon, Portugal.  

“Ambivalent Faces: Visual Endeavours of Identification and Typification from 19th Century Science to Today’s Biometric Recognition.” Presentation at the 6th international Surveillance & Society conference, Surveillance Studies Network, University of Barcelona, Spanien.  

“Identifying Identity? Identification and Typification in 19th Century and the Formation of 21st Century Identities.” Presentation at the conference “W(h)ither Identity – Positioning the Self and Transforming the Social”, GCSC, Giessen University.  

“Grenzlinien. Zu Grenzen, Grenzüberschreitungen und Migration. Ein Projekt zwischen Kunst, Wissenschaft und Aktivismus.” Ringvorlesung WS 2013/2014, “Do-it-yourself – Medien | Wissenschaften als Werkstätten”, Universität zu Köln.  

 

2013

“Opening the Closed Circuit. Artistic Practices in Spaces under Surveillance.” European Summer School in Cultural Studies 2013: “Experiencing Space – Spacing Experience”, Ruhrtriennale Festival 2013.  

“Opposing Surveillance: Artistic Strategies between Subversion and Reinforcement.” III Lisbon Summer School for the Study of Culture: “Cultures @ Work | Working with Culture”, Lissabon, Portugal.  

“150 Jahre Kompositfotografie: Zwischen Wissenschaft und Kunst.” Public lecture at the Department for Science and Technology Studies, University Wien, Austria.  

“Exhibiting the Border. The Production and Reception of Artworks on Movement and Migration between Africa and Europe.”  “Arts without Borders: Rethinking Methodologies of Art and Culture in the Global Context”, University of Bern, Schweiz.  

 

2011

“Delimitations. Mechanisms of Surveillance and Control of Migratory Movement along the European Borders.” International conference: “the mobile borders”, Genf, Schweiz & Grenoble, Frankreich.  

Response & Performance, conference and exhibition: “Rester et Partir/Staying and Leaving”, Musee de Bamako, Point Sud, Bamako, Mali.  

 

2010

“Borderlines – Artistic Works and the Border”, beyond text – beyond borders network: “border reverb”, Clandestino Festival Göteborg, Schweden.  

“Borderlines – Realities of Surveillance and Identification and Artistic Explorations.” Surveillance Studies Network conference “A Global Surveillance Society?” City University London, England.  

 

2009

“Between Fact and Fiction – Artistic Works on Surveillance” international conference of the beyond text – beyond borders network: “border documents”, CHP/DOX festival, Kopenhagen, Dänemark.  

“Performing in Surveillance Space” (with Dietmar Kammerer) international conference of the beyond text – beyond borders network: “theatre border”, Interweaving Performance Cultures, FU Berlin.  

“Behind the Mask: Artistic Works on Surveillance.” Interdisciplinary conference: “Phantomgesichter”, Universität Potsdam.  

Webredaktion Fb 4ID: 3796
letzte Änderung: 27.11.2018