Menü

Prof. Dr. Andreas Klocke

Professur für Allgemeine Soziologie

Prof. Dr.
Andreas Klocke
Gebäude BCN, Raum 828
Fax : +49 69 1533-2809

Sprechzeiten

In der vorlesungsfreien Zeit nur nach Vereinbarung.

Arbeitsschwerpunkte

  • Soziologie sozialer Ungleichheit und Armutsforschung
  • Gesundheitssoziologie 
  • Sozialberichterstattung und Demografie

Forschungszentrum Demografischer Wandel

Sommersemester 2019

BASA

M 4 Gesellschaft, Ökonomie, Sozialstaat, Do. 1-3, Raum: 

M 15.1 Lebenslauf-Familie-Jugend-Bildung, Di. 4-5 Block, Raum: 

 

 

2017
Visiting Fellow am Department of Political and Social Sciences, European University Institute, Florence (I)

2013
Visiting Fellow an der Social Policy Research Unit (SPRU) an der University of York (UK)

seit 2007
Geschäftsführender Direktor des Forschungszentrum Demografischer Wandel an der Fachhochschule Frankfurt am Main (jetzt: Frankfurt University of Applied Sciences) 

seit 2001
Professor für Soziologie am Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit an der Fachhochschule Frankfurt am Main (jetzt: Frankfurt University of Applied Sciences) 

1997-2001 
Leiter des Arbeitsbereichs "Empirische Sozialforschung" am Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg.

1998-1999 
Visiting Scholar an der School of Medicine und am Center on Adolescence der Stanford University, USA. Forschungsstipendiat der DFG. 

1994-1997 
Wissenschaftlicher Angestellter im Sonderforschungsbereich 227 "Prävention und Intervention im Kindes- und Jugendalter" an der Universität Bielefeld. 

1993-1994 
Angestellter bei der STIFTUNG WARENTEST

1990-1993
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für politische Wissenschaft der FU Berlin.

1987-1989 
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie an der FU Berlin.

Klocke, Andreas & Spellerberg, Annette 1990: Aus Zweiter Hand. Eine sozialwissenschaftliche Untersuchung über den Second-Hand-Markt in Berlin/West. Berlin: Arno Spitz.

Klocke, Andreas 1993: Sozialer Wandel, Sozialstruktur und Lebens­stile in der Bundesrepublik Deutschland. Beiträge zur Politikwissenschaft Band 54. Frankfurt/Berlin/New York: Peter Lang.

Mansel, Jürgen & Klocke, Andreas (Hrsg.) 1996: Die Jugend von heute. Selbstanspruch, Stigma und Wirklichkeit. Weinheim: Juventa. 

Klocke, Andreas & Hurrelmann, Klaus (Hrsg.) 1998: Kinder und Jugendliche in Armut. Umfang, Auswirkungen und Konsequenzen. Opladen: Westdeutscher Verlag. 

Klocke, Andreas & Hurrelmann, Klaus (Hrsg.) 2001: Kinder und Jugendliche in Armut. Umfang, Auswirkungen und Konsequenzen. Opladen: Westdeutscher Verlag. (Erweiterte Neuauflage) 

Hurrelmann, Klaus/Klocke, Andreas/Melzer, Wolfgang & Ravens-Sieberer, Ulrike (Hrsg.) 2003: Jugendgesundheitssurvey. Internationale Vergleichsstudie im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation WHO. Weinheim/München: Juventa. 

Richter, Matthias/Hurrelmann, Klaus/Klocke, Andreas/Melzer, Wolfgang & Ravens-Sieberer, Ulrike (Hrsg.) 2008: Gesundheit, Ungleichheit und jugendliche Lebenswelten. Ergebnisse der zweiten internationalen Vergleichsstudie im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation WHO. Weinheim/München: Juventa.

Stadtmüller, Sven/Klocke, Andreas (Hrsg.) 2010: Der demografische Wandel in der Region Frankfurt-Rhein-Main. Frankfurt: Fachhochschulverlag. Der Verlag für angewandte Wissenschaften.

Anheier, Helmut/Hurrelmann, Klaus/Klocke, Andreas (2010): Hertie-Studie Frankfurt Rhein Main. Herausgegeben von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Frankfurt: Societäts Verlag (359 Seiten).

Kolip, Petra/Klocke, Andreas/Melzer, Wolgang/Ravens-Sieberer (Hrsg.) 2013: Gesundheit undGesundheitsverhalten im Geschlechtervergleich: Ergebnisse des WHO-Jugendgesundheitssurveys "Health Behaviour in School-aged Children". Weinheim/Basel: Beltz Juventa.

Bilz, Ludwig/Sudeck, Gordon/Bucksch, Jens/Klocke, Andreas/Kolip, Petra/Melzer, Wolfgang/Ravens-Sieberer, Ulrike/Richter, Matthias (Hrsg) 2016: Schule und Gesundheit. Ergebnisse des WHO-Jugendgesundheitssurveys "Health behaviour in School-aged Chilödren". Weinheim und Basel: Beltz Juventa. (314 Seiten)

Klocke, Andreas; Stadtmüller, Sven 2018: Social Capital in the Health Development of Children. Child Indicators Research, 1-19 (zum Download).

Klocke, Andreas; Giersiefen, Andrea; Stadtmüller, Sven; Lipp, Robert 2018: Einfach nur Pech gehabt oder steckt mehr hinter Schulunfällen? DGUV Forum, (3)12–14 (zum Download).

Stadtmüller, Sven; Klocke, Andreas; Giersiefen, Andrea; Lipp, Robert 2018: Verletzungen auf dem Schulhof – Eine Analyse individueller und kontextueller Faktoren. Das Gesundheitswesen, 80, 183-190. Stuttgart/New York: Georg Thieme Verlag.

Klocke, Andreas; Stadtmüller, Sven 2017: Social capital in the health development of children. European University Institute (EUI), SPS working paper 2017-5. Florence (I) (zum Download)

Klocke, Andreas; Stadtmüller, Sven; Giersiefen, Andrea 2016: Lebensverlaufsperspektive und soziale Ungleichheit - Jugendgesundheit. In: Jungbauer-Gans, Monika; Kriwy, Peter (Hrsg.): Handbuch Gesundheitssoziologie, Springer Reference Sozialwissenschaften [DOI 10.1007/978-3-658-06477-8_22-1]    

Maier, Sarah, Klocke, Andreas 2016: Verletzungen im Kindes- und Jugendalter. In: Bilz, Ludwig; Sudeck, Gordon; Bucksch, Jens; Klocke, Andreas; Kolip, Petra; Melzer, Wolfgang; Ravens-Sieberer, Ulrike; Richter, Matthias (Hrsg): Schule und Gesundheit. Ergebnisse des WHO-Jugendgesundheitssurveys "Health behaviour in School-aged Children". Weinheim und Basel: Beltz Juventa. (314 Seiten)

Klocke, Andreas; Maier, Sarah; Özşahin, Ersin; Giersiefen, Andrea; Stadtmüller, Sven 2016: Eine Evaluation des hessischen Programms "Gesundheitsfördernde Schule". FZDW Kurzbericht 7. Eigenverlag. [http://fzdw.de/publikationen/fzdw-kurzberichte/] 

Maier, Sarah; Klocke, Andreas; Giersiefen, Andrea 2016: Die gesundheitliche Lage von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in Deutschland In: Pädiatrische Praxis. Zeitschrift für Kinder- und Jugendmedizin in Klinik und Praxis. S. 21-32.

Klocke, Andreas; Stadtmüller Sven 2016: Herausforderungen des demografischen Wandels für die Wohlfahrtsverbände. FZDW Kurzbericht 6. Eigenverlag. [http://fzdw.de/publikationen/fzdw-kurzberichte/]

Giersiefen, Andrea; Klocke, Andreas & Maier, Sarah 2015: Soziales Kapital als Komponente einer Gesundheitspolitik für Kinder und Jugendliche. In: Hammer, Veronika & Lutz, Ronald (Hg.): Neue Wege aus der Kinder- und Jugendarmut. Gesellschaftliche Rahmenbedingungen und sozialpädagogische Handlungsansätze. Weinheim und Basel: Beltz Juventa. S. 82-96.

Klocke, Andreas; Clair, Amy; Bradshaw, Jonathan 2015: Being a Victim of Bullying Reduces Child Subjective Well-Being Substantively. In: Informationsdienst Soziale Indiaktoren (ISI) Nr. 53, S. 8-10.

Klocke, Andreas 2015: Welchen Einfluss hat die Familie auf die seelische Gesundheit von Kindern? In: Seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Schwerpunktheft 2015 des Bundesverbandes der Kinder- und Jugendärzte e.v.

Klocke, Andreas 2015: Sozialkapital im Jugendalter. FZDW Kurzbericht 3. Eigenverlag. [http://fzdw.de/publikationen/fzdw-kurzberichte/].

Stadtmüller, Sven; Klocke, Andreas 2014: Die demographische Entwicklung in Hessen. In: Heidenreich, Bernd; Römisch, Angelika (Hg.): Das Land Hessen. Geschichte-Gesellschaft-Politik. Stuttgart:Kohlhammer, S. 185-198.

Maier, Sarah; Klocke, Andreas; Bartl, Klaus 2014: Bedarfs- und Hilfelage junger wohnungsloser Menschen im Rhein-Main-Gebiet und im Wetteraukreis. In: Sozialmanagement, Vol. 12, 1, S. 59-71

Klocke, Andreas; Clair, Amy; Bradshaw, Jonathan 2014: International Variation in Child Subjective Well-Being. In: Child Indicator Research, Vol 7,1. p.1-20

Klocke, Andreas 2013: Die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen im Familienkontext. In: Bertram, Hans (Hrsg.): Reiche Kinder, kluge Kinder: Glückliche Kinder?. Der UNICEF Bericht zur Lage der Kinder in Deutschland. Weinheim/Basel: Beltz Verlag. S. 200-212.

Stadtmüller, Sven; Klocke, Andreas; Lipsmeier,Gero 2013: Lebensstile im Lebensverlauf. Eine Längsschnittanalyse verschiedener Geburtskohorten im SOEP. In: Zeitschrift für Soziologie Vol. 42, 4 S.262-290.

Klocke, Andreas 2013: Im Gespräch: Demografischer Wandel. In: Zeitschrift für Sozialmanagement. Vol. 11,1.S. 41-43.

Becklas, Carolin; Klocke, Andreas; Stadtmüller, Sven 2013: Verletzungen.  In: Kolip, Petra/Klocke, Andreas/Melzer, Wolfgang/Ravens-Sieberer, Ulrike (Hrsg.): Gesundheit und Gesundheitsverhalten im Geschlechtervergleich. Ergebnisse des Jugendgesundheitssurveys "Health Behaviour in School-aged Children". Weinheim/Basel: Beltz Juventa. S. 130-144.

Klocke, Andreas 2012: Gesundheit der Kinder in Einelternfamilien. In: Gesundheitswesen 2012, 74 (Suppl 1). S. 570-575.

Becklas, Carolin; Klocke, Andreas 2011: Kinder in erschöpften Familien. In: Lutz, Roland (Hrsg.): Erschöpfte Familien. Wiesbaden: VS Verlag. S. 125-142.

Dittrich, Winand H; Klocke, Andreas; Uibel, Stefanie & Groneberg, David 2011: Social inequalities and health education in Hessen and Bavaria - Network models in Frankfurt and Munich (Germany). Supplement to WHO_EU Report on the Social Determinants of Health and the Health Divide.

Klocke, Andreas & Stadtmüller, Sven 2011: Bürgerschaftliches Engagement für und von Familien - Eine empirische Analyse mit dem Freiwilligensurvey 1999-2009. In: Zeitschrift für Familienforschung, 23 Jg. Heft 1/2011 S.24-36. download

Becklas, Carolin & Klocke, Andreas 2011: Risikoverhalten von Schülerinnen und Schülern. In: Dür, Wolfgang & Felder-Puig, Rosemarie (Hrsg.): Lehrbuch für schulische Gesundheitsförderung. Bern: Hans Huber.

Klocke, Andreas 2010: Soziale Benachteiligung im Jugendalter: gesundheitliche Auswirkungen und soziales Kapital als Ressource der Gesundheitsförderung. In: Weißbuch Prävention 2010/2011. Berlin, Heidelberg, New York: S. 189-192.

Klocke, Andreas 2010: Soziales Kapital als Ressource der Armutsbewältigung und der Gesundheitsstärkung im Jugendalter. In: Gesundheitsförderung in der Kinder- und Jugendhilfe. Dokumentation 7 des Sozialpädagogischen Instituts  SOS KInderdorf.

Klocke, Andreas & Stadtmüller, Sven 2010: Demografische und sozioökonomische Trends im Jugendalter und deren Auswirkungen auf das bürgerschaftliche Engagement. In: BBE-newsletter Nr. 4/2010

Klocke, Andreas 2010: Gesundheitspolitik für Kinder und Jugendliche. Soziales Kapital als Ressource der Armutsbewältigung. In: Lutz, Ronald/Hammer, Veronika (Hrsg.): Wege aus der Kinderarmut. Gesellschaftspolitische Rahmenbedingungen und sozialpädagogische Handlungsansätze. Weinheim/München: Juventa. S. 40- 50.

Klocke, Andreas 2009: Einführung in das Schwerpunktheft "Child Poverty in Europe". Zeitschrift für Familienforschung (ZfF),21, 103-106. download

Klocke, Andreas & Stadtmüller, Sven 2009: Wandel der Familienformen in Deutschland und die Bedeutsamkeit des bürgerschaftlichen Engagements für das Familienleben. Expertise für den "Bericht zur Lage und zu den Perspektiven des bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland", Wissenschaftszentrum Berlin, Projektgruppe Zivilengagement. download

Klocke, Andreas 2009: Rezension über Tanja Betz: Ungleiche Kindheiten. Theoretische und empirische Analysen zur Sozialberichterstattung über Kinder. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation. Heft 2, 2009. S.215-216. 

Klocke, Andreas 2008: Spezielle Familienprobleme: Armut und Gewalt. In: Schneider, Norbert F. (Hrsg.): Lehrbuch Moderne Familiensoziologie. Opladen, Framington Hills: Verlag Barbara Budrich. S. 183-196.

Klocke, Andreas 2008: Soziales Kapital - Ressource der Armutsbewältigung und der Gesundheitsstärkung. In: Standpunkt Sozial, Heft 1+2, 2008. S.123-127 

Erhart, Michael; Ottova, Veronika; Nickel, Jennifer; Richter, Matthias; Hurrelmann, Klaus; Klocke, Andreas; Melzer, Wolfgang & Ravens-Sieberer, Ulrike 2008: Gesundheit, Jugend und sozialer Kontext - Ergebnisse der zweiten HBSC Jugendgesundheitsstudie für Deutschland. In: Pädagogisches Journal [http://paedagogisches-journal.de]

Klocke, Andreas & Lipsmeier, Gero 2008: Soziale Determinanten der Gesundheit im Kindes- und Jugendalter: Eine Mehrebenenanalyse. In: Richter, Matthias/Hurrelmann, Klaus/Klocke, Andreas/Melzer, Wolfgang & Ravens-Sieberer, Ulrike (Hrsg.): Gesundheit, Ungleichheit und jugendliche Lebenswelten. Ergebnisse der zweiten internationalen Vergleichsstudie im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation WHO. Weinheim/München: Juventa. S.231-254

Klocke, Andreas 2007: In welche Zukunft steuert unsere Jugend? In: Praktische Pädiatrie (päd). 13 Jg., Heft 3. S.225-228.

Klocke, Andreas 2006: Gesundheitsrelevante Verhaltensweisen im Jugendalter. Sozioökonomische, kulturelle und geschlechtsspezifische Einflussfaktoren im internationalen Vergleich. In: Wendt, Claus & Wolf, Christof (Hrsg.): Soziologie der Gesundheit. Sonderband 46 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie. Wiesbaden: VS-Verlag. S. 198-223.

Klocke, Andreas 2006: Gesundheitszustand und -verhalten von Kindern und Jugendlichen im internationalen Vergleich. In: Gerber, Andreas & Lauterbach, Karl W. (Hrsg.): Gesundheitsökonomie und Pädiatrie. Stuttgart/New York: Schattauer. S.56-63

Klocke, Andreas 2006: Armut im Kontext: Die Gesundheit und das Gesundheitsverhalten von Kindern und Jugendlichen in deprivierten Lebenslagen. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung (ZSE). 26.Jg., Heft 2. S. 158-170.

Lampert, Thomas/Richter,Matthias & Klocke, Andreas 2006: Kinder und Jugendliche: Ungleiche Lebensbedingungen, ungleiche Gesundheitschancen. In: Gesundheitswesen, 68. 94-100.

Klocke, Andreas 2005: Die Gesundheit von Kindern im internationalen Vergleich. In: Grodecka, Josea & Chechelska-Dziepak, Marta (Hrsg.): Familie unter den demografischen, wirtschaftlichen und sozialen Gesichtspunkten. Krakow: Impuls Verlag (in deutscher und polnischer Sprache).

Klocke, Andreas & Lampert, Thomas 2005: Armut bei Kindern und Jugendlichen. Heft 4 der Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Robert Koch Institut Berlin. Überarbeitete Neuauflage.

Klocke, Andreas 2004: Soziales Kapital als Ressource für Gesundheit im Jugendalter. In: Jungbauer-Gans, M./Kriwy, P. (Hrsg.): Soziale Benachteiligung und Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen. Wiesbaden: VS Verlag. 85-96.

Klocke, Andreas & Becker, Ulrich 2004: Geschlechtsspezifische Wirkungen sozialer Ressourcen auf die Gesundheit im Jugendalter? In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (ZSE). 24. Jg., Heft 3. S. 231-245.

Klocke, Andreas 2004: Arm sein in Deutschland. Auswirkungen auf die kindliche Lebenswelt. In: Schüler. Schwerpunktheft: Aufwachsen. Die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.  S. 116- 118.
Klocke, Andreas & Becker, Ulrich 2003: Die Lebenswelt Familie und ihre Auswirkungen auf die Gesundheit von Jugendlichen. In: Hurrelmann, Klaus/Klocke, Andreas/Melzer, Wolfgang & Ravens-Sieberer, Ulrike (Hrsg.): Jugendgesundheitssurvey. Internationale Vergleichsstudie im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation WHO. Weinheim/München: Juventa. S. 183-241.

Hurrelmann, Klaus/Klocke, Andreas/Melzer, Wolfgang & Ravens-Sieberer, Ulrike 2003: WHO-Jugendgesundheitssurvey - Konzept und ausgewählte Ergebnisse für die Bundesrepublik Deutschland. In: Erziehungswissenschaft. 18. Jg., Heft 27. S. 79-108

Becker, Ulrich & Klocke, Andreas 2003: Armut und soziales Kapital bei Kindern und Jugendlichen und die Auswirkungen auf die Gesundheit. In: IKK-Bundesverband (Hg.): Die Krankenversicherung, Jg. 55, Februar 2003. S. 47-51

Klocke, Andreas 2002: Armut und ihre Folgen für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. In: Forum Public Health. Organ der Deutschen Gesellschaft für Public Health (DGPH). Vol. 10 Nr. 37. S.11-12.

Klocke, Andreas/Spellerberg, Annette & Lück, Detlev 2002: Lebensstile im Familien- und Haushaltskontext. In: Zeitschrift für Familienforschung, Jg. 14, Heft 1. S.70-87.

Klocke, Andreas 2001: Die Bedeutung von Armut im Kindes- und Jugendalter - Ein europäischer Vergleich. In: Klocke, Andreas & Hurrelmann, Klaus (Hrsg.): Kinder und Jugendliche in Armut. Umfang, Auswirkungen und Konsequenzen. Opladen: Westdeutscher Verlag. (S. 272-290)

Klocke, Andreas 2001: Armut bei Kindern und Jugendlichen. Belastungssyndrome und Bewältigungsfaktoren. In: Barlösius, Eva & Ludwig-Mayerhofer, Wolfgang (Hrsg.): Die Armut der Gesellschaft. Opladen: Leske+Budrich. (S. 293-312).

Klocke, Andreas 2001: Armut bei Kindern und Jugendlichen und die Auswirkungen auf die Gesundheit. Gesundheitsberichterstattung des Bundes (GBE) Heft 03/01. Berlin: Verlag Robert-Koch-Institut.

Klocke, Andreas & Lück, Detlev 2001: Lebensstile in der Familie. Materialienband Nr. 3/2001 des Staatsinstituts für Familienforschung an der Universität Bamberg. Bamberg.

Klocke, Andreas/Limmer, Ruth & Lück, Detlev 2001: Das Ehrenamt im Umfeld der Familie. Die Bedeutung ehrenamtlicher Leistungen für junge Familien. Materialienband Nr. 7/2001 des Staatsinstituts für Familienforschung an der Universität Bamberg. Bamberg.

Kunze, Rainer/Lachenmaier, Werner/Klocke, Andreas & Oberndorfer, Rotraut 2000: § 1361 b BGB aus Sicht von Experten/-innen. In: Vaskovics, Laszlo/Buba, Hans-Peter (Hrsg.): Zuweisung einer Ehewohnung bei Getrenntleben. Rechtstatsächliche Untersuchung zu § 1361b BGB. Band Nr. 181 der Schriftenreihe des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Stuttgart/Berlin/Köln: Kohlhammer. S. 208-246.

Klocke, Andreas 2000: Methoden der Armutsmessung. Einkommens-, Unterversorgungs-, Deprivations- und Sozialhilfekonzept im Vergleich. In: Zeitschrift für Soziologie (ZfS), Jg. 29, S.313-329.

Klocke, Andreas 2000: Bewältigungsressourcen Jugendlicher in armen oder armutsnahen Familien in Deutschland und den USA. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (ZSE), Jg. 20, S. 425-440.

Klocke, Andreas, Hurrelmann, Klaus & Herlth, Alois 2000: "Familie", "Jugend", "Kindheit", "Senioren", "Gesundheit" und "Bevölkerung". In: NRW-Lexikon. Politik-Gesellschaft-Wirtschaft. Opladen: Leske+Budrich (2. Auflage).

Hurrelmann, Klaus, Klocke, Andreas & Palentien, Christian 1999: Armut im Kindes- und Jugendalter. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, Beilage 18/99 der Zeitschrift: Das Parlament. (S.33-38).

Klocke, Andreas 1998: Reproduktion sozialer Ungleichheit in der Generationenabfolge. In: Berger, Peter A. & Vester, Michael (Hrsg): Alte und neue soziale Ungleichheiten in postindustriellen Gesellschaften. Opladen: Leske+Budrich. (S.211-229).

Klocke, Andreas 1998: Sammelbesprechung: Straßenkinder und Armut. In: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie (ZSE). Heft 2. (S.203-206)

Klocke, Andreas 1998: Soziale Disparitäten in der jungen Generation: Risiko für den Generationenvertrag? In: Gewerkschaftliche Monatshefte Nr. 11/98. (S.705-713).

Klocke, Andreas 1998: Kinderarmut in Europa. In: Klocke, Andreas & Hurrelmann, Klaus (Hrsg.): Kinder und Jugendliche in Armut. Umfang, Auswirkungen und Konsequenzen. Opladen: Westdeutscher Verlag. (S.136-159).

Hurrelmann, Klaus, Klocke, Andreas & Palentien, Christian 1998: Familien- und Sozialbericht der Stadt Gütersloh. Universität Bielefeld, Institut für Bevölkerungsforschung und Sozialpolitik.

Candace, Currie & Klocke, Andreas 1998: Rationale for social inequalities. In: Currie, C. (Ed.): Health behaviour in school-aged children: A WHO cross-national survey (HBSC). Research protocol for the 1997/98 survey. Edinburgh: RUHBC, University of Edinburgh. Pp.64-72.

Klocke, Andreas 1997: The Impact of Poverty on Nutrition Behavior in Young Europeans. In: Koehler, Barbara M./Feichtinger, Elfriede/Barlösius, Eva & Dowler, Elizabeth  (Eds.): Poverty and Food in Welfare Societies. Berlin: Sigma. (S.224-237).

Hurrelmann, Klaus & Klocke, Andreas 1997: The Role of the School in Comprehensive Health Promotion. In: Hamburg, David A. & Takanishi, Ruby (Eds.): Preparing Young Adolescents for the 21st Century: Challenges Facing Europe and the United States. New York: Cambridge University Press. (S.82-107).

Klocke, Andreas/Markert, Andreas & Palentien, Christian 1997: Kinder und Jugendliche in Armut. Expertise für das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Klocke, Andreas 1996: Aufwachsen in Armut. Auswirkungen und Bewältigungsformen der Armut im Kindes- und Jugendalter. In: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie (ZSE). Heft 4. (S.390-409).

Klocke, Andreas 1996: Die Auswirkungen sozial ungleicher Lebensbedingungen auf das psychosoziale Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen. In: Psychomed. Zeitschrift für Psychologie in der Praxis. Jg. 8. Heft 4. (S.203-206).

Klocke, Andreas & Hurrelmann, Klaus 1996: Psychosoziales Wohlbefinden und Gesundheit der Kinder und Jugendlichen nichtdeutscher Nationalität. In: Mansel, Jürgen & Klocke, Andreas (Hrsg.): Die Jugend von heute. Weinheim: Juventa. (S.193-208).

Klocke, Andreas 1996: State of health and health behaviour of socially disadvantaged children. In: Interaction 5. European Network on Young People and Tobacco. (S.8-9).

Klocke, Andreas, Hurrelmann, Klaus & Herlth, Alois 1996: "Familie", "Jugend", "Kindheit", "Senioren", "Gesundheit" und "Bevölkerung". In: NRW-Lexikon. Politik-Gesellschaft-Wirtschaft. Opladen: Leske+Budrich.

Klocke, Andreas 1995: Der Einfluß sozialer Ungleichheit auf das Ernäh­rungs­verhalten im Kinder- und Jugendalter. In: Barlösius, Eva/Feichtinger, Elfriede & Köhler, Barbara M. (Hrsg): Ernährung in der Armut. Gesundheitliche, soziale und kulturelle Folgen in der Bundesrepublik Deutschland. Berlin: edition sigma. (S.185-203).

Klocke, Andreas & Hurrelmann, Klaus 1995: Armut und Gesundheit. Inwie­weit sind Kinder und Jugendliche betroffen? In: Zeitschrift für Gesundheitswissenschaften (ZFG), 2. Beiheft. (S.138-151).

Klocke, Andreas 1995: Der Einfluß sozialer Lebensbedingungen auf das psychosoziale Wohlbefinden im Kindes- und Jugendalter. In: Polizei-Führungsakademie (Hrsg.): Aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und ihre Einflüsse auf die Polizei. Tagungsband des internationalen Seminars vom 24.-26.1.1995. Münster.

Klocke, Andreas & Hurrelmann, Klaus 1995: Armut macht Kinder und Jugendliche krank. In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik. Heft 1/1995. (S.42-43).

Klocke, Andreas 1994: Gesundheit im Schulalter. Ergebnisbericht der Studie "Health Behaviour in School-Aged Children" A WHO Cross-National Survey. Preprint No. 91, Universität Bielefeld, Sonderforschungsbereich 227 "Prävention und Intervention im Kindes- und Jugendalter".

Klocke, Andreas 1994: Dimensionen, Determinanten und Handlungs­rele­vanz von Lebensstilen. In: Dangschat, Jens & Blasius, Jörg (Hrsg.): Lebensstile in den Städ­ten. Konzepte und Methoden. Opladen: Leske+Budrich. (S.273-285).

 

2014-2016: Gesundheitsverhalten nach der Schullaufbahn (GvS). Gefördert vom BMBF

2014-2015: Armut in Frankfurt. Lehrforschung im Master-Studiengang "Forschung in der Sozialen Arbeit", Eigenprojekt.

2013-2020: Panelstudie "Gesundheitsverhalten und Unfallgeschehen im Schulalter". Gefördert vom Forschungsfond der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung.

2013-2017: Langzeitstudie "Health Behaviour in School-Aged Children-WHO Cross-National Study". Erhebungswelle IV für Hessen. Gefördert vom Kultusministerium Hessen.

2012-2013: Soziale und berufliche Integration junger Menschen an der Schnittstelle der SGB VIII und XII. In Kooperation mit der Mission Leben Darmstadt.

2011-2012: Evaluation des START Programms, ein Stidendienprogramm für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund. Im Auftrag der Hertie Stiftung.

2011-2012: Studie zur Schulsozialarbeit in Hessen. Lehrforschungsprojekt im Master-Studiengang Forschung in der Sozialen Arbeit. Gefördert von der GEW Hessen.

2009-2010: Die Hertie FrankfurtRheinMain Studie 2010. In Kooperation mit der Hertie School of Governance (Prof. Dr. Klaus Hurrelmann und Prof Dr. Helmut Anheier). 

2009-2011: Langzeitstudie "Health Behaviour in School-Aged Children – WHO Cross-National Study". Erhebungswelle III für Hessen. Gefördert vom Kultusministerium Hessen, Landesverband Hessen des BKK, Unfallkasse Hessen und der förstina Sprudel.

2009-2012: "Spätfolgen früher Traumatisierung". Kooperationsprojekt mit Prof. Dr. Ilka Quindeau (Projektleitung). Gefördert vom BMBF.

2008-2009: "Bürgerschaftliches Engagement für Familien". Expertise für den Bericht zur Lage und zu den Perspektiven des bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland. Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin.

2001-2008: Langzeitstudie "Health Behaviour in School-Aged Children-WHO Cross-National Study". Erhebungswellen I und II für Hessen. Gefördert vom Landesverband Hessen des BKK (2006-2008) und vom BMBF (2001-2003). 

2003-2004: "Lebensstile und Raumansprüche hoch qualifizierter IKT-Beschäftigter". Kooperationsprojekt mit der Uni Kaiserslautern. Gefördert vom Land Rheinland-Pfalz.

2001-2003: "Soziale Netzwerke als protektive Faktoren der Gesundheit im Jugendalter". Gefördert vom BMBF.  

2000-2001: "Das Ehrenamt im Umfeld der Familie". Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit.

2019

Andreas Klocke: Die Rolle von sozialem Kapital in der Gesundheitsentwicklung von Kindern. Vortrag auf dem 49. Bundeskongress der Kinder- und Jugendärzte Deutschlands, Berlin 16.6.2019.

Andreas Klocke, Sven Stadtmüller: The Role of Social Capital in the Health Development of Children. Research Outreach 4/2019. [ https://researchoutreach.org/articles/the-role-of-social-capital/ ]

Andreas Klocke: Vortrag und Expertenanhörung zur "Sozialen Entwicklung", Magistrat der Stadt Hofheim am Taunus, 26.4.2019.

Andreas Klocke: Impulsreferat zur Digitalisierung auf dem 9. Demografiekongress FrankfurtRheinMain am 4.4.2019 an der ihk Frankfurt.

Andreas Klocke, Sven Stadtmüller: Gibt es Unterschiede im subjektiven Wohlbefinden von Kindern in verschiedenen Familienkonstellationen? Vortrag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Demografie, Universität Bamberg, 13-15.März 2019.

Sven Stadtmüller, Andreas Klocke: Der Einfluss wiederholter Messungen auf die Datenqualität in Panelbefragungen von Kindern und Jugendlichen. Vortrag auf dem 13. Workshop der Panelsurveys im deutschsprachigen Raum. Deutsches Zentrum für Hochschul und Wissenschaftsforschung (DZHW) 5.-6. März 2019 in Hannover.

2018

Sven Stadtmüller, Andreas Klocke: The impact of mental health on injuries in children and adolescents. Posterpräsentation auf der internationalen Tagung Safety 2018, 5.-7.November 2018 in Bangkok.

Andreas Klocke, Sven Stadtmüller: Eine Lebensverlaufsperspektive sozialer Ungleichheit auf Gesundheit im Jugendalter. Posterpräsentation auf dem ersten Kongress der Akademie für Soziologie, 4.-6.April 2018 in München.

Andreas Klocke: Generationenverhältnis. Bistrotalk auf dem 8. Demografiekongress am 22.3.18 an der ihk Frankfurt.

2017

Andreas Klocke & Sven Stadtmüller: Soziales Kapital von Kindern in Schrumpfungs- und Wachstumsregionen. Vortrag im Rahmen der Dezembertagung des Arbeitskreises Städte und Regionen der Deutschen Gesellschaft für Demographie (DGD) in Kooperation mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) am 30.11.-01.12.107 in Berlin.

Andreas Klocke & Sven Stadtmüller: The Significance of Social Capital in the Health Behaviour of Young People. Vortrag auf der 6th Conference of the International Society for Child Indicators. Montreal 29.6.2017

Andreas Klocke & Sven Stadtmüller: Ein Demografieatlas für die Region FrankfurtRheinMain. Vortrag auf dem 7. Demografiekongress, ihk Frankfurt 28.3.2017 

2016

Andreas Klocke: Lebensverlaufsperspektive auf Gesundheit und soziale Ungleichheit im Jugendalter. Vortrag auf der Veranstaltung "Gesund lernen in der Schule", Landeskonferenz Hessen der HAGE, Frankfurt 7.12.2016.

Andreas Klocke, Sven Stadtmüller & Andrea Giersiefen: Eine Lebensverlaufsperspektive sozialer Ungleichheit auf Gesundheit im Jugendalter. Vortrag auf dem workshop " Gesundheitliche Ungleichheit im Lebensverlauf", Robert Koch Institut, Berlin 23.11.2016.

Andreas Klocke & Sven Stadtmüller: Einstellungen zum Fremdsein im Stadt - Land Vergleich (ISSP). Vortrag auf dem workshop "Die Stadt und das Fremde" Vorbereitung der 8. Hessenkonferenz Stadtforschung, Frankfurt University of Applied Sciences, 15.7.2016.

Andreas Klocke, Andrea Giersiefen & Sven Stadtmüller: Posterpräsentation "Lebensverlaufsperspektive und soziale Ungleichheit: Jugendgesundheit" auf dem 16. Kongress "Armut und Gesundheit" am 17.3.2016 an der TU Berlin

Andreas Klocke: Die wachsende Bedeutung von Prävention im demografischen Wandel. Vortrag bei der BKK Süd in Stuttgart am 10.3.2016.

2015

Andreas Klocke: Soziale Ungleichheit und Armut in Deutschland und ihre gesundheitlichen Folgen für Kinder und Jugendliche. Vortrag auf dem Symposium "Tut Armut weh?", "Deutscher Schmerzkongress", Mannheim, 17.10.2015 

Andreas Klocke, Amy Clair & Jonathan Bradshaw: International Variation in Child Subjective Well-Being within OECD Countries. Vortrag auf der 5th Conference of the International Society for Child Indicators, University of Cape Town (ZA) 2-4. September 2015

Andreas Klocke: Armut und Lebensbedingungen - und ihre Auswirkungen auf die seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Vortrag auf dem 45. Kinder- und Jugendärztekongress, 12-14.6.2015 Berlin.

Andreas Klocke & Sven Stadtmüller: Soziales Kapital und Gesundheitsverhalten im Kindes- und Jugendalter. Vortrag auf der Tagung „Lebenslauf, soziale Netzwerke und gesundheitliche Ungleichheit“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie am 28/29.5.15 an der Universität Rostock.

Andreas Klocke, Jonathan Bradshaw & Amy Clair: Subjektives Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen im internationalen Vergleich. Vortrag auf der Veranstaltung Armut und Gesundheit an der TU Berlin. Berlin  5.3.2015

2014

Die FrankfurtRheinMain Studie. Vortrag auf dem Workshop "Vom größten Wettbewerber zum engsten Partner - Die Internationalität von FrankfurtRheinMain als Imagefaktor. Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Frankfurt am Main. Frankfurt am Main, Römer 7.2.2014

Lebenswelten versus Arbeitswelten? - Zukünftige Herausforderungen für die Personalpolitik. Vortrag an der Dualen Hochschule (DHBW) Lörrach. Lörrach 13.11.2014

Internationale Fach- und Führungskräfte als Standortfaktor. Impulsvortrags auf der Veranstaltung "Global Mobility in FrankfurtRheinMain. IHK Frankfurt am Main 21.11.2014

2013

Der demographische Wandel in Deutschland. Konsequenzen und Perspektiven für eine alternde und schrumpfende Gesellschaft. Vortrag auf der Jahresversammlung der AG Betriebliche Altersversorgung und Lebensversicherung. ERGO Versicherungsgruppe, Düsseldorf 29.11.2013

Andreas Klocke, Jonathan Bradshaw & Amy Clair: Subjektives Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen im internationalen Vergleich – Eine Analyse des Health Behaviour in School Aged Children – A WHO Cross National Survey (HBSC). Vortrag auf der Jahrestagung der Sektion Soziale Indikatoren der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. 19.9.2013 am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.

Andreas Klocke & Sarah Maier: Zur gesundheitlichen Lage von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Vortrag auf der 109. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ). 12.-15.9.2013 in Düsseldorf.

Andreas Klocke, Jonathan Bradshaw & Amy Clair: Evaluation of a multi-dimensional index of subjective well-being. Paper presented at the Health Behavior in School Aged Children (HBSC) 30th Anniversary Conference, 18-21 June 2013, University of St Andrews, Scotland.

2012

Berufswelten und Familienwelten – wie verändert der Demografische Wandel das Verhältnis von Beruf und Familie? Vortrag auf der Preisverleihung "Unternehmen Familie 2012" der ihk Saarland. Saarbrücken 6.11.2012

Protektive Faktoren in der Schulgesundheit – Ergebnisse der HBSC Studie Hessen 2010. Vortrag auf der Veranstaltung des Hessischen Kultusministeriums "Die gesundheitsfördernde Schule" am 22.9.2012 an der Goethe Universität Frankfurt am Main.

Podiumsdiskussion zu Kinder- und Jugendarmut. Hessischer Jugendring, Wiesbaden 21.6.2012

Berufswelten und Familienwelten – Wie verändert der Demografische Wandel das Verhältnis von Beruf und Familie?. Vortrag auf der 14. Zertifikatsverleihung der berufundfamilie gGmbH am 11.6.2012 in Berlin.

Demografischer Wandel – ein Plus für die Wirtschaft?. Vortrag der Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung und den Demografie-Experten: Demografischer Wandel: Ein Plus für die Wirtschaft!?!. Frankfurt 24.1.2012

2011

Trends der demografischen Entwicklung in Hessen und RheinMain. Vortrag auf dem Symposium "Den Demografischen Wandel gestalten – Planungskonzepte für Hessen und Rhein-Main" am 7.10.2011 an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden.

Soziales Kapital als protektiver Faktor in der gesundheitlichen Entwicklung der Kinder und Jugendlichen.  Vortrag auf der Landeskonferenz  "Kinder und Jugendliche stark machen – Kompetenzförderung als Strategie der Gesundheitsförderung. Frankfurt 24.8.2011. 

Immer ärmer, immer kränker? Vortrag auf dem Bundeskongress der Kinder- und Jugendärzte. Berlin 15./16.6.2011 

Weniger, älter, bunter: Der demografische Wandel in Deutschland. Vortrag im bayerischen Landtag. München 10.5.2011

Die Frankfurt Rhein Main Studie. Vortrag auf der 3. Hessenkonferenz Stadtforschung, 7/8. April 2011 an der FH Frankfurt am Main.

Überblick zur aktuellen Entwicklung der Demografischen Entwicklung bis 2050 in Deutschland. Vortrag auf dem SAP Personalwirtschaftskongress, Mannheim 29.3.2011

Armut und Kinderarmut in Deutschland. Veranstaltungsreihe "Armut in einem reichen Land" des Kreises Offenbach und der Liga der freien Wohlfahrtsverbände. Offenbach 21.3.2011

Die Frankfurt Rhein Main Studie. Vortrag auf dem Demografiekongress der IHK Frankfurt am 1.3.2011 

2010

Demografiemanagement: Wissenschaftlicher Überblick zur aktuellen Entwicklung des demografischen Wandels bis 2050 in Deutschland. Vortrag auf der Fachtagung "Strategisches Demografiemanagement" der Quadriga Hochschule, Frankfurt 9.12.2010

Gesundheit und soziale Ungleichheit, Vortrag auf der Tagung  "gesund – na und!" des Bundesnetzwerks Offene Jugendarbeit Österreich, Wörgl 29-30.11.2010

Die Hertie FrankfurtRheinMain Studie 2010. Vortrag auf der Sektion Soziale Indikatoren auf dem 35. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Frankfurt am Main, 13.10.2010

Gesundheitspolitik für Kinder und Jugendliche. Vortrag auf der Tagung Wege aus der Kinderarmut. Erfurt 3-4.4.2010

Webredaktion Fb 4ID: 3951
letzte Änderung: 15.07.2019